Mediengruppe RTL Deutschland

Bayerischer Fernsehpreis 2018: Dreifacher Jubel für die Mediengruppe RTL

Köln (ots) - Die Mediengruppe RTL Deutschland wurde bei der gestrigen Verleihung des Bayerischen Fernsehpreises mit insgesamt drei Preisen bedacht. RTL freut sich über zwei Preise - VOX nimmt eine Auszeichnungen mit nach Hause. Entertainer Hape Kerkeling erhielt den Ehrenpreis. Die Preisverleihung wird am 20. Mai 2018 um 22.45 Uhr bei RTL ausgestrahlt.

Der Bayerische Fernsehpreis "Blauer Panther" wurde am 18. Mai 2018 im Prinzregententheater in München verliehen. Gastgeberin der 30. Verleihung war Barbara Schöneberger.

RTL wurde bei der gestrigen Verleihung mit insgesamt zwei Panthern geehrt.

In der Kategorie Unterhaltung darf sich Mark Land, verantwortlicher Redakteur von "Ninja Warrior Germany" aus dem Bereich Comedy & Real Life bei RTL, über einen blauen Panther freuen. "Ninja Warrior Germany" ist eine Produktion von Norddeich TV, einer Tochter der Mediengruppe RTL Deutschland. 2016 und 2017 liefen bereits zwei erfolgreiche Staffeln und ein Promi-Special der Physical Challenge Show mit den Moderatoren Frank Buschmann, Jan Köppen und Laura Wontorra bei RTL. Die dritte Staffel mit zwei neuen Specials für den Herbst 2018 wird zurzeit in Karlsruhe aufgezeichnet.

Darüber hinaus wurde die infoNetwork-Reportage "Faktenverdreher und Fakenews: Wie wir im Netz manipuliert werden", welche im August 2017 bei RTL zu sehen war, in der Kategorie Information ausgezeichnet. Die Journalistin Stefanie Albrecht hatte sich fast ein Jahr in die rechte Filterblase im Internet begeben. Sie hatte einen Blick hinter die Kulissen der sogenannten alternativen Medien geworfen und mit Menschen gesprochen, die dem, was sie im Internet lesen, mehr vertrauen, als den klassischen Medien.

Auch VOX konnte sich über einen "Blauen Panther" freuen. Für die von SPIEGEL TV produzierte vierstündige Dokumentation "Mann oder Frau? - Leben im falschen Körper" wurden die drei Autoren Amai Haukamp, Anne Morgan und Daniel Hartung in der Kategorie Kultur und Bildung mit dem begehrten Preis ausgezeichnet. In der Dokumentation erzählten zehn transsexuelle Menschen von ihrem oft langen Leidensweg hin zum richtigen Körper. Unter anderem ließ der 23-jährige Leopold die VOX-Zuschauer an seiner Geschichte teilhaben. Der Transmann kam als Mädchen zur Welt und begann im Alter von 13 Jahren eine Hormontherapie. Bereits seit acht Jahren begleitet VOX den jungen Mann, der von seiner Familie auf seinem schwierigen Weg immer unterstützt wurde. Anders als Leopold outete sich Transfrau Doris erst mit 64 Jahren, wenige Monate vor ihrer Pensionierung. Bei ihrem ersten Arbeitstag als Frau war VOX dabei. In der Dokumentation berichtete die Berlinerin von ihren Ängsten und erzählte, wie ihre Ehefrau auf das Outing reagierte.

Im Rahmen der großen Samstags-Dokumentationen befasst sich VOX regelmäßig vier Stunden lang mit einem gesellschaftlich relevanten Thema.

Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist einer der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen und wird in fünf Kategorien vergeben: Information, Fernsehfilme, Reihen und Serien, Unterhaltung sowie für Kultur und Bildung.

Die Entscheidungen über den Bayerischen Fernsehpreis trifft eine fachkompetente und unabhängige Jury. Im Jahr 2018 gehörten ihr Prof. Dr. Klaus Schaefer (Vorsitz), Andreas Bartl, Dr. Ulrich Berls, Daniel Curio, Matthias Fack, Prof. Dr. Georg Feil, Jan Rasmus, Prof. Bettina Reitz, Yvonne Weber und Elke Walthelm an.

Weitere Informationen sowie eine Übersicht über alle Gewinner der diesjährigen Veranstaltung finden Sie im Kommunikationsportal (https://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/) der Mediengruppe RTL Deutschland.

Pressekontakt:

Laura Leszczenski
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 42 02
laura.leszczenski@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: