Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

04.10.2006 – 14:27

SWR - Südwestrundfunk

SWR2 informiert über Streit um badische Handschriftensammlung

    Baden-Baden (ots)

Beiträge über die Prachthandschriften der Landesbibliothek / Gespräch mit dem Heidelberger Rechtswissenschaftler Prof. Mußgnug über die Besitzverhälnisse

    In zwei ausführlichen Sendungen greift das Kulturradio SWR2 am kommenden Wochenende nochmals den Streit um die Handschriften der Badischen Landesbibliothek auf. Beide Sendungen machen deutlich, warum die internationalen Wogen der Empörung über den geplanten Verkauf einiger dieser einzigartigen Handschriften so hoch schlagen.

    Die Baden-Württemberg-Ausgabe der Sendung "SWR2 Literatur im Land" stellt am Samstag (7.10.) ab 15.05 Uhr die Gebetbücher, Chroniken und einzigartigen Prachtbände der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe vor, so z. B. das Stundenbuch aus dem Jahr 1490, das der badische Markgarf Christoph I. in einer Pariser Werkstatt anfertigen ließ. Zu dem Handschriftenschatz zählt auch das von einem Augsburger Künstler ausgemalte Gebetbuch der Susanna von Brandenburg aus dem Jahr 1520. Es gelangte als Mitgift nach Baden. Die knapp halbstündige Sendung erläutert den Wert dieser Handschriftensammlung für die Wissenschaft und die Öffentlichkeit.

    Am Sonntag (8.10.) spricht Eggert Blum in der Reihe "SWR2 Zeitgenossen" um 14.05 Uhr mit dem Heidelberger Rechtswisssenschaftler Prof. Reinhard Mußgnug, der sich wie kaum ein anderer intensiv mit den Besitzverhältnissen der Handschriften auseinandergesetzt hat. Er hat in der Debatte um den geplanten Verkauf von Handschriften aus der Badischen Landesbibliothek klar Stellung bezogen, indem er feststellte, dass die Handschriften dem Staat gehören und nicht der markgräflichen Familie (vgl. SWR2-Pressemeldung vom 28.9.).

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel. 07221/929-3854 oder E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell