Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG

Weniger Verwaltungskosten, mehr Neugeschäft, hoher Überschuss: Der Jahresabschluss zum 31.12.2009 zeigt das beste Ergebnis seit Gründung der Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG

München (ots) - Am 20. Mai 2010 fand unter Leitung des Vorsitzenden des Aufsichtsrates die ordentliche Vertreterversammlung der Pensionskasse statt. Der Jahresabschluss zum 31.12.2009 wurde von den geschäftsführenden Vorständen Thomas Schätz und Karsten Weber vorgestellt.

Diese erläuterten den Damen und Herren des obersten Organs die einzelnen Ergebnisquellen wie die Versicherungstechnik, die Kapitalanlage und das Kostenergebnis sowie die Verwendung des erzielten Überschusses.

In der Zusammenfassung lässt sich festhalten:

Die Pensionskasse hat mit dem Geschäftsjahr 2009 das erfolgreichste Jahr seit ihrer Gründung vor 40 Jahren abgeschlossen. Hierzu Thomas Schätz: "Insbesondere die Verzinsung der Kapitalanlagen kann sich sehen lassen. Trotz der konservativen und umsichtigen Anlagepolitik beträgt die laufende Durchschnittsverzinsung 4,9 %. Im Bestand der Kapitalanlagen befinden sich keinerlei Staatsanleihen aus den sogenannten "PIIGS-Staaten". Der Reinertrag aus den Kapitalanlagen liegt wiederum über den rechnungsmäßig erforderlichen Zinsen. Die Verwaltungsaufwendungen sind im Vergleich zum Vorjahr zurück gegangen. Entgegen dem Trend in der Branche ist das gezeichnete Neugeschäft der Kasse angestiegen."

Der Abschlussprüfer der Pensionskasse hat den Jahresabschluss mit der Lageberichterstattung des Vorstands geprüft und den uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt.

Der Geschäftsbericht zum 31.12.2009 kann ab sofort von der Homepage der Pensionskasse abgerufen werden ( www.penskasse.de ).

Pressekontakt:

Thomas Schätz
Tel. 089/288 138 0
thomas.schaetz@penskasse.de

Original-Content von: Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pensionskasse der Genossenschaftsorganisation VVaG

Das könnte Sie auch interessieren: