SWR - Südwestrundfunk

40 Jahre REPORT MAINZ Harald Schmidt moderiert die Jubiläumssendung

    Baden-Baden (ots) - Mainz. Wenn REPORT MAINZ am 15. Mai seinen 40. Geburtstag mit einer Jubiläumssendung im Ersten begeht, dann erwarten das Publikum 30 außergewöhnliche Minuten: Harald Schmidt moderiert an diesem Abend das Politikmagazin. Die Sendung wird - ausnahmsweise - etwas abweichen von der gewohnt seriösen Anmutung. REPORT MAINZ blickt zurück auf 40 Jahre investigativen Journalismus und das auch mit ironischem Blick oder bissigem Spott eines Harald Schmidts. Dabei ist eins sicher: Auch diese Ausgabe von REPORT MAINZ wird aufregend sein und aufregen.

    SWR-Intendant Peter Voß gratuliert zu dem Jubiläum: "Lange bevor das journalistische Rudel in das Revier eingefallen ist, ist der REPORT-Fuchs schon auf der Spur - und bei Bedarf auch dann noch, wenn andere die Jagd längst wieder entnervt abgeblasen haben. Ohne diese Beharrlichkeit wäre REPORT MAINZ wohl kaum vierzig Jahre alt geworden."

    Redaktionsleiterin Birgitta Weber über das Magazin: "REPORT MAINZ ist politisch unabhängig und steht für eine gewisse Unberechenbarkeit - eine Gemeinsamkeit des Magazins mit Harald Schmidt. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir ihn als Gastmoderator gewinnen konnten." Und weiter: "40 Jahre REPORT MAINZ - wir haben 40 Jahre ausgeteilt, jetzt wollen wir zeigen, dass wir auch mal einstecken können, auf humorvolle Weise gemeinsam mit unseren Zuschauern."

    40 Jahre REPORT MAINZ - das sind 570 Sendungen und weit über 2.000 Beiträge. Beiträge, die mit ihren Recherchen und Enthüllungen Minister zum Rücktritt zwangen, die Aktienkurse von Großkonzernen auf Talfahrt schickten, die Verbrecher überführten. Nicht umsonst ist die SWR-Sendung mit durchschnittlich mehr als drei Millionen Zuschauern seit Jahren das meistgesehene ARD-Politmagazin.

    Als Bestätigung für ihre Arbeit erhielt die REPORT MAINZ-Redaktion etliche Preise: Zuletzt den Marler Fernsehpreis für Menschenrechte 2005 für die Berichterstattung über inhaftierte Kinder im irakischen Gefängnis Abu Ghraib, zum anderen den Expopharm Medienpreis 2005 für die kritische Berichterstattung über den Vitaminarzt Dr. Rath.

    Das Politikmagazin ging am 25. April zum ersten Mal aus Baden-Baden auf Sendung. Moderator und Redaktionsleiter der ersten Stunde war Günter Gaus, dem 1967 Peter von Zahn folgte. 1972 begann dann die Ära Franz Alt. Sie währte 20 Jahre und 230 Sendungen. Nach ihm übernahm Jochen Waldmann Leitung und Moderation, 1996 folgte Ulrich Cramer. Von 1998 bis 2003 moderierte Bernhard Nellessen die Sendung. Fritz Frey, der über diesen Zeitraum die Redaktion leitete, ist heute der Moderator von REPORT MAINZ. Birgitta Weber leitet seit 2003 das Magazin.

    Anlässlich des Jubiläums strahlt das SÜDWEST Fernsehen am 6. Mai 2006, 23.35 Uhr, ein "Richling - Zwerch trifft Fell extra" aus. Kabarettist Mathias Richling befasst sich darin auf satirische Art mit dem Politikmagazin. Im Anschluss daran, um 0.05 Uhr, blickt die Dokumentation "40 Jahre REPORT MAINZ" auf die Geschichte von REPORT MAINZ zurück. Die Autoren Jürgen Flettner und Daniel Hechler lassen darin Zeitzeugen zu Wort kommen und die Zuschauer hinter die Kulissen des Magazins blicken.

    Jubiläumssendung REPORT MAINZ, 15. Mai 2006, 21.45 Uhr im Ersten. Informationen zu 40 Jahre REPORT MAINZ finden Sie auch unter www.swr.de/report. Den Pressetext finden Sie ebenfalls im Internet unter www.swr.de/presseservice, Fotos zum Herunterladen unter www.ard-foto.de.

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Heike Rossel, Tel.: 06131/929-3272.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: