Landesbank Baden-Württemberg

Landesbank Baden-Württemberg kauft vom W&W-Konzern 25,1%-Paket an der BW-Bank AG

    Stuttgart (ots) - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) wird von der Wüstenrot & Württembergische AG (W&W AG) und der im Alleineigentum der konzerneigenen Württembergischen Lebensversicherung AG stehenden 1. Beteiligungsgesellschaft für die Württembergische Versicherungsgruppe mbH & Co. KG deren insgesamt 25,1%-Beteiligung an der Baden-Württembergische Bank AG (BW-Bank AG) kaufen. Die bei der LBBW zuständigen Organe und der Aufsichtsrat der W&W AG haben am 6. April 2001 dem Kaufvertrag zugestimmt.

    Die Übernahme einer Minderheitsbeteiligung an der BW-Bank AG durch die LBBW solle vor allem die Unabhängigkeit und Standortverbundenheit der BW-Bank AG als der klassischen Privatbank in Baden-Württemberg festigen und absichern, begründete der Vorsitzende des Vorstands der LBBW, Hans Dietmar Sauer, das beabsichtigte Engagement seines Hauses. Die Diskussion über einen möglichen Zugriff externer Finanzkonzerne solle endgültig beendet werden. Die größten Aktionäre der BW-Bank AG sollen weiterhin in Baden-Württemberg ihren Sitz haben.

    Mit ihrer klaren Privatorientierung decke die BW-Bank AG als Partnerin der Privatkunden und der Unternehmen ein sehr wichtiges Geschäftssegment in Baden-Württemberg ab. Diese Ausrichtung, an der sich nichts ändern dürfe, werde seitens der LBBW begrüßt und unterstützt. Der Kurs der BW-Bank AG werde selbstverständlich wie bisher auf der Basis des Aktiengesetzes durch den Vorstand der BW-Bank AG bestimmt.

    Die W&W AG betrachte dies als positive Perspektive für die BW-Bank AG, betonte deren Vorstandsvorsitzender Dr. Gert Haller. Die Beteiligung an der BW-Bank AG sei vor vielen Jahren insbesondere unter landesspezifischen Gesichtspunkten eingegangen worden, die sich mit dem Verkauf erfüllten. Für die W&W AG habe sie heute keinen konzernstrategischen Charakter. Eingehende Analysen hätten gezeigt, dass die Geschäftsfelder der beiden Unternehmen nur in beschränktem Maße Berührungspunkte böten. Der Verkauf diene der angestrebten Portfoliooptimierung des Finanz-und Vorsorgekonzerns.


ots Originaltext: Landesbank Baden-Württemberg und Wüstenrot &
Württembergische AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Ansprechpartner W&W AG:
Alexander Nothaft
Telefon: 0 71 41/16 47 82

Ansprechpartner LBBW:
Stefan Schütz
Telefon: 07 11/1 27-36 77

Original-Content von: Landesbank Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesbank Baden-Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren: