SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Samstag, 28.01.06 (Woche 4) bis Freitag, 3.03.06 (Woche 9)

    Baden-Baden (ots) - Samstag, 28. Januar 2006 (Woche 4)/26.01.2006

    22.20    Frank Elstner: Menschen der Woche

    Die Gäste:

    Jürgen von der Lippe Männer und Frauen können nicht ohne einander auskommen, aber auch nicht miteinander. Denn Männer und Frauen fühlen, denken und leben in unterschiedlichen Welten. Der Entertainer und Comedian hat zusammen mit Co-Autorin Monika Cleves ein neues Buch geschrieben: "Sie und Er. Botschaften aus parallelen Universen". Am 1. März geht Jürgen von der Lippe wieder auf Tournee mit dem Programm "Alles was ich liebe".

    Thomas Heinze Zuletzt machte der Schauspieler Thomas Heinze in einer eher ungewöhnlichen Rolle auf sich aufmerksam - als Biathlet in der ARD an der Seite von Jürgen Vogel. Mit seinem Schauspieler-Kollegen steht Heinze demnächst auch für eine Krimireihe vor der Kamera. Seinen Durchbruch feierte der heute 41-jährige Frauenschwarm mit dem Kinofilm "Allein unter Frauen". Mit weiteren Erfolgen, wie u. a. "Das Superweib", wurde er zu einem der Stars der deutschen Kinokomödie in den 90ern. Als Sohn eines Amerikaners lebte Thomas Heinze die ersten zehn Jahre seines Lebens in den USA.

    Ute-Henriette Ohoven und Chiara Ohoven Ute und Chiara Ohoven sind von Journalisten zum "Promi des Jahres" 2006 gewählt Die Auszeichnung wird seit drei Jahren für den beliebtesten Star im Rampenlicht der Boulevardpresse des vorangegangenen Jahres vergeben. Laut der Jury verstünden es beide, sich geschickt in der Öffentlichkeit der Reichen und Schönen zu inszenieren und gleichzeitig ein positives Image bei Lesern und Fernsehzuschauern zu bewahren. Ute-Henriette Ohoven ist Deutschlands erfolgreichste Charity-Lady. In 20 Jahren hat die weltweit einzige UNESCO-Sonderbotschafterin mehr als 40 Millionen Euro an Spenden für "Kinder in Not" gesammelt.

    In drei Wochen fliegt die Schwäbin ins Erdbebengebiet Pakistans, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Bisher konnte die Stiftung UNESCO bereits 7.500 Menschen in der stark betroffenen Bagh-Region mit Hilfsgütern wie warmen Decken, Plastikplanen, Mehl und Reis versorgen. Auch Chiara Ohoven engagiert sich wie ihre Mutter für die Ärmsten der Armen, insbesondere im Senegal. Nebenbei plant die 20-Jährige ihre Karriere als Sängerin, Moderatorin und Designerin. Vergangenes Jahr hat sie ihre erste Charity-Shirt-Kollektion auf den Markt gebracht, deren Erlös der UNESCO und den Tsunami-Opfern gespendet wurde.

    Peter Krämer Der Hamburger Reeder hat für Aufsehen gesorgt, als er öffentlich von den Reichen mehr Engagement für die Gesellschaft forderte und für eine Vermögenssteuer plädierte, von der er selbst betroffen wäre. Zur Begründung meint Peter Krämer: "Eigentum verpflichtet." Nach diesem Motto lebt er - in Angola hat er gerade drei von ihm geförderte Schulen besucht.

    Familie Walker Diese beiden Menschen haben Kraft: Beruflich kümmern sich Simone und Frank Walker um behinderte Kinder. Ein Beruf, der großen Einsatz fordert. Dennoch haben sie sich entschlossen, zu ihren gesunden leiblichen Kindern Marvin und Justin in ihre Familie zwei weitere Kinder mit Down-Syndrom aufzunehmen. Wenige Jahre später kam ihr drittes Kind Julien auf die Welt - mehrfach behindert und mit Mukoviszidose. Damit sich das Paar rund um die Uhr um ihre fünf Kinder kümmern kann, hat Simone ihren Beruf aufgegeben. "Jedes Lachen und jede Umarmung ist für die tägliche Anstrengung mehr als eine Belohnung", sagen die Walkers.

    Montag, 30. Januar 2006 (Woche 5)/26.01.2006

    Geänderten Programmverlauf beachten!

    23.15    (VPS 23.14)
            Bühler Begegnungen
            Peter Voß im Gespräch mit Salomon Korn
            "Leitkultur, Streitkultur, Neidkultur - Wann finden die
            Deutschen zu sich selbst, Herr Korn?"
            (Erstsendung: 7.11.2005 3sat)

    00.00    (VPS 23.15)
            Natürlich Blond!
            (Legally blonde)
            Spielfilm USA 2001

    1.30    (VPS 00.45)
            Brisant

    2.00    (VPS 1.15)
            BW+RP: Leute night
            SR: Saartext

    Donnerstag, 2. Februar 2006 (Woche 05)/26.01.2006

    11.15
            Südwest Extra - Der König kommt
            Juan Carlos in Stuttgart
            - Live-Übertragung -

    Spaniens König Juan Carlos macht einen Privat-Besuch in Stuttgart. Trotzdem nimmt er sich Zeit für ein offizielles Treffen mit dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Bürgern aus dem Ländle. Südwest Extra berichtet live von der Ankunft des Königs im Neuen Schloss.  Es kommentieren Ute Brucker, ARD-Fernsehkorrespondentin in Madrid, und Michael Matting, Moderator des ARD-Europamagazins.

    Dazu zeigen wir Geschichten und Geschichte rund um das spanische Königshaus, berichten über die Beziehungen zum baden-württembergischen Adel, besuchen Spanier, die in Stuttgart leben und informieren über die Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem deutschen Südwesten und dem spanischen Königreich.

    Donnerstag, 2. Februar 2006 (Woche 05)/26.01.2006

    22.00
            (VPS: 21.59)
Südwest Extra - König Juan Carlos in Stuttgart
            - Zusammenfassung -

    Am Mittag trifft König Juan Carlos von Spanien zu einem Besuch bei Ministerpräsident Oettinger ein. Der Rote Teppich ist ausgerollt, Jagdhornbläser spielen zu Ehren des passionierten Jägers. Ein königliches Mittagessen wird zubereitet und viele Bürger dürfen dem beliebten spanischen König die Hand drücken. Die Bilder des Tages mit vielen Informationen rund um das spanische Königshaus.

    Freitag, 3. März 2006 (Woche 09)/26.01.2006

    22.03
            Nachtcafé
            Gäste bei Wieland Backes
            Alle Macht den Frauen?

    Sie glänzt mit besten Umfragewerten. Ihr Stil findet Gefallen. Und Männer spielen bei ihr nur die zweite Geige: Angela Merkel, Deutschlands erste Kanzlerin, bringt mittlerweile selbst Alt-Feministinnen wie Alice Schwarzer zum Schwärmen. "Endlich angekommen!" - so frohlockt die Frauenwelt nach Jahren der Emanzipation, während der deutsche Mann noch nicht so recht weiß, was er davon halten soll. Manch einer fragt verwundert: Alle Macht den Frauen? Und vergewissert sich dann,  ob da nicht schon eine potentielle Nachfolgerin an seinem Stuhl sägt.  Ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Deutschlands Vorstandsetagen und Hochschulen von Frauen dominiert werden? Sind Frauen die besseren Chefs? Wie sollen Männer auf diesen Frauenaufbruch reagieren?

SWR-Pressestelle

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ursula Foelsch, Tel.: 07221 / 929 - 2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: