Leuphana Universität Lüneburg

Einladung zum Pressegespräch: ARTotale: Streetart Festival als spektakulärer Studienstart an der Leuphana Universität Lüneburg

Lüneburg (ots) - Weltbekannte Streetart-Künstler verändern das Stadtbild Lüneburgs - 1.200 Studierende unterstützen Künstler mit selbst produzierten Videos - Kooperation von Stadt und Universität ermöglicht für Deutschland einzigartigen Studienbeginn

Vom 1. bis zum 9. Oktober wird Lüneburg Schauplatz der internationalen Streetart-Szene. Rund 35 weltweit renommierte Künstler werden das Stadtbild verändern und mit ihren Graffiti, Paste-Ups, Installationen oder Skulpturen eine breite öffentliche Diskussion auslösen. Rund 1.200 Studienanfänger werden sie darin mit Hilfe von Videoclips unterstützen. Die Filme werden anschließend von einer Jury bewertet.

Wir möchten Sie gerne im Detail mit dem Projekt "ARTotale" vertraut machen, und zwar im Rahmen eines Pressegesprächs am 7. Oktober 2009 um 11 Uhr auf dem Campus der Leuphana Universität Lüneburg (Scharnhorststr. 1, Gebäude 10).

Als Gesprächspartner stehen Ihnen in Lüneburg zur Verfügung: Holm Keller, Kanzler der Leuphana Universität und Projektverantwortlicher, der Kurator Rik Reinking, sowie beteiligte Künstler und Studierende. Im Anschluss findet eine Führung zu den Kunstwerken statt. Wir freuen uns, Sie zu diesem Pressegespräch begrüßen zu können. Sie erleichtern unsere Planung, wenn Sie sich bitte bis zum 5. Oktober 2009 unter der Adresse medienkontakt@leuphana.de oder mit dem beigefügten Faxformular anmelden. Falls Sie für eine Berichterstattung weiteres Material benötigen oder Interviews mit Künstlern verabreden möchten, teilen Sie uns das gerne ebenfalls mit.

Mit der bundesweit einmaligen Lehrveranstaltung "ARTotale" startet die Leuphana Universität Lüneburg in das neue Semester. Vom 1. bis zum 9. Oktober wird Lüneburg Schauplatz der internationalen Streetart-Szene. Rund 35 weltweit renommierte Künstler werden zusammen mit 1.200 Studienanfängern zum Studienstart an der Leuphana Universität das historische Stadtbild der Hansestadt Lüneburg verändern und mit künstlerischen Arbeiten in den öffentlichen Raum eingreifen. Neben Graffiti, Paste-Ups, Installationen und Skulpturen der Künstler entstehen dabei 350 von den Studierenden produzierte Videofilme, die anschließend von einer anspruchsvollen Jury aus Filmexperten bewertet werden. Die 1.200 Erstsemester-Studierenden der Leuphana Universität haben die Aufgabe, am künstlerischen Schaffensprozess durch selbst erstellte Videoclips teilzunehmen. Die von den Studienanfängern in kleinen Teams unter Anleitung von Experten konzipierten und produzierten Filme werden anschließend von einer Jury bewertet und online veröffentlicht. Den Vorsitz der Jury übernimmt Dieter Kosslick, der Direktor der Berlinale - Internationale Filmfestspiele Berlin.

Holm Keller, Kanzler und verantwortlicher Vizepräsident der Leuphana Universität Lüneburg, sieht die ARTotale nicht nur als ein bedeutendes Kunst-Ereignis, sondern auch als wichtigen Schritt in einem auf Interdisziplinarität und Sozialkompetenzen ausgerichteten Studium, wie es die Leuphana bietet: "Junge Studierende werden gleich zum Studienbeginn mit einer Aufgabe konfrontiert, die ihre soziale und kommunikative Kompetenz fordert und fördert, fachübergreifendes Denken und Kreativität verlangt. Sie lernen so von Beginn an, dass ein Universitätsstudium an der Leuphana mehr von ihnen verlangt, als ein enger Fachbachelor."

Der renommierte Hamburger Kurator und Sammler Rik Reinking ist verantwortlich für die künstlerische Leitung der ARTotale. Das Lüneburger Projekt versammelt bekannte Namen der internationalen Urban Art-Szene: Zevs, ein Pionier der französischen Streetart-Szene und in Deutschland 2002 bekannt geworden durch eine visual kidnapping Aktion in Berlin, zählt ebenso zu den Akteuren wie DAIM, alias Mirko Reisser, der im gleichen Jahr das 2.000 qm große "Dockart-Projekt" im Hamburger Hafen realisierte. Beide sind - wie ihre Mitstreiter aus insgesamt 10 Ländern - längst im Bereich der bildenden Kunst angesiedelt und in renommierten Museen und Kunstsammlungen vertreten. Die vollständige Liste aller beteiligten Künstler ist auf der Website www.artotale.com zu finden.

Media Contact:

Jeannette Fentroß
Fon +49 4131.677-1092
Fax +49 4131.677-1093
medienkontakt@leuphana.de

Original-Content von: Leuphana Universität Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leuphana Universität Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: