Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mediengruppe RTL Deutschland

10.12.2019 – 07:18

Mediengruppe RTL Deutschland

Mediengruppe RTL Deutschland bündelt Kompetenzen im Programmbereich Fiction

Köln (ots)

- Neue Doppelspitze verantwortet Gesamtbereich Fiction für RTL, VOX & TVNOW
- RTL-Bereichsleiter Fiction Philipp Steffens wechselt zurück auf 
Produzentenseite
- Mediengruppe RTL forciert weitere Verzahnung von Broadcasting & Streaming
- VOX-Geschäftsführer Sascha Schwingel: "Wir wollen die stärksten Geschichten 
und besten Talente auf all unseren Plattformen" 

Die Mediengruppe RTL bündelt ab dem 1. Januar 2020 die Fiction-Kompetenz für ihre linearen TV-Sender und ihre Streaming-Plattform TVNOW: Im Rahmen der Neuordnung des Programmbereichs, der für die Entwicklung und Realisierung eigenproduzierter Serien und Filme zuständig ist, übernimmt mit Frauke Neeb (41) und Hauke Bartel (34) eine neue Doppelspitze die Verantwortung aller fiktionalen Angebote für die Mediengruppe RTL. Frauke Neeb hat auf Produzentenseite den Serienhit "Der Club der roten Bänder" als Producerin mit verantwortet und bereits eng mit Hauke Bartel auf Senderseite zusammengearbeitet. Sie wechselte im Januar 2018 als Redakteurin Fiction zu VOX. Hauke Bartel ist seit April 2017 Head of Fiction bei VOX und steht für außergewöhnliche Serien-Produktionen wie "Das Wichtigste im Leben" oder aktuell "Rampensau".

Die neue Doppelspitze berichtet an RTL-Geschäftsführer Jörg Graf und an VOX-Geschäftsführer Sascha Schwingel, die in ihrer strategischen Programmentwicklung beide intensiv mit Henning Tewes zusammenarbeiten, der als COO Programm Affairs & Multichannel der Mediengruppe RTL alle Entwicklungs- und Programmprojekte kennt und vielfach entscheidet sowie als Co-Geschäftsleiter von TVNOW auch alle Inhalte der Plattform verantwortet.

VOX-Geschäftsführer Sascha Schwingel: "Die Mediengruppe RTL ist nicht Broadcasting oder Streaming - wir sind beides. Dieser Tatsache werden wir mit der Neuordnung der Fiction auch in der Organisation unserer Arbeitsabläufe gerecht. Wir wollen die stärksten Geschichten und die besten Talente Deutschlands auf all unseren Plattformen. Deshalb soll in Zukunft auch die ganze Mediengruppe RTL Zugriff auf den Erfahrungsschatz und das kreative Know-how unserer jeweiligen Expertenteams haben. Dass wir mit Frauke Neeb und Hauke Bartel zwei Talente aus den eigenen Reihen für diese Position gewinnen konnten, freut Henning Tewes, Jörg Graf und mich ganz besonders. Wir wünschen den beiden bei ihren erweiterten Aufgaben viel Erfolg."

Philipp Steffens, der die RTL-Fiction seit 2014 geleitet und die Neuorganisation richtungsweisend mit vorangetrieben hat, sieht seine persönliche Herausforderung zukünftig wieder auf Produktionsseite und hat sich dazu entschieden, das Unternehmen zu verlassen.

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf: "Ich danke Philipp Steffens sehr für sein Engagement in der RTL-Fiction. Wir verdanken ihm viele erfolgreiche, neue Programme wie ,Deutschland83' (i-Emmy-Gewinner 2016) und ,Magda macht das schon!' (Gewinner Deutscher Fernsehpreis 2018) sowie die wertvolle Pflege starker fiktionaler Marken wie ,Der Lehrer' als erfolgreichste Primetime-Serie im deutschen Privatfernsehen und ,Alarm für Cobra 11' bei RTL. Besonders danke ich ihm auch für den Aufbau eines starken RTL-Netzwerks aus Kreativen vor und hinter der Kamera. Philipp hat den Grundstein für eine neue, vertrauensvolle Arbeit mit Talenten und Produzenten erfolgreich gelegt. Diesen Weg werden wir nun gemeinsam mit RTL, VOX und TVNOW weitergehen. Ich freue mich daher sehr, dass wir Frauke Neeb und Hauke Bartel für diese neue Form der Zusammenarbeit gewinnen konnten und wünsche beiden einen tollen Start in neuer Teamaufstellung."

Philipp Steffens: "Die letzten fünf Jahre bei RTL waren spannend, aufregend und geprägt von großem Teamgeist und einem gemeinsamen Willen zum Erfolg. Meine Redaktion hat mit mir Visionen entwickelt und ambitionierte Herausforderungen angenommen. Ich bedanke mich für so viel Zusammenhalt und Engagement. Es war mir stets ein Anliegen, neue Talente vor und hinter der Kamera zu fördern und nun möchte ich auch zukünftig wieder näher mit den Kreativen zusammenarbeiten. Dass in mir das Produzentenherz schlägt, hat sich im Laufe des Jahres immer mehr manifestiert. Die Neuorganisation ist genau der richtige Zeitpunkt, meine Pläne umzusetzen. Es freut mich sehr, dass Frauke und Hauke die Fiction-Spitzenposition bekleiden. Sie sind die beste Wahl für diesen Weg und ich wünsche beiden den größtmöglichen Erfolg!"

Der Programmbereich Fiction ist vor allem mit eigenproduzierten Serien ein besonders markenprägendes Genre für Sender und Plattformen bei gleichzeitig hoher Bindungskraft für Zuschauer und Fans. Die Mediengruppe RTL produziert derzeit rund 40.000 Programmstunden jährlich im Bereich Fiction. Alle Serien von VOX und RTL sind vor ihrer TV-Ausstrahlung regulär bei TVNOW Premium abrufbar. Mit der preisgekrönten Serie "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" hat TVNOW in diesem Jahr die erste fiktionale Eigenproduktion im Angebot, weitere sind in Planung.

Die Unterhaltungsbereiche beider Sender bleiben aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Genres von Live-Show über Real Life bis Comedy und individuellen Sendertalenten weiterhin eigenständige Abteilungen, die ihre inhaltliche Zusammenarbeit untereinander sowie mit TVNOW weiter intensivieren werden.

Pressekontakt:

Claus Richter
Kommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: 0221 / 456 - 74247
claus.richter@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland
Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland