Pampers

Pampers spendet über 100 Millionen Impfdosen an UNICEF zur Bekämpfung von Tetanus bei Neugeborenen

Mit einem beeindruckenden Erfolg startet UNICEF-Projektbotschafterin Nadja Auermann ins neue Jahr. Die zweifache Mutter setzt sich gemeinsam mit Pampers und UNICEF dafür ein, dass Tetanus bei Neugeborenen in Entwicklungsländern bekämpft werden kann. Nun präsentiert sie das Spendenergebnis aus Deutschland,... mehr

Schwalbach am Taunus (ots) - Über 13,1 Millionen Impfdosen alleine aus Deutschland! ++ Projekt-Botschafterin Nadja Auermann: "Wir müssen weiterkämpfen, bis die Krankheit vollständig besiegt ist." ++ Aktion "1 Packung = 1 Impfdosis" wird auch in 2009 fortgesetzt

Mit einem beeindruckenden Erfolg startet UNICEF-Projektbotschafterin Nadja Auermann ins neue Jahr. Die zweifache Mutter setzt sich gemeinsam mit Pampers und UNICEF dafür ein, dass Tetanus bei Neugeborenen in Entwicklungsländern bekämpft werden kann. Nun präsentiert sie das Spendenergebnis aus Deutschland, das aus der Pampers-Aktion "1 Packung = 1 Impfdosis" resultiert. Von Oktober bis Dezember 2008 finanzierte Pampers für jedes mit dem Aktionslogo gekennzeichnete Pampers-Produkt eine Dosis Tetanusimpfstoff.

Rund 13,1 Millionen Impfdosen konnten durch die Aktion, die 2007 hierzulande startete, alleine aus Deutschland an UNICEF gespendet werden. Seit Beginn des Programms im Jahre 2006 sind es weltweit über 100 Millionen Impfdosen. Ein wichtiger Beitrag, um die Infektionskrankheit Tetanus zu besiegen - doch die Herausforderung bleibt groß. Deshalb unterstützt Pampers die Arbeit von UNICEF weiter!

"Wir glauben, dass wir Tetanus bei Neugeborenen bis 2012 eliminieren können, so Dr. Francois Gasse, UNICEF Senior-Gesundheitsexperte für Neugeborenen-Tetanus. Alle drei Minuten stirbt ein Neugeborenes sowie jährlich rund 30.000 Mütter an der tödlichen Infektion. Die betroffenen Babys und Mütter stammen meist aus Entwicklungsländern, in denen es durch Armut und Krieg an einer gesundheitlichen Grundversorgung mangelt.

Nadja Auermann ist Projektbotschafterin für Pampers und UNICEF und kämpft mit der Stärke und Sensibilität einer Mutter dafür, das gemeinsame Ziel zu erreichen. Um sich selbst ein Bild von der Lage vor Ort zu machen, reiste sie ins westafrikanische Liberia, um die tägliche Arbeit von UNICEF beim Kampf gegen Tetanus zu begleiten.

Ihr Fazit nach dem Besuch vor Ort: "Die Impfdosen sind für den Kampf gegen Tetanus immens wichtig. Ich habe gesehen, wie die Mütter mit ihren Babys die Hilfe dankbar annehmen. Wir dürfen die Menschen in ihrer Not nicht alleine lassen und müssen weiterkämpfen bis die Krankheit endgültig besiegt ist. Gemeinsam können wir das schaffen! Ich danke schon jetzt allen Müttern und Vätern, die diese Aktion unterstützt haben!"

In 2009 wird die Kampagne fortgesetzt. Das Ziel, Tetanus bei Neugeborenen zu besiegen, ist bereits in greifbare Nähe gerückt. Pampers hilft mit, dieses Ziel zu erreichen - Packung für Packung. Schritt für Schritt.

Pressekontakt:

Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations OHG
Gabriele Hässig, Tel: 06196-89-6647
E-Mail: haessig.g@pg.com

RPM - revolutions per minute Gesellschaft für Kommunikation mbH
Barbara Hechler, Tel: 030-400066-20
E-Mail: barbara.hechler@rpm-berlin.com

Original-Content von: Pampers, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Pampers

Das könnte Sie auch interessieren: