Landesbank Baden-Württemberg

Als erste Bank in Baden-Württemberg: LBBW startet online-Handelssystem für Devisengeschäfte

    Stuttgart (ots) - Unternehmen und Sparkassen können Devisenkassa-,
Devisentermin- und Geldmarktgeschäfte bei der Landesbank
Baden-Württemberg (LBBW) jetzt rasch und sicher online abschließen.
Der Devisenhandel im LBBW-Geschäftsbereich Capital Markets stellt das
neue System "LBBW-FXtr@der" in einer Startphase ab Anfang Februar
zunächst zehn Pilotkunden in Baden-Württemberg zur Verfügung. Für sie
verläuft der Abschluss von Devisenhandelsgeschäften ab sofort
schneller und komfortabler.
    
    Ab Ende Februar 2001 erfolgt dann die Erweiterung des Angebots auf
alle Sparkassen im Südwesten sowie weitere ausgewählte Firmenkunden
in Baden-Württemberg und den angrenzenden Regionen. Bundesweit zählt
die LBBW damit zu den ersten Banken, die ihren institutionellen
Kunden den online-Direkthandel bei Devisengeschäften ermöglichen.
    
    Devisenhandel im High-Speed-Tempo
    
    Größte Vorteile des LBBW-FXtr@ders, der in Zusammenarbeit mit dem
Londoner IT-Spezialanbieter Cognotec entwickelt wurde, sind die
Beschleunigung der Geschäftsabschlüsse in den Standardgeschäften des
Devisenhandels sowie der unmittelbare Zugang zu den internationalen
Devisenmärkten per Knopfdruck. Mit der Schnelligkeit verbunden ist
also auch eine Kompetenzerweiterung der teilnehmenden
Unternehmenskunden und Sparkassen.
    
    Zur Beschleunigung trägt überdies bei, dass der übliche
Anfragerückstau zu Spitzenzeiten entfällt, da über den online-Weg
permanent Zugriff auf den Devisenhandel der Landesbank
Baden-Württemberg besteht. Ein weiterer Vorteil dieser neu
gestalteten Abläufe ist, dass im LBBW-Devisenhandel mehr
Beratungskapazität frei wird. Dadurch wird er der starken und
kontinuierlich wachsenden Kundennachfrage nach komplexen und
beratungsintensiven Devisenhandelsstrukturen noch besser gerecht.
    
    Alle weltweit gängigen Währungen
    
    Der LBBW-FXtr@der  bietet alle im weltweiten Devisenhandel
wichtigen Währungen. Neben den "großen Währungen" wie dem US-Dollar
oder dem japanischen Yen sind dies beispielsweise auch die
tschechische Krone und die indische Rupie.
    
    Das neue System steht den Nutzern zunächst zu den üblichen
Handelszeiten zur Verfügung, also Montags bis Freitags von acht bis
17 Uhr. Denkbar und technisch machbar ist allerdings eine Ausweitung
dieser Zeiten bis hin zum 24-Stunden-Service. Wann es dazu kommt,
will die LBBW zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.
    
    Hohe Sicherheit trotz überschaubarer Technik
    
    Um den LBBW-FXtr@der zu nutzen, benötigen die teilnehmenden
Institute lediglich einen Internet-PC. Der Zugang zum online-Handel
ist passwortgeschützt und wird durch das bewährte
"verisign"-Verschlüsselungsverfahren abgesichert.
    
    Damit sich interessierte Sparkassen und andere institutionelle
Kunden mit der Funktionsweise des LBBW-FXtr@ders vertraut machen
können, wird in die Internetseiten des Geschäftsbereichs Capital
Markets der Landesbank Baden-Württemberg demnächst eine Demoversion
des Systems eingestellt, welche die probeweise Nutzung ermöglicht.
    
ots Originaltext: LBBW
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Thilo Weinert
Presse und Information
Am Hauptbahnhof 2
70173 Stuttgart
Telefon (07 11) 127 - 64 02
Telefax (07 11) 127 - 62 80
Thilo.Weinert@lbbw.de
www.lbbw.de

Original-Content von: Landesbank Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesbank Baden-Württemberg

Das könnte Sie auch interessieren: