Mediengruppe RTL Deutschland

Mediengruppe RTL Deutschland legt im 1. Quartal 2016 zu und blickt auf erfolgreichen März zurück

Köln (ots) - Köln, 01.04.2016 - Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland (RTL, VOX, n-tv, RTL NITRO, SUPER RTL und RTL II) blicken auf einen erfolgreichen Monat zurück. Mit einem Marktanteil von 28,3 Prozent (14-59) lagen sie im März 2016 klar vor den Sendern von ProSiebenSat.1 (26,1 %). Auch mit Blick auf das erste Quartal des Jahres waren die Sender der Mediengruppe RTL mit 29,2 Prozent Marktanteil (14-59) erfolgreich. Sie konnten im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 0,2 Prozentpunkte zulegen, während die Sender von ProSiebenSat.1 mit 25,4 Prozent Marktanteil (14-59) im selben Zeitraum 0,6 Prozentpunkte im Vorjahresvergleich verloren. RTL erreichte im März einen Monatsmarktanteil von 11,9 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern und bleibt damit Marktführer in der Zielgruppe. Mit großem Abstand folgten Sat.1 (8,9 %), ProSieben (8,2 %), ZDF (8,1 %), ARD (7,6 %), VOX (6,9 %), Kabel eins (5,4 %) und RTL II (5,0 %). RTL NITRO verzeichnete einen Marktanteil von 1,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. SUPER RTL kam ebenfalls auf gute 1,7 Prozentpunkte. Der Nachrichtensender n-tv erreichte 1,1 Prozent Marktanteil. Beim Gesamtpublikum (3+) holte RTL gute 9,6 Prozentpunkte. Damit platzierte sich der Sender hinter dem ZDF (12,9 %) und der ARD (11,3 %).

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick:

RTL überzeugte im März insbesondere mit Unterhaltung: Mit durchschnittlich 6,28 Millionen Zuschauern (MA 3+: 19,4 %) war das Überraschungs-Special von "Wer wird Millionär?" mit Günther Jauch am 7. März die stärkste RTL-Sendung des Monats. Der Marktanteil der 14- bis 59-Jährigen lag bei sehr guten 17,8 Prozent. Den Nerv der Zuschauer traf auch die Verfilmung der Geschichte der Gebrüder Dassler im eigenproduzierten Film "Duell der Brüder - Adidas gegen Puma" am Karfreitag: 4,96 Millionen Zuschauer schalteten das Familiendrama ein, der Marktanteil der 14- bis 59-Jährigen kletterte auf starke 21,2 Prozent. Auch die von infoNetwork produzierte Dokumentation "Die Sportsfeinde aus Herzogenaurach" im Anschluss erreichte sehr gute 3,77 Millionen Zuschauer (MA 3+: 16,3 %) und hervorragende 21,8 Prozent der 14- bis 59-Jährigen. Die Tanzshow-Reihe "Let´s Dance" zieht Prominente wie Nastassja Kinski oder Jana Pallaske wieder live auf das Tanzparkett und die Zuschauer vor die Bildschirme: 4,61 Millionen Zuschauer waren zum Auftakt am 11. März dabei (MA 3+: 17,0 %), der Marktanteil der 14- bis 59-Jährigen kam auf starke 18 Prozent. "Deutschland sucht den Superstar" bleibt mit 4,38 Millionen Zuschauern erfolgreich (05. März; 14-59: 20,7 %). Bei "RTL aktuell" informierten sich 4,16 Millionen Zuschauer (20. März, MA 3+: 15,9 %). Der Marktanteil lag bei sehr guten 18,1 Prozent (14-59).

Starke Quoten holte VOX im März vor allem am Sonntagabend: Mit bis zu 10,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern erzielte die Koch-Competition "Kitchen Impossible" mit Tim Mälzer einen neuen Staffelbestwert. Köstliche Unterhaltung boten außerdem die beiden Folgen von "Das perfekte Promi Dinner - Dschungel-Spezial", die bis zu 7,9 Prozent (14-59) erreichten. Am späten Sonntagabend holte "Prominent!" mit bis zu 10,3 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen Spitzenwerte. Und in der Access-Primetime setzte "Hot oder Schrott - Die Allestester" mit bis zu 9,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen einen neuen Staffelbestwert. Am Dienstagabend zeigte VOX die Sportler-Doku "Ewige Helden", die Marktanteile von bis zu 7,3 Prozent (14-59) erreichte. Außerdem überzeugte das zweiteilige Fiction-Highlight "Tut - Der größte Pharao aller Zeiten": Bis zu 9,5 Prozent (14-59) sahen an Gründonnerstag und Karfreitag einen naiven Helden zum legendären Herrscher werden. In der Daytime stellte "Zwischen Tüll und Tränen" mit bis zu 11,7 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen einen neuen Bestwert auf.

n-tv punktete insbesondere am Vormittag. Von Montag bis Freitag zwischen 6 und 12 Uhr erzielte der Nachrichtensender einen Marktanteil von 1,5 Prozent (14-59). Beim Gesamtpublikum lag der Marktanteil bei 1,8 Prozent. Mit seiner umfangreichen Berichterstattung zum Terror in Brüssel, den Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Hessen sowie zum Flüchtlingschaos erreichte n-tv viele Fernsehzuschauer. So erzielten die Nachrichten im März Marktanteile von bis zu 5,5 Prozent (14-59). Die Telebörse erreichte unter anderem mit Berichten von der Automesse in Genf und der CeBIT in Hannover Marktanteile von bis zu 3,6 Prozent bei den 14- 59-Jährigen und beim Gesamtpublikum. Einen guten Auftakt ins n-tv-Programm legte im März der National-Geographic-Themenabend hin. Die Dokumentationen am Donnerstagabend erzielten Marktanteile von bis zu 2,2 Prozent bei den 14- 59-jährigen Zuschauern (MA 3+: 2,4 %).

Stärkste Tage von RTL NITRO im März waren der 7. März mit 2,5 Prozent und der 26. März mit 2,7 Prozent Marktanteil bei den Männern (14-59). Erfreulich läuft die Antikriegssatire "M.A.S.H." am Mittwochnachmittag mit Marktanteilen von bis zu 6,5 Prozent beim männlichen Publikum (14-59). Das Special zum Jubiläum "20 Jahre Alarm für Cobra 11 - Die 11 spektakulären Stunts" erreichte am 12. März um 22.00 Uhr einen guten Marktanteil von 1,8 Prozent. "Modern Family", die erfolgreichste Sitcom der USA, kam im März auf dem Freitagabend-Sendeplatz auf Marktanteile von bis zu 2,3 Prozent (14-59).

SUPER RTL erzielte im März einen durchschnittlichen Marktanteil von 22,2 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6.00 bis 20.15 Uhr) und verteidigte damit die Marktführerschaft in der Kinderzielgruppe. Der öffentlich-rechtliche KiKa kam auf 17,9 Prozent, Nickelodeon erreichte 8,3 Prozent. Der Disney Channel lag bei 10,0 Prozent. Besonders erfolgreich verlief der Start der neuen DreamWorks Serie "Dinotrux", die aus dem Stand Werte von bis zu 32,0 Prozent erreichte (3-13). Ebenfalls gut lief es für die neuen Folgen von "Camp Sumpfgrund!", die in der Zielgruppe der 3- bis 13-Jährigen bis zu 42,9 Prozent erreichten. Der Animationsfilm "Merida - Legende der Highlands" erzielte am Vorabend starke 28,0 Prozent (3-13). In der Primetime holte SUPER RTL mit den Spielfilmen "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug" (4,6 %), "Asterix erobert Rom" (3,7 %) und "Konferenz der Tiere" (3,5 %) hervorragende Marktanteile bei den 14- bis 59-Jährigen. Äußerst positiv verlief es für das Factual-Format "Snapped - Wenn Frauen töten", das am Sonntagabend bis zu 3,1 Prozent Marktanteil erzielte (14-59).

Mit der Free-TV-Premiere des Spielfilms "Carrie" gelang RTL II am 6. März ein voller Erfolg. Der Gruselfilm erreichte 8,6 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 14,1 Prozent bei den 14- bis 29-Jährigen. Vor allem am Nachmittag steht RTL II in der Gunst der jungen Zuschauer (14-29) weit vorne: "Privatdetektive im Einsatz" erreichte bis zu 15,2 Prozent Marktanteil, "Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt" bis zu 13,2 Prozent. Gewohnt erfolgreich waren die starken Vorabend-Soaps "Berlin - Tag & Nacht" und "Köln 50667" mit 11,2 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und 9,5 Prozent beim Gesamtpublikum. Die "RTL II NEWS" erzielten Bestwerte von 18,7 Prozent (3+) und 8,5 Prozent (14-49). "GRIP - Das Motormagazin" zählt seit Jahren zu den beliebtesten Programm-Marken bei RTL II. Im März konnte "GRIP" im digitalen Bereich gleich zwei neue Bestwerte erreichen: Die Facebook-Seite hat seit Monatsanfang mehr als eine Million Fans, der YouTube-Kanal verzeichnet mehr als 500.000 Abonnenten. Im TV erreichte "GRIP - Das Motormagazin" im März einen Höchstwert von 7,5 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. Das Format ist seit 2007 on Air und wurde bereits über 300 Mal erfolgreich ausgestrahlt.

Mediengruppe RTL auch im März reichweitenstark in Social Media

Neben den starken TV-Reichweiten erzielten die Inhalte der Mediengruppe RTL in ganz Deutschland auch wieder via Social Media große Aufmerksamkeit. Im März waren auf den Fansites der Mediengruppe RTL (Reichweiten ohne RTL II) erneut die Inhalte der News- und Magazinsendungen sowie die tägliche Serie "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" Gesprächs- und Diskussionsthema. So erzielte die Fansite von "RTL Aktuell" mit einer Reichweite aller Posts von 176 Millionen Kontakten den Bestwert, gefolgt von dem RTL Magazin "Punkt12" mit 172 Millionen, dahinter erreichten die Inhalte des Nachrichtensenders n-tv 147 Millionen Kontakte. Stärkste VOX-Fansite war erneut "Shopping Queen" mit rund 28 Millionen Kontakten. Große Aufmerksamkeit generierten erneut auch die Posts des Informationsangebotes RTL NEXT mit rund 28 Millionen Kontakten. Insgesamt zählen die Fansites der Mediengruppe RTL im März knapp 28 Millionen Fans bei Facebook. Spitzenreiter ist nach wie vor die RTL II-Serie "Berlin Tag & Nacht" mit knapp 3,1 Millionen Fans vor "Köln 50667" mit über 1,6 Millionen Fans (ebenfalls RTL II), gefolgt von der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,5 Millionen Fans. Auf Platz vier rangiert die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" mit 1,4 Millionen Fans. Mit fast 1,2 Millionen Fans belegt "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" (ebenfalls RTL) weiterhin den fünften Platz.

Pressekontakt:

Nils Heinichen
Unternehmenskommunikation Mediengruppe RTL Deutschland
Telefon: +49 221 45 67 43 05
nils.heinichen@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: Mediengruppe RTL Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mediengruppe RTL Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: