Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

23.08.2009 – 10:05

Gruner+Jahr, art

art 9/09: Die irrsinnigsten Ausstellungstitel

    Hamburg (ots)

Für die aktuelle Ausgabe von art hat sich die Redaktion auf die Suche nach den ungewöhnlichsten und ausgefallensten Ausstellungstiteln gemacht. Skurril anmutende Titel wie "Vererbungslinie Vampyropoda", "Behängt, Behaart, Belüftet" oder "Wohnen in der Strahlenkälte" lassen nicht wirklich auf die Inhalte der Ausstellungen schließen.

    Die zwölf Favoriten der art-Redaktion:

    1. Vererbungslinie Vampyropoda Galerie Michael Janssen, Berlin 2. Défilez tas d'os! / Behängt, Behaart, Belüftet E-Werk, Freiburg 3. Wohnen in der Strahlenkälte Sabine Schmidt Galerie, Köln 4. Alternative Objekte & Séancen mit dem Kastanienzwerg Drei Raum für Gegenwartskunst, Köln 5. Wartopia - Globalpix Künstlerhaus Bethanien, Berlin 6. Raumporthesen für frei zusammenwachsende Sozialorganismen art transponder, Berlin 7. The Phantasmal Boondocker Galerie Neugerriemschneider, Berlin 8. A Spot of Turf fouled by Galerie b2, Leipzig 9. Who are you this Time? Galerie Thomas Flor, Düsseldorf 10. Hirnlego Lothringer 13, Städtische Kunsthalle München 11. Blickdicht - Union Wahnfried Ausstellungsraum Jürgen Bahr, Köln 12. Body Berserk Kunsthallen Brandts, Odense

    art ist Europas größtes Kunstmagazin und Marktführer im Segment der Kunstzeitschriften. Die monatlich erscheinende Zeitschrift informiert auf journalistisch anspruchsvolle, verständliche und unterhaltsame Weise über alle wichtigen Ereignisse, Entwicklungen und neuen Trends der internationalen Kunstszene. Neben Malerei, Plastik und Architektur wird auch über jüngere Gattungen wie Fotografie, Videokunst, Design und CrossCulture berichtet.

Pressekontakt:
Maike Pelikan
art Marktkommunikation
20444 Hamburg
Telefon  +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
Telefax  +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83
E-Mail      presse@art-magazin.de
Internet  www.art-magazin.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, art, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, art
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, art