PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

17.01.2007 – 13:11

SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Sonntag, 21.01.07 (Woche 4) bis Sonntag, 18.02.07 (Woche 8)

Baden-Baden (ots)

Sonntag, 21. Januar 2007 (Woche 4)/17.01.2007
13.30   BW: Närrische Tage im Dritten
   Narrentreffen Hechingen
"Narri-Narro"! heißt es beim ersten Umzug aus der 
Hohenzollern-Stadt Hechingen. Butzen und Pestmännle, Schalksnarren, 
Lumpen und Alte sind die Hechinger Traditionsfiguren. Die 
Althistorische Narrenzunft Narhalla erwartet zum Landschaftstreffen 
Neckar-Alb der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte rund
50 Zünfte mit 4000 Hästrägern und 2000 Musikanten. Zweieinhalb 
Stunden tobt der närrische Lindwurm durch Hechingen. Werner Mezger 
kommentiert live das bunte Treiben und Sonja Schrecklein tummelt sich
als Straßenreporterin unter den Narren.
Sonntag, 21. Januar 2007 (Woche 4)/17.01.2007
14.00   RP+SR: Närrische Tage im Dritten
   Weck, Worscht un Woi (1/4)
   Rosenmontag in Mainz - vor 40 Jahren
   Gast: Margit Sponheimer
   Moderation: Ulrike Neradt
Zusammen mit Hans-Peter Betz, Anton Maria Keim und Margit 
Sponheimer blickt Moderatorin Ulrike Neradt auf den Rosenmontagzug 
vor 40 Jahren zurück. Die vier Kenner und Promis der "Meenzer 
Fassenacht" lassen so manches Histörchen und Episödchen wieder 
lebendig werden. Da rollt der Zug von 1967 wieder, die Motivwagen 
klagen die Große Koalition in Bonn an und Joe Ludwig und Herbert 
Bonewitz - wer hätte sie erkannt? - grüßen die Narren am Straßenrand.
In der Sendung geht es nicht nur um den Zug - die vier vom 
"Fastnachts-Stammtisch" unterhalten sich auch über die Fernsehsitzung
"Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" und zeigen Ausschnitte 
aus dem Jahr. An den kommenden Sonntagen geht es um den Rosenmontag 
vor 30, 20 und zehn Jahren.
Samstag, 27. Januar 2007 (Woche 5)/17.01.2007
20.15
        SamstagAbend: Kanarische Inseln
   Moderation: Markus Brock
Eine paradiesische Inselkette mit herrlichen feinen Sandstränden -
nah an Afrika und doch ein Teil von Europa. Schon die Griechen und 
Römer berichteten von diesem Archipel vulkanischen Ursprungs, den 
Kanarischen Inseln. Sie wurden mit wohlklingenden Namen versehen wie:
"Glückliche Inseln", "Garten der Hesperiden" oder auch "Atlantida". 
Auf den sieben Hauptinseln leben ständig rund eineinhalb Millionen 
Menschen und unzählige Touristen, denn hier gibt es keinen Winter. 
Jede der Inseln hat ihren eigenen landschaftlichen Charakter und 
Charme. Jedes touristische Bedürfnis kann befriedigt werden: 
Einsamkeit und Wandern, Baden und Strandleben, exotische Tiere oder 
der atemberaubende Blick auf den höchsten Berg  Spaniens.
"Samstagabend" geht auf Entdeckungsreise durch die Inselwelt der 
Kanaren und lädt die Zuschauer ein, Gran Canaria, Fuerteventura, 
Lanzarote, Hierro, Gomera, La Palma und Teneriffa näher kennen zu 
lernen.
Zu Gast bei Markus Brock ist Antje Groch, die seit mehr als zehn 
Jahren auf den Kanaren lebt und arbeitet und die viel über die 
spezielle Mentalität der "Isleños" zu berichten weiß, die mehr 
Latinos als Spanier sind. Ebenfalls im Baden-Badener Studio: Tomas K.
Müller, der 1981 auf die Kanareninsel La Gomera übersiedelte und zum 
Chronisten der Insel wurde. Außerdem Horst Eckert, bekannt als 
Janosch, der Kinderbuchautor und Erfinder der Tigerente; er lebt in 
einem alten Backofenhaus, hoch oben in den Bergen von Teneriffa.
Sonntag, 28. Januar 2007 (Woche 5)/17.01.2007
14.00   RP+SR: Närrische Tage im Dritten
Weck, Worscht und Woi (2/4)
   Rosenmontag in Mainz - vor 30 Jahren
Zusammen mit Hans-Peter Betz, Anton Maria Keim und Margit 
Sponheimer blickt Moderatorin Ulrike Neradt auf den Rosenmontagzug 
vor 30 Jahren zurück. Die vier Kenner und Promis der "Meenzer 
Fassenacht" lassen so manches Histörchen und Episödchen wieder 
lebendig werden. Da geht es auch um die Motivwagen wie am Rosenmontag
1977: Kanzler Helmut Schmidt hat alle Hände voll zu tun mit 
Sozialreform, Rentenreform, Steuerreform. In der Sendung geht es 
nicht nur um den Zug - die vier vom "Fastnachts-Stammtisch" 
unterhalten sich auch über die Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz, 
wie es singt und lacht" und zeigen Ausschnitte aus dem Jahr.
Sonntag, 4. Februar 2007 (Woche 6)/17.01.2007
13.30   BW: Närrische Tage im Dritten
Narrentreffen Sipplingen
"Narri-Narro!" heißt es beim dritten Umzug aus dem malerischen 
Bodenseeort Sipplingen. Beim Jubiläumsumzug in Sipplingen werden rund
5000 Narren aus über 50 Zünften der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee 
erwartet. Die Sipplinger Fasnetsgesellschaft feiert ihren 100. 
Geburtstag und die traditionellen Fasnetsfiguren der 
Bodensee-Gemeinde wie Narrenpolizei, Narreneltern, 
Traube-Kriese-Rätscher, Zimmermannsgilde, Store und Kriesewieber, 
ziehen vorneweg. Zweieinhalb Stunden tobt der närrische Lindwurm 
durch Sipplingen. Hans-Peter Jehle und Werner Mezger kommentieren 
live das bunte Treiben und Sonja Schrecklein tummelt sich als 
Straßenreporterin unter den Narren.
Sonntag, 4. Februar 2007 (Woche 6)/17.01.2007
14.00   RP+SR: Närrische Tage im Dritten
Weck, Worscht un Woi (3/4)
Rosenmontag in Mainz - vor 20 Jahren
Zusammen mit Hans-Peter Betz, Anton Maria Keim und Margit 
Sponheimer blickt Moderatorin Ulrike Neradt auf den Rosenmontagzug 
vor 20 Jahren zurück. Die vier Kenner und Promis der "Meenzer 
Fassenacht" lassen so manches Histörchen und Episödchen wieder 
lebendig werden aus dem Jahr 1987. Damals rollte der Zug kurz nach 
der Bundestagswahl durch die Stadt und natürlich gab es auch bei 
dieser Wahl "Nur Gewinner.   " wie ein Motivwagen es auf den Punkt 
brachte. In der Sendung geht es nicht nur um den Zug - die vier vom 
"Fastnachts-Stammtisch" unterhalten sich auch über die Fernsehsitzung
"Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" und zeigen Ausschnitte.
Sonntag, 11. Februar 2007 (Woche 7)/17.01.2007
14.00   RP+SR: Närrische Tage im Dritten
Weck, Worscht und Woi (4/4)
Rosenmontag in Mainz - vor 10 Jahren
Zusammen mit Hans-Peter Betz, Anton Maria Keim und Margit 
Sponheimer blickt Moderatorin Ulrike Neradt auf den Rosenmontagzug 
vor zehn Jahren zurück. Die vier Kenner und Promis der "Meenzer 
Fassenacht" lassen so manches Histörchen und Episödchen wieder 
lebendig werden. In der Sendung geht es aber nicht nur um den Zug - 
die vier vom "Fastnachts-Stammtisch" unterhalten sich auch über die 
Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" und 
zeigen Ausschnitte aus  dem Jahr 1997.
Sonntag, 18. Februar 2007 (Woche 8)/17.01.2007
20.15   Närrische Tage im Dritten
Schwäbische Fasnet aus Esslingen
Der Landesverband Württembergischer Karnevalvereine (LWK) lädt ein
zum fasnächtlichen Potpourri. Mit dabei in der Bütt: Kalauer-König 
Klaus Hussinger aus Neuhausen, dazu die forsch-frechen Bronnweiler 
Weiber aus der Reutlinger Vorstadt. Mit  ihrer unverwechselbaren 
charmant-älblerischen Art bringen sie den Saal zum Toben. Birgit 
Pfeiffer vom Backnanger Karnevalsverein heizt dem Publikum ein. 
"Schenkele Hoch" heißt es für die besten Tanzgarden des Landes. 
Marsch und Showtänze der deutschen Spitzenklasse werden in der 
Esslinger Stadthalle präsentiert. Dazu kommen die Bembelsänger, die 
Schloss-Sänger aus Gundelsheim sowie Katsche und Kolb mit ihren 
Karnevals-Krachern. Sitzungspräsident Michael Gutwein von der 
gastgebenden Zwieblinger Karnevalsgesellschaft führt durchs 
dreistündige Programm unter dem Motto: "Hurra - isch wieder 
Karneval".
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ursula Foelsch, Tel. 0 72 21 /
9 29 - 22 85.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell