Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Mediengruppe RTL Deutschland mehr verpassen.

01.02.2020 – 11:40

Mediengruppe RTL Deutschland

Steigerung um 0,7 Prozent gegenüber Vorjahr: Mediengruppe RTL Deutschland startet mit neuen digitalen Rekorden und 29,4 Prozent Marktanteil erfolgreich ins neue Jahr

Köln (ots)

Die Mediengruppe RTL Deutschland startet mit Digital-Rekorden ins neue Jahr. RTL.de und n-tv.de erreichen mit 18,89 Mio. bzw. 18,27 Mio. Unique User neue Alltime-Highs. TVNOW knackt mit 5,15 Millionen Unique User erneut die 5-Millionen-Marke und ist mit sehr deutlichem Abstand der führende deutsche Streaming Anbieter. Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland kommen im Januar 2020 gemeinsam auf einen Monatsmarktanteil von 29,4 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Die Free-TV-Sender RTL, VOX, ntv, NITRO, SUPER RTL, RTLZWEI, RTLplus und VOXup sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion, RTL Living und GEO Television steigerten sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um hervorragende 0,7 Prozent (Januar 2019: 28,7 % MA), gegenüber dem Vormonat sogar um 2,6 Prozent (Dezember 2019: 26,8 % MA). Nur ein Jahr nach dem Start als General Interest Angebote steigert sich RTL.de auf den neuen Rekordwert von 18,89 Millionen Unique User und ist somit auf dem besten Weg, auch digital ganz Deutschland zu informieren, zu unterhalten und zu bewegen. RTL.de wächst dank exklusiver TV-Themen und starker Nachrichtenlage gegenüber dem Vorjahresmonat um 29 Prozent. Gleichzeitig steigert sich das digitale Gesamtangebot von ntv mit starken News-Inhalten auf den neuen Bestwert von 18,27 Millionen Unique User, ein Plus gegenüber dem Vorjahresmonat von 22 Prozent. Die Rekorde zeigen, dass das sich neu entwickelnde Inhalteherz, aus dem alle News- und Magazin-Angebote der Mediengruppe RTL produziert und gesteuert werden, bereits jetzt schon mit starkem Puls schlägt. RTL kommt bei den 14- bis 59-Jährigen im Januar auf einen sehr guten Marktanteil von 13,0 Prozent und liegt damit vor dem ZDF (8,9 %), der ARD (8,2 %), Sat.1 (7,4 %), ProSieben (6,4 %), VOX (5,8 %), Kabel 1 (4,6 %) und RTLZWEI (4,1 %). NITRO erreicht einen Marktanteil von 2,0 Prozent, RTLplus und SUPER RTL kommen jeweils auf 1,6 Prozent, ntv auf 1,0 Prozent und VOXup auf 0,2 Prozent (jeweils 14-59). Bei den Zuschauern ab drei Jahren erreicht RTL einen Marktanteil von 9,6 Prozent und liegt damit hinter dem ZDF (13,9 %) und der ARD (11,9 %). Auf den weiteren Plätzen folgen Sat.1 (5,8 %), VOX (4,4%), ProSieben (3,8 %), Kabel 1 (3,4 %), und RTLZWEI (2,8 %). NITRO kommt beim Gesamtpublikum (3+) auf 1,7 Prozent, RTLplus und SUPER RTL jeweils auf 1,6 Prozent, ntv auf 0,9 Prozent und VOXup auf 0,1 Prozent Marktanteil. Zitat des Monats: "Wir definieren uns klar als 'Local Hero' im deutschen Markt. Das gilt für das Inhalte-Geschäft, für die Vermarktung sowie für die Technologiekompetenz. Wir haben den Anspruch, besser als andere zu wissen, was Deutschland bewegt, berührt und beschäftigt." Bernd Reichart, CEO Mediengruppe RTL Deutschland Quelle: Handelsblatt, 27. Januar 2020 Weitere Themen im Januar: Die Mediengruppe RTL Deutschland sicherte sich die exklusiven und vollumfänglichen TV-Rechte an den beiden europäischen Vereins-Wettbewerben UEFA Europa League und UEFA Europa Conference League ab der Saison 2021/22. Der Vertrag mit der UEFA hat eine Laufzeit von drei Jahren (bis Mai 2024) und sichert den beiden Free-TV-Sendern RTL und NITRO sowie dem Videoportal TVNOW die exklusiven Übertragungsrechte an beiden Wettbewerben. Anders als in der zurückliegenden und der laufenden Saison hat die Mediengruppe RTL nun komplett freie Hand bei der Programmierung. Dschungelpower zum Jahresauftakt: Der RTL-Hit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" sorgte für herausragende Reichweiten auf den Plattformen der Mediengruppe RTL Deutschland: Mehr als 39 Millionen Zuschauer und Nutzer, und damit fast jeden zweiten Deutschen, hat das Thema bis zum Staffelende via TV, TVNOW, RTL.de, ntv.de, VIP.de und den RTL-Digitaltext erreicht.* Zum Auftakt der Sendung hatte RTL eine Spendenaktion für Australien ins Leben gerufen. Dabei kamen am Ende 300.000 Euro zusammen. Nach Eingang aller Spenden steht der Endstand des 24. RTL-Spendenmarathon 2019 fest: Mit 11.491.418 Euro wurde ein neuer Rekord erzielt. Den 25. RTL-Spendenmarathon wird RTL live im November zeigen. Und zum Jubiläum wird es das ganze Jahr über Berichte und neue Formate im Informations- und Unterhaltungsbereich geben, die die Arbeit der Stiftung RTL darstellen und unterstützen. Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick: Dschungel, Dschungel und noch mal Dschungel. Der Januar ist auch in 2020 der Erfolgsmonat bei RTL. Die Dschungelshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" war einmal mehr ein Quotengarant und konnte die Vorjahreswerte bei den Marktanteilen noch toppen. 6,35 Millionen Zuschauer sahen das Finale der 14. Staffel am 25. Januar (30,0 % MA). Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei herausragenden 43,5 Prozent (MA 14-59: 37,8 %). Im Durchschnitt erreichte die RTL-Dschungelshow 5,30 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (24,6 % MA). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Staffelschnitt bei 32,9 Prozent (3,85 Mio.), bei den 14- bis 49-Jährigen waren es 37,8 Prozent Markanteil (2,57 Mio.). Superstark lief auch das neue Liveprogramm "Sascha Grammel live! Fast fertig" am 24. Januar mit 5,23 Millionen Zuschauern (MA: 16,6 %). Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei hervorragenden 20,7 Prozent (3,11 Mio.). Auch die Doku "Sascha Grammel - Hinter den Kulissen" im Anschluss erreichte ein großes Publikum. 5,11 Millionen Zuschauer (MA: 17,6 %) waren dabei. Der Marktanteil lag bei 21,7 Prozent (14-59). Beim Gesamtpublikum landet "Wer wird Millionär?" auf dem dritten Platz im Januar-Quotenranking. 4,59 Millionen Zuschauer (MA 14,8 %) sahen die beliebte Quizshow mit Günther Jauch am 13. Januar. Bei den 14- bis 59-Jährigen lag der Marktanteil bei 14,7 Prozent (2,26 Mio.) Auch "Deutschland sucht den Superstar" legte im Januar einen erfolgreichen Start hin. Die Auftaktfolge der 17. Staffel erreichte 3,91 Millionen Zuschauer (12,1 % MA) und holte einen starken Marktanteil von 20,5 Prozent (14-49) bzw. 17,9 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. "Die Superhändler" erreichten am Montag, 27. Januar, mit starken 18,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen den besten Wert seit Beginn des Formates in der jungen Zielgruppe. Auch bei den Gesamtzuschauern wurden im Januar Allzeit-Bestwerte mit bis zu 11,5 Prozent erreicht. "Alles was zählt" erreichte am 22. Januar mit 17,9 Prozent den höchsten Marktanteil in der jungen Zielgruppe seit knapp drei Jahren. Einen besseren Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen hatte "AWZ" zuletzt am 17. Mai 2017. In der Zielgruppe 14-59 erreichte "AWZ" mit bis 15,5 Prozent den höchsten Wert seit dem 12. September 2019. ntv erreichte im Januar beim Gesamtpublikum einen Marktanteil von 0,9 Prozent (MA 14-59: 1,0 %). Besonders erfolgreich lief erneut die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von ntv am Vormittag. Hier lag der Nachrichtensender von Montag bis Freitag mit einem starken Marktanteil von 1,9 Prozent einmal mehr deutlich vor der Info-Konkurrenz (Phoenix: 1,4%, Welt: 1,4%). Die Nachrichten bei ntv erreichten im Januar Marktanteile von im Schnitt bis zu 7,3 Prozent, die Telebörse von 3,8 Prozent. Mit seinen News Spezials zum Brand im Krefelder Zoo, den Buschbränden in Australien, dem Raserdrama in Südtirol sowie zum Coronavirus in Europa kam ntv auf Marktanteile von im Schnitt bis zu 6,1 Prozent. Auf besonders großes Interesse stieß die Pressekonferenz zum Brand des Affenhauses in Krefeld. Durchschnittlich 390.000 Zuschauer verfolgten bei ntv die aktuellen Entwicklungen. Abseits von Nachrichten und Wirtschaft punktete ntv mit aktuellen News Reportagen. Mit "Undercover-Einsatz - Jagd auf falsche Polizisten" und "Die Lebensretter - Einsatz in den Alpen" erreichte ntv Marktanteile von bis zu 2,1 Prozent. Die Reportagen stießen vor allem bei den 14- bis 29-jährigen Männern auf großes Interesse, hier schalteten 7,5 Prozent ein. Tierisch gut lief es für VOX zum Jahresanfang am Samstag: "Harte Hunde - Ralf Seeger greift ein" kam um 19.15 Uhr auf bis zu 9,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen, während "hundkatzemaus" um 18 Uhr Quoten von bis zu 8,2 Prozent erzielte (14-59). Auch "Die Pferdeprofis" kamen um 17 Uhr auf bis zu 7,7 Prozent (14-59) und 9,5 Prozent (14-49). Außerdem konnte im Januar "Hot oder Schrott - Die Allestester" sonntags um 19.15 Uhr bis zu 9,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen (10,7 % 14-49) begeistern. Und nicht nur da: Denn auch in der Late Primetime am Dienstagabend erreichte die Test-Doku bis zu 9,6 Prozent Marktanteil (14-59). Bei den 14- bis 49-Jährigen lag der Marktanteil hier sogar bei bis zu 12,6 Prozent. In der werktäglichen Daytime punktete VOX ebenfalls: "Shopping Queen" sahen bis zu 10,4 Prozent, "Zwischen Tüll und Tränen" bis zu 8,3 Prozent, "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?" kam auf bis zu 7,8 Prozent und "First Dates" auf bis zu 7,5 Prozent (jeweils 14-59). NITRO startete mit einem guten Monatsmarktanteil von 2,0 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen ins neue Jahr. In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer lag der Marktanteil im Januar sogar bei 2,2 Prozent. Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erzielte NITRO 1,7 Prozent Marktanteil. Starke Quoten erreichte NITRO einmal mehr mit den beliebten Crime-Serien in der Primetime am Sonntag: "CSI: Vegas" sahen im Januar bis zu 7,7 Prozent, "CSI: NY" bis zu 5,7 Prozent und "CSI: Miami" bis zu 4,4 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer. Außerdem konnte NITRO zur besten Sendezeit mit Bud Spencers Spielfilm-Klassikern punkten: Besonders erfolgreich waren dabei "Plattfuß in Hong Kong" mit 3,0 Prozent und "Plattfuß in Afrika" mit 2,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen. In der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer waren erneut die täglichen Serien "M*A*S*H" mit bis zu 5,6 Prozent, "Ein Käfig voller Helden" mit bis zu 4,7 Prozent sowie "Alf" mit bis zu 3,5 Prozent Marktanteil sehr gefragt. RTLplus erzielte einen Monatsmarktanteil von 1,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Ebenfalls 1,6 Prozent erreichte der Sender beim Gesamtpublikum (3+). In der Kernzielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen lag der Monatsmarktanteil bei starken 2,4 Prozent. Richtig was zu feiern gab es für RTLplus mit dem Dschungel-Nachklapp "Die Stunde danach". Mit 910.000 Zuschauern (MA 8,9 %, 3+) und 10,2 Prozent Marktanteil (0,57 Mio.) bei den 14- bis 59-Jährigen erzielte RTLplus am 23. Januar den höchsten Wert in seiner Geschichte. Insgesamt sahen 6,6 Prozent (0,67 Mio.) der Gesamtzuschauer, 7,5 Prozent (0,44 Mio.) der 14- bis 59-Jährigen und 9,0 Prozent der Kernzielgruppe der Frauen 40 bis 64 Jahre die Staffel "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Die Stunde danach". Am 15. Januar erzielte RTLplus Top-Marktanteile für einen Mittwoch. Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 2,0 Prozent und bei den Frauen 40 bis 64 Jahre bei 3,1 Prozent. SUPER RTL erzielte im Januar einen durchschnittlichen Marktanteil von 21,7 Prozent in der Zielgruppe der Drei- bis 13-Jährigen (06.00 bis 20.15 Uhr) und ließ damit die Konkurrenz erneut hinter sich: Der Kinderkanal kam auf 18,0 Prozent, Nickelodeon holte 5,9 Prozent und der Disney Channel lag bei 12,4 Prozent. In der Daytime konnten vor allem das neue Vorschulformat "Gigantosaurus" mit einem Spitzen-Marktanteil von bis zu 43,8 Prozent und die Animationsserie "City - Abenteuer" mit bis zu 24,5 Prozent überzeugen. In der Primetime holte die Krimi-Serie "CSI: Miami" einen Spitzen-Marktanteil von bis zu 5,0 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Das True Crime-Format "Snapped - Wenn Frauen töten" erlangte in der Spitze Marktanteile von bis zu 3,5 Prozent. Der Animationsfilm "Madagascar 3: Flucht durch Europa" kam auf 3,2 Prozent. RTLZWEI startete sehr erfolgreich ins neue Jahr: Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag im Januar bei 5,2 Prozent und damit um 0,5 Prozent über dem Vorjahreswert. Vom anhaltend hohen Interesse für Sozialreportagen profitiert nun auch den Vorabend: Mit Werten bis zu 9,3 Prozent Marktanteil (14-49) ist "Hartz und herzlich" ein starkes Lead-in für die Daily Soaps. Neue Folgen der Reihe punkteten am Dienstagabend in der Primetime mit bis zu 8,0 Prozent Marktanteil (14-49). Auch Folge 1 der neuen Staffel von "Armes Deutschland - Stempeln oder abrackern" legte mit 7,2 Prozent Marktanteil (14-49) stark vor. Für Top-Quoten sorgte einmal mehr Deutschlands beliebteste Großfamilie: Die neue Staffel "Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie" begeisterte bis zu 8,0 Prozent (14-49) und bis zu 12,0 Prozent der jungen Zuschauer (14-29). Der neue VOX-Schwestersender VOXup hat einen guten Start hingelegt: Mit seiner erfolgreichsten Programmierung "Rizzoli & Isles" konnte der Sender sogar vereinzelt die 2 Prozent-Marktanteils-Grenze in der Teilzielgruppe der 30- bis 59-jährigen Frauen knacken (am 6. und 27.1.). Die höchste Reichweite erzielte "Rizzoli & Isles" mit durchschnittlich 140.000 Zuschauern. Die besten Sendertage waren der 30. Dezember mit durchschnittlich 0,3 Prozent Marktanteil (Zuschauer ab 3 Jahre und 14- bis 59-Jährige) sowie der 10. Januar mit 0,5 Prozent Tagesmarktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

TVNOW: "Der Bachelor" macht Zuschauer froh / Großer Social Buzz durch RTL-Shows Im Januar ist die RTL-Show "Der Bachelor" das meistgenutzte Format auf Sendungsbasis bei TVNOW, dahinter findet sich mit "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" eine weitere RTL-Show wieder. Der dritte Platz geht an die RTL-Casting-Show "DSDS". Platz vier erreicht die tägliche RTL-Serie "GZSZ", die von "Der Lehrer" gefolgt wird. Bei den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite finden sich sowohl Unterhaltungs- als auch Informationsangebote der Mediengruppe RTL Deutschland wieder. Neu dabei im Januar und direkt auf Platz eins liegt "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Dahinter reiht sich die Casting-Show "DSDS" auf Platz zwei ein, die ebenfalls im Januar neu in der Top 10 aufschlägt. Mit "RTL Aktuell" und "Punkt 12" finden sich zwei Informationsangebote der Mediengruppe RTL auf Platz drei und vier wieder. Einen Sprung nach vorne auf den fünften Platz macht die Facebook-Site des General Interest Portals "RTL.de". An der Spitze der Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es auch in diesem Monat keine Veränderungen: Führend bleibt weiterhin die Site zur RTLZWEI-Serie "Berlin Tag & Nacht" (2,68 Mio., RTLZWEI), vor der Fansite der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,56 Mio.) und "Köln 50667" (1,47 Mio., RTLZWEI). Die Mediengruppe RTL Deutschland erreichte im Januar mit ihren Sites für die Sender, Formate und Digital-Angebote über 30 Millionen Fans bei Facebook. Quelle: AGF / GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL Data & Audience Intelligence / 01.01.-31.01.20 / vorläufig gewichtet / Stand: 01.02.2020 / AGOF Digital Facts Januar 2020

*Thema IBES TV = Kumulierte Nettoreichweite der Sendung + Begleitberichterstattung (seit 01.01.20): Sendung = Livesendung & Reruns; Begleitberichterstattung = Die Stunde danach u.Ä., IBES-Beiträge in News & Magazinen der MG RTL. Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK, DAP videoSCOPE 1.3, KFA: 0/1-Verfahren, mind. 1 Minute konsekutiv, Z3+, 01.01.-22.01.2020, vorläufig gewichtet; Thema IBES Online = Artikel & Videos bei TVNOW, RTL.de, VIP.de, ntv.de seit 01.01.20, Quelle: Google Analytics

Pressekontakt:

Anna Velken
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221-45 67 43 05
anna.velken@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland
Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland