VisoTech SoftwareentwicklungsgesmbH

VisoTech führt innovatives Qualifikationsprogramm ein

Auch mittelständische Unternehmen können ihren Mitarbeitern einiges bieten.

Wien (ots) - Dass auch mittelständische Unternehmen ihren Mitarbeitern einiges bieten können, zeigt seit einigen Wochen VisoTech. VisoTech ist ein Unternehmen mit Sitz in Wien mit 25 Mitarbeitern, welches sich auf die Entwicklung von Spezialsoftware für die Energiebranche wie z.B. Fahrplanmanagement, Portfoliomanagement, Vertriebscontrolling usw. spezialisiert hat.

Zwtl.: VisoTech hat eine ganz besonders innovative Form eines Qualifikationsprogramms für Mitarbeiter eingeführt.

Jeder Mitarbeiter besitzt einen Fortbildungspass und der Stand der aktuellen Fortbildung wird auf einem Whiteboard, einem sogenannten Kanban-Board, in Form einer Uhr visualisiert. "Kanban kommt eigentlich aus der Produktionssteuerung, eignet sich aber hervorragend, um jeglichen Prozess zu visualisieren", erklärt Johannes Püller, Geschäftsführer der VisoTech. "Die Visualisierung dient als Feedback für den Mitarbeiter und den Vorgesetzten, um den Fortschritt der jeweiligen Ausbildung sichtbar zu machen." erzählt er weiter. Barbara Sigl, die Personalchefin von VisoTech ergänzt: "Wir haben bei der Visualisierung die Form einer Uhr gewählt, weil wir damit zeigen wollen, dass Fortbildung ein immer wiederkehrender Prozess ist. Das soll unsere Mitarbeiter motivieren, ihre Fähigkeiten eigenständig laufend weiter zu entwickeln."

Benötigte Fähigkeiten und Know How werden mit dem Mitarbeiter vereinbart und im Fortbildungspass notiert. Danach kann sich der Mitarbeiter selbständig für eine Fortbildungsmaßnahme entscheiden. Das kann ein Workshop, ein Seminar oder einfach nur ein Buch sein. Der Mitarbeiter wird dabei von der HR-Abteilung unterstützt. Barbara Sigl betont: "Es war uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter viel Eigenverantwortung bei Ihrer Qualifikation tragen. So erreichen wir die höchstmögliche Akzeptanz." Tatsächlich wird das Angebot bereits schon jetzt, kurz nach der Einführung, rege angenommen. Die meisten Mitarbeiter können sich schon bald auf die nächste Fortbildung freuen.

Zwtl.: Über VisoTech

VisoTech wurde 1999 in Wien gegründet und verfügt derzeit über ein 25 Personen umfassendes Team. Seit 2002 hat sich das Unternehmen ausschließlich auf den Strom- und Gasmarkt spezialisiert. Angetrieben durch die Deregulierung des österreichischen Erdgasmarktes wurde das Produkt "Periotheus" entwickelt. Der erste Kunde war der österreichische Erdgasspeicherbetreiber, die Rohöl-Aufsuchungs AG. Seit 2008 ist VisoTech Marktführer für Energielogistiksysteme in Österreich. Heute zählen Firmen wie OMV, Salzburg-AG, Energie Steiermark und weitere namhafte Unternehmen in Österreich, Deutschland, Ungarn, Rumänien und der Türkei zum Kundenstamm von VisoTech.

Die aktuelle Produktlinie von VisoTech - die Periotheus Suite - deckt die Bedürfnisse im gesamten Utility-Bereich ab. Die zentralen Stärken von Periotheus sind die Anpassungsfähigkeit, die menschenfreundliche Handhabung und die zahlreichen Möglichkeiten zur Prozessautomatisierung und Geschäftsoptimierung.

Auf Periotheus setzen heute sowohl große Energiekonzerne als auch regionale Energieversorger in Europa.

Rückfragehinweis:
   VisoTech
   Herr Christian Wandl
   Tel.: +43 6092290 410
   mailto:chw@visotech.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/7173/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: VisoTech SoftwareentwicklungsgesmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VisoTech SoftwareentwicklungsgesmbH

Das könnte Sie auch interessieren: