Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Keine Meldung von ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH mehr verpassen.

13.02.2020 – 10:00

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Entertainment hat einen neuen Namen: Die SevenOne Entertainment Group vereint Sendermarken, Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft

Entertainment hat einen neuen Namen: Die SevenOne Entertainment Group vereint Sendermarken, Content-, Digital- und Vermarktungsgeschäft
  • Bild-Infos
  • Download

Unterföhring (ots)

-	ProSiebenSat.1 stellt die Weichen für ein plattformunabhängiges 
Entertainment-Unternehmen
-	Nicole Agudo Berbel, Henrik Pabst und Thomas Wagner ziehen in die 
Geschäftsführung ein
 
Unterföhring, 13. Februar 2020. Alle Zeichen stehen auf Zukunft. "Wir
sind schon längst kein reines TV-Unternehmen mehr, sondern entwickeln
uns konsequent zu einem plattformunabhängigen Entertainment-Haus", so
Wolfgang Link, Co-CEO Entertainment der ProSiebenSat.1 Media SE. "Und
das gelingt uns, indem wir mehr eigene Inhalte produzieren, die wir 
auf unterschiedlichen Plattformen anbieten und auswerten können." 
"Mit mehr Präsenz diversifizieren wir auch unsere Umsätze weiter", 
ergänzt Michaela Tod, Co-CEO der Entertainmentsäule des Konzerns. 
Wolfgang Link weiter: "Wir haben intensiv daran gearbeitet, unsere 
Sendermarken, das Content- und Digitalgeschäft und die Vermarktung 
unter einem Dach zusammenzubringen. Mit der neuen Struktur sind wir 
ideal aufgestellt, um DAS Entertainment-Haus im deutschsprachigen 
Raum zu werden", fasst Link die Arbeit der vergangenen Monate 
zusammen. Das Ergebnis: eine einzigartige Entertainment-Power über 
alle Plattformen hinweg. Ab Sommer 2020 werden in der neu gegründeten
SevenOne Entertainment Group die ProSiebenSat.1 TV Deutschland mit 
ihren Sendern, die SevenOne Media und weitere Entertainment-Bereiche 
gebündelt. 

Der Fokus der SevenOne Entertainment Group
Eigene Inhalte und Rechte: In Zukunft wird sich das Unternehmen noch 
stärker auf die Produktion von eigenen Inhalten und deren Rechte 
konzentrieren. Dazu gehören die Fortführung erfolgreicher 
Programm-Marken wie "The Masked Singer", "Germany's Next Topmodel" 
oder "Promi Big Brother" mit einem umfangreichen Digital-Angebot 
sowie die Ausweitung von Infotainment-Formaten. Außerdem wird die 
Gründung von Produktionsfirmen wie Pyjama Pictures, dem Joint Venture
mit Christian Ulmen und Carsten Kelber, und die engere Anbindung von 
Künstlern an das Unternehmen weiter vorangetrieben. "Wir wollen die 
erste Adresse für Talente vor und hinter der Kamera im 
deutschsprachigen Raum sein", so Wolfgang Link.

Inhalte brauchen Plattformen: Zum eigenen Entertainment-Universum 
gehören die starken Sender-Marken ProSieben, SAT.1, Kabel Eins und 
sixx. In den letzten Monaten wurde der digitale Fußabdruck des 
Unternehmens stark ausgebaut: Vor acht Monaten startete die 
erfolgreiche Streaming-Plattform Joyn (7 Mio. aktive Nutzer monatlich
/ 6,5 Mio. App-Downloads bis Ende Dezember). Joyn bietet neben über 
60 für den Nutzer kostenlosen Live-Kanälen auch zahlreiche exklusive 
und internationale Premium-Originals. Zusätzlich sind für 2020 zwölf 
Joyn-Eigenproduktionen (Originals) geplant. 
Studio71, die weltweite Nummer eins als Produzent und Distributor von
Social-Videos ist ebenso Bestandteil des umfangreichen Portfolios wie
der in Kürze startende Audio-Streaming-Dienst FYEO, der neben 
Podcasts auch aufwendige Hörspiele anbietet. Ziel ist es, eines der 
stärksten Podcast-Angebote im deutschen Markt (u.a. "Baywatch 
Berlin") aufzubauen. Apps wie die Galileo-App oder Quipp sind weitere
Bausteine, dazu kommen große digitale Erlebniswelten rund um starke 
Marken wie "Germany's Next Topmodel", "Big Brother" oder "The Masked 
Singer".  

Wachstumsmarkt plattformübergreifende intelligente Werbeprodukte 
(Total & Smart Reach): Durch die Vernetzung von TV-Reichweite mit 
digitalen Plattformen schafft die Entertainment Company attraktive 
Werbeprodukte und ist globaler Innovationsführer beim Wachstumsthema 
Addressable TV. Die Nachfrage ist sehr hoch: Mehr als 100 
Spot-Kampagnen wurden im letzten Jahr umgesetzt, mit einem starken 
Wachstum im 4. Quartal und über 800 Addressable TV-Kampagnen 
insgesamt. Aus dieser Stärke heraus ist auch d-force entstanden, das 
Joint-Venture mit der Mediengruppe RTL, das seit 1. Februar 2020 auch
in Österreich angeboten wird. 
 
Auf die organisatorische Neustrukturierung folgen Anpassungen in der 
Geschäftsführung zum 1. März 2020: Henrik Pabst verantwortet als 
Chief Content Officer alle Content-Themen, Thomas Wagner steuert als 
Chief Sales Officer den Vermarktungs-Bereich, Nicole Agudo Berbel 
verantwortet als Chief Distribution Officer die Bereiche Distribution
und Pay-TV.
"Mit seinem umfangreichen Know-how über die internationale 
Unterhaltungsbranche hat Henrik Pabst in den vergangenen Monaten das 
Angebot der Sendergruppe an erstklassigen Entertainment-Inhalten auf 
allen Plattformen für die Zuschauer und Konsumenten weiterentwickelt 
und den Bereich Content neu strukturiert. Langjährige Marktexpertise 
und Fachkompetenz in den Segmenten Distribution und Pay-TV bringt 
Nicole Agudo Berbel mit in die neue Geschäftsführung. Sie hat in den 
vergangenen Jahren unter anderem erfolgreich unser Senderportfolio 
über alle Distributionsplattformen hinweg auf- und ausgebaut, was auf
unsere Multiplattform-Strategie einzahlt," begrüßt Wolfgang Link die 
neue Unterstützung. "Mit seiner langjährigen Sales-Expertise und 
seinem exzellenten Gespür für die Kundenbedürfnisse ist Thomas Wagner
natürlich eine willkommene Verstärkung der neuen Geschäftsführung", 
so Michaela Tod.   

"Wir haben ein klares Ziel: die Zukunft des Entertainments neu zu 
definieren! Und genau das setzen wir jetzt um", so Wolfgang Link. 
"Die Stärke unserer neu aufgestellten SevenOne Entertainment Group 
liegt nicht allein darin, dass wir sämtliche Content-, Digital- und 
Sales-Bereiche unter ein Dach zusammengezogen haben, sondern darin, 
dass wir immer vernetzter denken und arbeiten und damit mehr denn je 
unsere Zuschauer und Kunden in den Mittelpunkt stellen."
 

Bei Fragen:
Diana Schardt
SVP Kommunikation/PR
ProSiebenSat.1 TV Deutschland
Tel: +49 89 95078020
Diana.Schardt@ProSiebenSat1.com 

Original-Content von: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH