ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Wachstum! ProSiebenSat.1 TV Deutschland mit starken 29,5 Prozent Marktanteil in 2015
Kleine Sender ganz groß

Unterföhring (ots) -

   - Sendergruppe wächst um 0,8 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr
   - Abstand zu den RTL-Sendern der IP-Gruppe auf Rekordniveau
   - SAT.1 einziger großer deutscher Privatsender, der zulegt
   - ProSieben verkürzt den Abstand zum Marktführer deutlich
   - SAT.1 Gold und ProSieben MAXX mit Jahresbestwerten 

Auf Wachstum programmiert: Mit starken 29,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und einem Plus von 0,8 Prozentpunkten vs. 2014 (28,7% MA) schließen die Sender der ProSiebenSat.1 TV Deutschland (SAT.1, ProSieben, kabel eins, sixx, SAT.1 Gold und ProSieben MAXX) das vergangene Jahr ab. Die Sendergruppe bestätigt damit einmal mehr ihre erfolgreiche Expansionsstrategie - seit 2012 verzeichnen die Jahresmarktanteile der ProSiebenSat.1 TV Deutschland kontinuierlich ein deutliches Plus (2012: 27,8% MA / 2013: 28,1% MA / 2014: 28,7% MA). Ebenfalls ein deutliches Plus für den Abstand zu den RTL-Sendern der IP-Gruppe (RTL, Vox, Super RTL, n-tv, RTL Nitro): Mit 5,2 Prozentpunkten Marktanteil liegt die Differenz auf neuem Rekordniveau (IP 2015: 24,3% MA).

Die Sender der ProSiebenSat.1 TV Deutschland im Einzelnen: SAT.1 9,3% / ProSieben 10,9% / kabel eins 5,3% / sixx 1,4% / SAT.1 Gold 1,3% / ProSieben MAXX 1,2%.

Wolfgang Link, Vorsitzender der Geschäftsführung: "2015 war ein gutes Jahr für unsere Sendergruppe. Unsere kleinen Sender entwickeln sich prächtig: ProSieben MAXX feiert nicht zuletzt aufgrund der guten Performance der 'ran NFL' den besten Jahreswert seiner Geschichte, SAT.1 Gold hat in diesem Jahr seinen Marktanteil nahezu verdoppelt! SAT.1 konnte trotz des ein oder anderen nicht so erfolgreichen TV-Experiments als einziger großer Privatsender seine Performance im Vergleich zum Vorjahr verbessern. Mit TV-Events wie die 'Die Hebamme II' oder 'The Voice Kids' ist der Sender gleich zu Jahresbeginn wieder stark aufgestellt. Für ProSieben war 2015 ein emotionales Jahr: Die Bombendrohung beim Topmodel-Finale und der Abschied von Entertainment-Legende Stefan Raab ließen Raum für eine Menge Gefühle. Noch mehr Raum werden 2016 die Neustarts im ProSieben-Programm haben. Das erste Halbjahr auf ProSieben ist voll von neuen Samstagabend-Shows, neuer Comedy und neuen US-Serien. sixx schließt das Jahr stabil auf Vorjahresniveau ab, konnte sich im Halbjahresvergleich steigern und ist damit auf einem guten Weg ins neue Jahr. Mit dem besten Monatsmarktanteil seit fünf Monaten schließt kabel eins 2015 ab und kann diesen Trend mit vielen Neustarts allein im Januar sicher fortsetzen. Wir werden weiter mutig sein und auch 2016 eine Vielzahl an neuen Programmideen auf den Schirm bringen."

2015 - Die Sender im Rückblick:

Historisch. ProSieben verkürzt den Abstand auf den Marktführer weiter Starkes Jahr. ProSieben bestätigt 2015 den positiven Trend der letzten Jahre und verkürzt den Abstand auf Marktführer RTL um 0,3 Prozentpunkte (Z. 14- 49 J.). So knapp war es zwischen den beiden Sendern noch nie zuvor. Mit 10,9 Prozent Marktanteil ist ProSieben die immer stärker werdende Nummer 2 im deutschen Fernsehen. Klarer Marktführer ist ProSieben bei den jungen Zuschauern. Mit 18,9 Prozent Marktanteil (Z. 14-29 J.) und 15,2 Prozent (Z. 14-39 J.) liegt ProSieben in beiden Zielgruppen mit größer werdendem Vorsprung vor den Verfolgern. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen erreicht diese Zielgruppen kaum noch. Was macht ProSieben so stark? In einer guten Daytime brilliert "taff" mit einem sehr guten Jahr. "Galileo" läuft am Vorabend nach schwachem Start ins Jahr zu alter Form auf. Überragend: "Galileo Big Pictures" am Samstagabend. Die US-Serien "Under the Dome", "The 100", "Gotham" und "The Flash" punkten. Sehr erfolgreich performt ProSieben mit seinen Shows: "Germany's next Topmodel", "The Voice of Germany", "Schlag den Raab", "Mein bester Feind" und die neue Show "Teamwork" überzeugen das Publikum.

SAT.1: Marktführer am Morgen

Als einziger großer Sender kann SAT.1 in der werberelevanten Zielgruppe (Z. 14-49 J.) in 2015 zulegen und schließt das Jahr mit 9,3 Prozent Marktanteil ab (2014: 9,2 Prozent). In der SAT.1-Relevanz-Zielgruppe (Z. 14-59 J.) sind es 9,5 Prozent Marktanteil. Mit dem erfolgreichen "SAT.1-Frühstücksfernsehen" (bis zu 19,3% MA) ist der Sender 2015 Marktführer am Morgen. Sehr gut liefen für den Familiensender außerdem Shows wie "The Voice of Germany", "The Voice Kids" und "Superkids", TV-Events wie "Die Ungehorsame" oder "Die Udo Honig Story" und Reality-Formate wie "Promi Big Brother", "Julia Leischik sucht: Bitte melde Dich!" oder "Das große Backen".

kabel eins: starke Access und erfolgreiche neue Eigenformate Bodenständig gut: kabel eins schließt 2015 mit einem Marktanteil von 5,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ab (2014: 5,5 Prozent Marktanteil). Für eine starke Access Prime sorgen die eigenproduzierten Erfolgs-Formate "Abenteuer Leben - täglich neu entdecken", "Mein Lokal, Dein Lokal - Wo schmeckt's am besten?" und "Achtung Kontrolle! Einsatz für die Ordnungshüter". In der Prime Time punktet kabel eins zuverlässig sowohl mit neuen Factual-Formaten wie "Rosins Kantinen - Ein Sternekoch undercover", "Tamme Hanken - Der Knochenbrecher on tour" oder "Die spektakulärsten Kriminalfälle - Dem Verbrechen auf der Spur" als auch mit Fiction in den Rubriken "Die besten Filme aller Zeiten", "Action Heroes" und "Kult Kino um Mitternacht".

sixx setzt erfolgreich auf Eigenproduktionen Mit mutigen Eigenproduktionen zum Erfolg: sixx landete 2015 einen echten Überraschungshit mit der ersten Cover-up-Casting-Show "Horror Tattoos". Auch die dreimonatige Staffel der Reality-Show "Big Brother" lag deutlich über Senderschnitt. Damit und mit weiteren eigenen Programmen wie der nächtlichen Verlängerung von "Promi Big Brother", Enie van de Meiklokjes' "Sweet & Easy" und "HANDMADE" sowie dem sixx-Magazin "Like us." lief es im zweiten Halbjahr deutlich besser als im ersten. Leichtes Wachstum verzeichnete sixx 2015 in seiner Relevanz-Zielgruppe der 14- bis 39-jährigen Frauen und steigerte sich auf 2,6 Prozent Marktanteil (2014: 2,5% MA).

Wachstumssieger SAT.1 Gold

In 2015 springt SAT.1 Gold auf einen Spitzen-Marktanteil von 1,3 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern. Damit verzeichnet der Sender ein überdurchschnittlich starkes Plus von 0,6 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr und verdoppelt nahezu den Marktanteil (2014: 0,7 % MA). In der Relevanz-Zielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen steigert SAT.1 Gold den Marktanteil auf sehr starke 2,3 Prozent - einem Plus von mehr als einem Prozentpunkt gegenüber dem Vorjahr (2014: 1,2% MA). Zu den Erfolgs-Faktoren bei SAT.1 Gold zählen Kult-Serien wie "Bonanza", "K11 - Kommissare im Einsatz" oder "Der Bulle von Tölz" und Service-Magazine mit den Moderatoren Ingo Lenßen, Ulrich Meyer und Christian Mürau.

ProSieben MAXX wächst weiter: 1,2 Prozent Marktanteil im zweiten Sendejahr ProSieben MAXX setzt sein kontinuierliches Wachstum fort und schließt sein zweites volles Sendejahr mit hervorragenden 1,2 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern ab. Im Vergleich zum Vorjahr legt ProSieben MAXX 0,2 Prozentpunkte zu. Besonders erfolgreich ist der Sender "jeden verdammten Sonntag" mit der NFL bei "ran Football", Eigenproduktionen wie "BeefBattle - Duell am Grill" und Mysteryserien wie "Akte X". In seiner Relevanz-Zielgruppe (14- bis 39-jährige Männer) schließt ProSieben MAXX das Jahr mit sehr guten 2,0 Prozent Marktanteil ab.

Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (Fernsehpanel D+EU). Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research. Erstellt: 01.01.2016 für den Zeitraum 01.01.-31.12.2015 (Halbjahres- und Quartalswerte 01.01.-30.12.2015); vorläufig gewichtet: 28.12.-31.12.2015. ProSieben MAXX seit Sender-Start 03.09.2013 gewichtet / SAT.1 Gold seit Sender-Start 17.01.2013 gewichtet: Die Berechnung der Jahres-Werte erfolgt nach AGF-Konvention. Alle Marktanteile, sofern nicht anders angegeben, für Zuschauer 14 bis 49 Jahre.

Kontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Kommunikation/PR - Communication Projects Dagmar Brandau Tel: 089/9507-2185 Dagmar.Brandau@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: