Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

19.01.2006 – 11:39

SWR - Südwestrundfunk

Tour de Ländle 2006 Der Streckenverlauf steht fest

    Baden-Baden (ots)

Blumige Aussichten für die Tour de Ländle 2006. Deutschlands größte Freizeitradeltour führt dieses Jahr von der Barockstadt Ludwigsburg zur Landesgartenschau nach Heidenheim. Zum 19. Mal geht die Tour an den Start. Dieses Jahr erstrecken sich die acht Etappen vor allem über den südöstlichen Teil des Landes. Veranstaltet wird die Tour vom Südwestrundfunk (SWR4 und SÜDWEST Fernsehen) und der EnBW Energie Baden-Württemberg AG.

    Nach dem Start am Freitag, den 4. August, in Ludwigsburg verläuft die Strecke über Nagold, Rottweil, Singen, Weingarten, Wangen, Bad Saulgau und Ehingen nach Heidenheim, wo die Radtour am 11. August nach knapp 600 Kilometern endet. Bereits am Vorabend der Tour de Ländle 2006 (3. August) gibt es in Ludwigsburg eine Auftaktveranstaltung mit der Fernsehsendung "Fröhlicher Feierabend". In allen Etappenorten, einschließlich dem Schlussetappenort, gibt es Abendveranstaltungen. Die Heimreise findet am 12. August statt. Das gaben die Veranstalter heute auf der Reisemesse CMT in Stuttgart bekannt.

    Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit bis zu 3000 Teilnehmern am Tag. Mitradeln kann jeder, auch ohne Anmeldung. Wer Frühstück und Logis buchen möchte, kann sich ab 24. April bewerben. Dann werden 750 Dauerteilnehmer ausgelost. Die Tour de Ländle wird außerdem gefördert von der AOK Baden-Württemberg, den Firmen GEFAKO und Paul Lange & Co/SHIMANO, dem  Innenministerium mit der Verkehrssicherheitsaktion "Gib acht im Verkehr", dem "3-Löwen-Takt" und dem Impulsprogramm Altbau Baden-Württemberg.

    Weiter Infos im Internet unter www.swr4.de.

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Marion Erös, Telefon 0711/929-4296, E-Mail: Marion.Eroes@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung