Der Bundeswahlleiter

Europawahl 2014: Erste Sitzung des Bundeswahlausschusses am 14. März 2014

Wiesbaden (ots) - Wie der Bundeswahlleiter mitteilt, findet am Freitag, 14. März 2014, um 11.00 Uhr in Berlin im Deutschen Bundestag, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (Eingang Adele-Schreiber-Krieger-Str. 1), Raum 3.101 (Anhörungssaal) die erste Sitzung des Bundeswahlausschusses zur Europawahl 2014 statt. In dieser Sitzung entscheidet der Bundeswahlausschuss über die Zulassung der Listen für einzelne Länder und der gemeinsamen Listen für alle Länder von Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen.

Der Bundeswahlausschuss besteht aus dem Bundeswahlleiter als Vorsitzendem sowie acht von ihm berufenen Wahlberechtigten als Beisitzern und zwei Richtern des Bundesverwaltungsgerichts (§ 4 Europawahlgesetz in Verbindung mit § 9 Absatz 2 Bundeswahlgesetz), für die jeweils ein Stellvertreter oder eine Stellvertreterin vorgesehen ist. Der Bundeswahlausschuss zur Europawahl 2014 setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Vorsitzender:		Roderich Egeler, Bundeswahlleiter
Stellvertreter:		Dieter Sarreither, Stellvertretender
   Bundeswahlleiter
Beisitzer:		Prof. Dr. Michael Brenner (CDU)
Stellvertreter:		Dr. Peter Dany (CDU)
Beisitzer:		Hartmut Geil (GRÜNE)
Stellvertreter:		Michael Kellner (GRÜNE)
Beisitzerin:		Petra Kansy (CDU)
Stellvertreter:		Dr. Detlef Gottschalck (CDU)
Beisitzer:		Jörg Paschedag (FDP)
Stellvertreter:		Dr. Thomas Hahn (FDP)
Beisitzer:		Dr. Johannes Risse (SPD)
Stellvertreter:		Thomas Notzke (SPD)
Beisitzerin:		Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast (SPD)
Stellvertreterin:	Monika Zeeb (SPD)
Beisitzer:		Dr. Hans Michael Strepp (CSU)
Stellvertreter:		Dr. Tobias Miethaner (CSU)
Beisitzerin:		Halina Wawzyniak, MdB (DIE LINKE)
Stellvertreterin:	Claudia Gohde (DIE LINKE)
Mitglied:		Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht 
			Werner Neumann
Stellvertreter:		Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht
			Jürgen Vormeier
Mitglied:		Richterin am Bundesverwaltungsgericht
			Dr. Renate Philipp
Stellvertreterin:	Richterin am Bundesverwaltungsgericht
			Dr. Kirsten Kuhlmann 

Umfangreiche Informationen zur Europawahl 2014 bietet das Internetangebot des Bundeswahlleiters unter www.bundeswahlleiter.de.

Wichtige Hinweise:

Die Sitzung des Bundeswahlausschusses ist öffentlich. Zuschauer der Sitzung müssen vor Betreten der Bundestagsgebäude eine Eingangskontrolle durchlaufen und sich dabei ausweisen.

Medienvertreter ohne Bundestags-Dauerakkreditierung müssen sich im Vorfeld über die Pressestelle des Deutschen Bundestages akkreditieren: http://www.bundestag.de/presse/akkreditierung/index.html. Dort steht ein entsprechendes Antragsformular zum Download bereit.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Bundestages, Telefon: (030) 227 37171.

Vertreter von Hörfunk und Fernsehen werden zusätzlich gebeten, sich bis zum 12. März 2014, 10.00 Uhr, bei der Pressestelle des Bundeswahlleiters unter presse@destatis.de anzumelden

Weitere Auskünfte gibt:Büro des Bundeswahlleiters Telefon: (0611) 75-4863 http://www.bundeswahlleiter.de/de/kontakt/index.html

Pressekontakt:

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:
Der Bundeswahlleiter
Telefon: (0611) 75-3444
E-Mail: presse@destatis.de

Original-Content von: Der Bundeswahlleiter, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Bundeswahlleiter

Das könnte Sie auch interessieren: