SWR - Südwestrundfunk

Die drei Preisträger des SWR-Publikumspreises beim 13. Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart 2006 stehen fest Trickfilmer aus Deutschland, Finnland und Großbritannien ausgezeichnet

    Baden-Baden (ots) - Am Dienstagabend ging in Stuttgart das 13. Internationale Trickfilmfestival zu Ende. Carl Bergengruen, Leiter der Hauptabteilung Film und Familienprogramm des SWR, zeichnete im Rahmen der Preisverleihung im Stuttgarter Gloria-Kino die drei Gewinner des SWR-Publikumspreises aus. Der Sieger kommt aus Deutschland: "Ego Sum Alpha et Omega" von Jan-Peter Meier fand bei den 60.000 Trickfilmfans vor dem Bildschirm den größten Anklang. So kann Jan-Peter Meier das Preisgeld von 6.000 Euro für den ersten Platz mit nach Hamburg nehmen. Sein an der Kunsthochschule Kassel entstandener Film erzählt die ungewöhnliche Geschichte eines Mannes, der aus dem Nichts hineinkatapultiert wird in eine Welt, in der er unbeirrt seinen Weg nimmt und der für ihn der einzig mögliche zu sein scheint. Um ihn herum entstehen Straßen, Städte, Büros. In einem dieser Büros arbeitet er und will schließlich nach Hause. Doch im Fahrstuhl überkommt ihn die Neugier, und er drückt den falschen Knopf ... Den mit 4.000 Euro dotierten zweiten Platz erreichte bei der Abstimmung per Telefon und Internet der Film "Kutoja - The Last Knit" von Laura Neuvonen. Die Finnin erzählt dabei, was passieren kann, wenn eine alte Frau die Strick-Sucht befällt und sie dabei am Rande einer Schlucht sitzt. Mit dem dritten Preis und 2.000 Euro wurde das Musikvideo der Sängerin Emiliana Torrini ausgezeichnet, bei dem der Brite David Lea Regie führte. In ihrem Lied "Heartstopper" singt sie sich in einer anrührenden Mischung aus Real- und Trickfilm ihren Liebeskummer von der Seele. Die Preisträgerfilme sind eine Auswahl aus der gesamten Bandbreite der verschiedenen Tricktechniken. So arbeiten die drei Siegerfilme mit völlig unterschiedlichen Methoden der Animation, vom Puppentrick über animierte Zeichnungen hin zur 3D-Computer-Animation. Das SÜDWEST Fernsehen zeigt die Preisträgerfilme in voller Länge am Freitag, 5. Mai 2006, um 0.50 Uhr - direkt im Anschluss an die Festival-Reportage des SWR über die Filme und Macher des 13. Internationalen Trickfilmfestivals um 0.05 Uhr.

SWR-Pressestelle

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ursula Foelsch, Tel.: 07221 / 929 - 2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: