Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

12.05.2006 – 14:49

SWR - Südwestrundfunk

Recklinghausenerin gewinnt die "Hobbykoch-WM 2006" Hochkarätige Jury mit Gault Millau-Chef Kohnke und Michael Schanze kürt Anne Reschke zur besten Amateurköchin Deutschlands

    Baden-Baden (ots)

München. Anne Reschke aus Recklinghausen hat heute den großen Amateurkoch-Wettbewerb "Hobbykoch-WM 2006", der unter anderem von der Koch- und Ratgebersendung "ARD-Buffet" veranstaltetet wird, gewonnen. Im Finale dieses viertägigen, in der Münchner Allianz-Arena ausgetragenen Koch-Turniers setzte sich die 51-jährige Ergotherapeutin heute beim Finale gegen drei andere erstklassige Freizeitköche durch. Die Jury war prominent besetzt. Mit dabei waren der TV-Entertainer und passionierte Freizeitkoch Michael Schanze, der Chefredakteur des Restaurantführers Gault Millau Deutschland Manfred Kohnke, der Fernseh- und Sternekoch Otto Koch und der Chefredakteur des kulinarischen Magazins "essen & trinken Für jeden Tag" Wolfgang Zahner. An Anne Reschkes Saiblinggericht, einem in Alufolie gegarten Bachsaibling auf einem Bett von Rote-Bete-Blättern an Pilzrisotto, lobte die Jury vor allem den herausragenden Geschmack und die mutige Kombination der einzelnen Komponenten. Die Mittagssendung des Ersten Programms "ARD-Buffet" hat die ganze Woche täglich live über den Fortgang des Turniers berichtet.

    Veranstalter des Amateurkoch-Turniers "Hobbykoch-WM 2006" sind neben der Mittagssendung "ARD-Buffet" auch das kulinarische Magazin "essen & trinken" und die "Robinson Club GmbH". Knapp 4.000 Amateurköche aus ganz Deutschland hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und ihre selbstkreierten Rezepte eingesandt. Die 32 besten unter ihnen wurden zu dem Koch-Turnier in die Allianz-Arena eingeladen.

    Sie alle haben seit Dienstag, 9. Mai, auf einer eigens aufgebauten Wettkampfbühne in der Allianz-Arena mit Aussicht auf Spielfeld und Zuschauerränge in Turnierform um die Wette gekocht. Wie bei der echten WM galt es, sich in vier Gruppen mit je acht Teilnehmern an die Spitze zu kochen. Die Anforderungen an die Hobbyköche wurden dabei immer höher geschraubt: Am Dienstag und Mittwoch durften alle 32 Teilnehmer Gerichte nach eigenen Rezepten zubereiten.

    Am Donnerstag beim Halbfinale mussten die zwei Besten jeder Gruppe dann schon aus einem vorgegebenen Warenkorb spontan eine Kalbsroulade mit Beilage zaubern. Beim heutigen Finale wurde dann nur noch eine Fischsorte, ein Saibling, vorgegeben. Den Fisch mussten die Finalisten selbst ausnehmen und dann zubereiten. Bei der Bewertung spielte neben dem Geschmack auch die optische Präsentation des Gerichtes und das handwerkliche Können eine Rolle.

    Neben der Siegerin erklommen auch zwei Herren das Siegertreppchen: Den zweiten Preis nach Champion Anne Reschke erhielt Friedrich Herbert Mayer, wohnhaft in Singapur, "Bronze" gewann Heinz Vortkamp aus Gronau.

    Anne Reschke hat mit ihrem Finalsieg eine Urlaubsreise für zwei Personen in den Robinson Club Kyllini Beach in Griechenland gewonnen. Alle vier Finalisten sind auch im Fernsehen zu bewundern: zwischen 3. und 6. Juli kochen sie live vor 1,5 Millionen Fernsehzuschauern jeweils ab 12.15 Uhr im Rahmen der TV-Sendung "ARD-Buffet" im Ersten.

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Christina Bergengruen, Tel. 0174/2163908 oder E-Mail: Christina.Bergengruen@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk