SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweis für Samstag, 26. November 2005 (Woche 48)

    Baden-Baden (ots) - Samstag, 26. November 2005 (Woche 48)/25.11.2005

22.20    Frank Elstner: Menschen der Woche

    Die Gäste:

    Ulrich Pleitgen Ulrich Pleitgen ist aus der deutschen Film- und Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. Neben seiner Rolle in der ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" löst er als Chefkommissar Sander in "K3 Kripo Hamburg" schwierige Fälle. Schon im Laufe seiner Theaterzeit stieg er in die Riege der größten deutschen Schauspieler auf und arbeitete mit bedeutenden Regisseuren zusammen. Er wurde mehrfach zum Schauspieler des Jahres gekürt. Mit der Serie "Nicht von schlechten Eltern" spielte er sich schließlich in die Herzen eines Millionenpublikums und wurde mit dem Bambi ausgezeichnet. Auch als Sprecher von Hörbuchern arbeitet der 59-Jährige sehr erfolgreich. In der Kategorie "Beste Unterhaltung" bekam er gemeinsam mit Kollegen den Deutschen Hörbuchpreis 2005.

    Michael Stich Er war in den 90er Jahren neben Boris Becker der herausragende deutsche Tennisspieler. Der Wimbledonsieger von 1991 (gegen Boris Becker, der seinerseits dreimal Wimbledon gewann) war in seinem besten Jahr 1993 Weltranglisten-Zweiter, wurde ATP-Weltmeister und führte Deutschland zum Davis-Cup-Triumph gegen Australien. 1997 beendete der damals 29-Jährige wegen einer hartnäckigen Schulterverletzung seine Karriere - weitaus früher als eigentlich geplant. Am 10. Juni 2005 heiratete Stich auf Sylt die 35-jährige Dressurreiterin Alexandra Rikowski, seine zweite Ehe nach der gescheiterten elfjährigen Beziehung zu Jessica Stockmann. Stich kümmert sich mit seiner gleichnamigen Stiftung um aidsinfizierte Kinder in Deutschland.

    Margret & Christel Tenbuß Seit über 50 Jahren fotografieren die Zwillinge Margret und Christel Tenbuß die Stars, die Reichen und Schönen. Für ein Foto oder Autogramm ihrer Idole sind den beiden fast 70-jährigen Frauen keine Anreise und kein Warten am Roten Teppich zu anstrengend. In ihrer Wohnung türmen sich inzwischen rund 120.000 Fotos, u. a. Aufnahmen von Filmlegenden wie Anthony Quinn, Curd Jürgens, Grace Kelly, Romy Schneider und Brigitte Bardot. Anfang 2005 präsentierten die beiden "höflichen Paparazzis" 260 ihrer Star-Bilder in einer Ausstellung im Filmmuseum Frankfurt.

    Hans-Peter de Longueville Mitte November gab die Staatsanwaltschaft Essen einen erneuten Fleischskandal bekannt. Kontrolleure entdeckten bei einer zufälligen Kontrolle in einem Kühlhaus in der Nähe von Gelsenkirchen vergammeltes Fleisch. Das Fleisch war kurz vor seinem Verfallsdatum eingefroren worden, vermutlich um es mit einem gefälschtem Haltbarkeitsdatum in einer neuen Verpackung wieder zu verkaufen. Hans-Peter de Longueville ist seit 27 Jahren Hauptgeschäftsführer des Fleischerbandes Baden-Württemberg und berichtet von der Wut "seiner" Metzger über solche Skandale, darüber, wo man gutes Fleisch bekommen kann und warum "Fleisch eine Heimat braucht".

    Reza Hajatpour Irans Staatspräsident Ahmadinedschad hat mit seinem Aufruf zur Zerstörung Israels einen weltweiten Sturm der Entrüstung ausgelöst. Teheran hält auch noch dazu an seinen ehrgeizigen Nuklearplänen fest und fördert palästinensische Terrororganisationen. Wie gefährlich ist das Mullah Regime eigentlich? Reza Hajatpour war Mullah während Khomeninis Regime und erlebte hautnah die Radikalisierung des Islams im Iran.

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ursula Foelsch, Tel.: 07221 / 929 - 2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: