Mediengruppe RTL Deutschland

28,1 Prozent Marktanteil für Mediengruppe RTL im September

Köln (ots) - Im September kamen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland zusammen auf einen Marktanteil von 28,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Die Free-TV-Sender RTL, VOX, n-tv, NITRO, SUPER RTL, RTL II und RTLplus sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living sicherten sich damit die Führungsposition unter den privaten Fernsehanbietern.

RTL kam bei den 14- bis 59-Jährigen auf einen Monatsmarktanteil von 11,0 Prozent und lag vor dem ZDF (8,3 %), Sat.1 (7,8 %), der ARD (7,7 %), ProSieben (7,2 %), VOX (6,8 %), Kabel eins (4,6 %) und RTL II (4,3 %). NITRO erzielte 2,0 Prozent Marktanteil, SUPER RTL erreichte einen Marktanteil von 1,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. RTLplus kam auf 1,1 Prozent. n-tv verzeichnete 1,0 Prozent Marktanteil.

Bei den Zuschauern ab 3 Jahren erreichte RTL 9,0 Prozent Marktanteil und lag damit hinter dem ZDF (12,9 %) und der ARD (11,2 %). Auf den weiteren Plätzen folgten Sat.1 (6,4 %), VOX (5,1 %) und ProSieben (4,5 %). RTL II erreichte beim Gesamtpublikum 2,9 Prozent, NITRO 1,7 Prozent, SUPER RTL 1,6 Prozent, n-tv und RTLplus 1,1 Prozent Marktanteil.

Weitere Themen im September:

Bei der diesjährigen dmexco am 13. und 14. September präsentierten sich IP Deutschland, Gruner + Jahr und RTL Group samt der dazugehörigen Unternehmen erneut unter einem Dach und setzten mit ihrem Gemeinschaftsstand neue Maßstäbe. Mit den Vermarktungsspezialisten aus den Bereichen Medien und Ad Tech unterstrich die Präsenz die länder- und medienübergreifende Werbekraft des Bertelsmann-Konzerns. Zu den Top-Themen der dmexco zählten in diesem Jahr die wachsende Bedeutung von künstlicher Intelligenz, die immer stärkere Vernetzung von Alltagsgegenständen ("Internet of Things") sowie das Zusammenspiel von datengetriebenen, automatischen Marketingprozessen auf der einen und individuellen, kreativen und komplexen Werbelösungen auf der anderen Seite.

Ab 2018 bündeln die einzelnen Vermarkter der Ad Alliance ihre komplementären Stärken in sogenannten Kompetenzcentern. Dieses Konzept wird zunächst von den Vermarktern G+J e|MS, IP Deutschland und smartclip umgesetzt, die dazu ihre Vermarktungsrechte auf das jeweilige Kompetenzcenter übertragen. Die In-Page-Vermarktung für alle Formate und Abwicklungsformen von Display und Native liegt damit bei G+J e|MS, während die gesamte In-Stream-Vermarktung bei IP Deutschland liegen wird. smartclip übernimmt zusätzlich zur eigenen In-Stream-Vermarktung die komplette Out-Stream-Vermarktung sowie im Wachstumsfeld Addressable TV die spotunabhängige Produktvermarktung.

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

Die meistgesehene RTL-Sendung des Monats war das WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalelf gegen Norwegen am 4. September mit 8,53 Millionen Zuschauern (MA 3+: 27,9 %). Starke 25,6 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten den 6:0-Sieg des deutschen Teams. Auch zur Begegnung Tschechien gegen Deutschland am 1. September versammelten sich Millionen Fußballfans vor den Bildschirmen: Insgesamt 8,28 Millionen Zuschauer (MA 3+: 29,3 %) sahen den 2:1-Sieg der Elf von Bundestrainer Jogi Löw, der Marktanteil der 14- bis 59-Jährigen kletterte auf 27,6 Prozent. In "18 Jahre 'Wer wird Millionär?' - Endlich volljährig" am 18. September feierten 4,65 Millionen Zuschauer mit Moderator Günther Jauch die Volljährigkeit seiner Show. Der Marktanteil der Jubiläumsausgabe lag bei 14,7 Prozent (MA 14-59: 13,7 %). 4,56 Millionen Formel-1-Fans (MA 3+: 31 %) waren beim Grand Prix von Italien am 3. September live vor den Bildschirmen dabei (MA 14-59: 27 %). Die Showreihe "Das Supertalent" startete am 16. September mit 3,94 Millionen Zuschauern (MA 3+: 14,3 %) in eine neue Staffel. Der Marktanteil der Auftaktfolge erreichte sehr gute 19,6 Prozent (14-59).

Mit der vierten Staffel "Die Höhle der Löwen" ging die Jagd um die besten Deals im September bei VOX in eine neue Runde. Die ersten vier Folgen der Gründer-Show erreichten hervorragende Marktanteile von bis zu 15,1 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen, insgesamt ließen sich bis zu 2,85 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren die Sendung nicht entgehen. Die neue Doku-Reihe "Meine Familien-Firma - Verwandt und fleißig" feierte im Anschluss einen starken Einstand: Bis zu 12,5 Prozent der 14- bis 59-jährigen Zuschauer schauten den Kleinunternehmern bei ihrer Arbeit über die Schulter. Der September stand bei VOX aber nicht nur im Zeichen der Neustarts, es gab auch Abschiede: Steffen Hensslers letzten Einsatz am Herd verfolgten beim "Grill den Henssler Sommer-Special" 9,2 Prozent der 14- bis 59-Jährigen. Auf neue Kochkämpfe können sich die Zuschauer jedoch schon bald bei "Grill den Profi" freuen; die Koch-Show startet am 15. Oktober. In der VOX-Daytime begeisterte im September einmal mehr "Shopping Queen" - die Styling-Doku erreichte bis zu 11,6 Prozent Marktanteil (14-59). Auch von "Zwischen Tüll und Tränen" können VOX-Fans nicht genug bekommen: Die Doku-Soap erzielte bei den 14- bis 59-Jährigen bis zu 10,3 Prozent Marktanteil.

n-tv erreichte im September beim Gesamtpublikum einen Marktanteil von 1,1 Prozent (MA 14-59: 1,0 %). Mit seiner umfangreichen Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung am Vormittag (6 bis 12 Uhr) erzielte der Nachrichtensender einen Marktanteil von 2,2 Prozent (MA 14-59: 1,7 %). Dabei punktete n-tv auch mit seiner vielseitigen Berichterstattung zur Bundestagswahl. Die umfangreichen Sondersendungen und Formate wie "Klamroths Konter", "Wieso Sie,...?" und "Nah dran!!" kamen auf Marktanteile von im Schnitt bis zu 4,6 Prozent (MA 14-59: bis zu 4,0 %). Zudem überzeugte n-tv einmal mehr mit seiner schnellen und umfassenden Breaking-News-Berichterstattung. So stießen die Sondersendungen zur Explosion in einer Londoner U-Bahn mit Marktanteilen von im Schnitt bis zu 3,2 Prozent (MA 14-59: 3,3 %) auf großes Interesse bei den Zuschauern. Die News Spezials kamen sogar auf Marktanteile von bis zu 7,0 Prozent (MA 14-59: 5,9 %). Insgesamt erreichten die Nachrichten im September Marktanteile von im Schnitt bis zu 5,7 Prozent (MA 14-59: bis zu 6,3 %). Die Telebörse sicherte sich unter anderem mit Berichten von der IFA in Berlin, der IAA in Frankfurt oder der Start-up-Messe Bits & Pretzels in München Marktanteile von im Schnitt bis zu 4,7 Prozent (MA 14-59: bis zu 4,9 %). Auch der Auslandsreport konnte in seinem Jubiläumsmonat mit Marktanteilen von bis zu 4,2 Prozent (MA 14-59: 4,6 %) punkten.

NITRO konnte bei den Zuschauern ab 3 Jahren mit 1,7 Prozent Marktanteil auch im September die starken Marktanteile der Vormonate halten. Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte der Sender einen Monatsmarktanteil von 2,0 Prozent. Bei den 14- bis 59-jährigen Männern lag der Marktanteil bei 2,3 Prozent. Als stärkster Tag erwies sich in der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer und bei den Zuschauern ab 3 Jahren der 5. September. Für die guten Tagesmarktanteile - 3,5 Prozent bei den Männern (14-59) und 2,4 Prozent beim Gesamtpublikum - sorgte u.a. die LIVE-Übertragung der Qualifiers-Partie Türkei gegen Kroatien mit einem Marktanteil von durchschnittlich 4,2 Prozent (M 14-59) und 3,8 Prozent (Z3+). Bei den 14- bis 59-jährigen Erwachsenen war der 1. September mit 2,7 Prozent Marktanteil stärkster Tag des Monats: "Das Strafgericht" erreichte in dieser Zielgruppe bereits am frühen Morgen 11,0 Prozent Marktanteil, am Abend überzeugten wiederum Folgen von "Medical Detectives" und "Anwälte der Toten - Rechtsmediziner decken auf" mit guten 4,6 und 4,8 Prozent Marktanteil.

Der Monatsmarktanteil von RTLplus betrug im September 1,1 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. In der Kernzielgruppe von RTLplus, der weiblichen Best Ager (40-64), lag der Monatsmarktanteil bei 1,7 Prozent. Besonders beliebt bei den Zuschauern waren die Primetime-Serien "Medicopter 117 - Jedes Leben zählt" am 24. September mit einem Marktanteil von 1,2 Prozent und 0,24 Millionen Zuschauern und "Hinter Gittern - Der Frauenknast" am 25. September mit 1,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen (0,18 Mio.).

SUPER RTL erzielte im September einen durchschnittlichen Marktanteil von 21,6 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr). Der gebührenfinanzierte KiKa erreichte 18,5 Prozent, Nick lag bei 8,0 Prozent und der Disney Channel kam auf 9,9 Prozent.

Besonders überzeugend lief es für die Neuauflage des Show-Klassikers "Super Toy Club", die am reichweitenstarken Vorabend um 19.45 Uhr auf hervorragende Einschaltquoten von bis zu 25,4 Prozent kam. In der Primetime holte SUPER RTL mit dem Spielfilm "Ich - Einfach unverbesserlich" (6,1 %) sowie dem True Crime-Format "Snapped - Wenn Frauen töten" (bis zu 4,6 %) sehr gute Marktanteile bei den 14- bis 59-Jährigen.

Mit "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" landete RTL II im September vor allem bei den jungen Zuschauern einen Hit. Nach einem starken Start am 11. September erreichte die tägliche Datingshow Spitzenwerte von 7,5 Prozent Marktanteil (14-49) und 16,0 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe (14-29). Bei den jungen Frauen (14-29) wurden bis zu 23,7 Prozent Marktanteil erreicht. Auch digital ist das neue Format ein voller Erfolg: Die App zur Sendung wurde seit Sendestart mehr als 215.000 Mal heruntergeladen, die verschiedenen Inhalte erzielten mehr als 15 Millionen Interaktionen. Die Love-Island-Inhalte auf rtl2.de wurden mehr als 3,5 Millionen Mal aufgerufen. Bei TV NOW/RTL II gab es für das Format bisher über 4,5 Millionen Videoviews. Im September führte RTL II auch seine erfolgreiche Doku-Reihe "Hartz & herzlich" fort. Die neuen Folgen über das Leben der Menschen in den Plattenbauten von Bitterfeld-Wolfen erreichten am Mittwochabend durchweg gute Quoten. Der Bestwert der dreiteiligen Dokumentation lag bei 8,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern.

Mediengruppe RTL bei Facebook eine Konstante

Die Mediengruppe RTL Deutschland erreichte bei Facebook mit ihren Sites für die Sender, Formate und Digital-Angebote im September 30,87 Millionen Fans. Damit verbesserten sich die Zahlen im Vergleich zum Vormonat August insgesamt leicht, blieben aber weitgehend konstant gut. Erneut führend bei den Brutto-Kontakten sind die Informationsangebote der Mediengruppe RTL bei Facebook. Die Fansite von "Punkt 12" erreichte 156,99 Millionen Brutto-Kontakte, gefolgt von "RTL Aktuell" mit 147,17 Millionen und n-tv mit 78,84 Millionen. An der Spitze der Reihenfolge der Fansites nach Fans gibt es keine Veränderungen: Die RTL-II-Serie "Berlin Tag & Nacht" (2,969 Mio.) ist nach wie vor die stärkste Site nach Fans. Dahinter folgen die RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,617 Mio.) und "Köln 50667" (1,601 Mio.) von RTL II.

Pressekontakt:

Nils Heinichen
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 43 05
nils.heinichen@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: