SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweis für Freitag, 25. November 2005 (Woche 47)

    Baden-Baden (ots) - Freitag, 25. November 2005 (Woche 47)/24.11.2005


23.30
            Nachtkultur
            Die Kultur-Illustrierte
Moderation: Markus Brock

    unter anderem mit folgenden Themen:

    Ein Großstadtneurotiker par excellence - Woody Allen wird 70 Wenn er alleine ist, dann schläft er bei eingeschaltetem Licht, und um die "Balance des Universums nicht zu zerstören", schneidet er seine Frühstücksbanane immer in exakt sieben Scheiben. Woody Allen hat jede Menge Marotten und braucht seine Arbeit, um Abstand zu finden. "Ich würde am liebsten ganz in meinen Filmen leben, um mich vor der Realität zu verstecken", sagt der kleine Mann mit dem scheuen Blick und der schwarz umrandeten Brille. Am 1. Dezember wird er 70 Jahre alt. Als Alan Stewart Konigsberg wird er 1935 in New York geboren. Bereits mit 16 Jahren verkauft er seine Witze an Zeitungen, kurz darauf wird er als Gagschreiber für Talkshows engagiert. Sein erstes Drehbuch, "Was gibt's neues, Pussy?", schreibt Woody Allen 1965. Eine Erotiksatire, in der er auch in einer Nebenrolle als Filmkomiker zu sehen ist. Seitdem hat er fast jedes Jahr mindestens einen Film gedreht, meistens hat er auch das Drehbuch geschrieben und oft die Hauptrolle gespielt. Ob "Was sie schon immer über Sex wissen wollten.", "Der Stadtneurotiker" oder "Hannah und ihre Schwestern". Es sind vor allem Beziehungsprobleme, die er meisterhaft zu intelligenten Komödien verarbeitet. Oft sind sie autobiographisch geprägt. Das Buch "Woody Allen im Gespräch mit Jean-Michel Frodon" gibt Einblicke in Woody Allens Arbeitsweise. Dank Interviews, die der französische Kritiker Jean-Michel Frodon über zeh