PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

16.11.2005 – 10:45

SWR - Südwestrundfunk

„Moses und Aron“ von Schönberg als Raumklangerlebnis in SWR2 /Am 20.11. sendet SWR2 erstmals in digitalem Mehrkanalton Dolby Digital 5.1

Baden-Baden (ots)

Baden-Baden. Mit Arnold Schönbergs Oper „Moses
und Aron“ überträgt SWR2 am Sonntag, 20. November, ab 20 Uhr erstmals
eine Sendung im digitalen Mehrkanalton Dolby Digital 5.1. Damit haben
SWR2-Hörer zum ersten Mal die Möglichkeit übers Radio ein Konzert in
der Raumklangqualität zu erleben, die der tatsächlichen
Aufführungssituation entspricht. Möglich wird dies durch die neue
digitale Satellitentechnik DVB-S Radio, die im September auf der
Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt wurde.
SWR-Hörfunkdirektor Bernhard Hermann: „Mit DVB-S Radio kommt das
Radio noch ein Stück näher an die akustische Wirklichkeit heran. Das
heimische Wohnzimmer wird zum Konzertsaal oder zum Handlungsraum
großer Hörspiele. Damit erweitern wir das Repertoire unserer
Inszenierungsmöglichkeiten, sodass künftig - abhängig von der
redaktionellen Notwendigkeit und der jeweils gewünschten ästhetischen
Wirkung - neben Mono- und Stereo-Übertragungen ganz
selbstverständlich auch mehrkanalige Raumklang-Produktionen stehen.“
Komponiert zwischen 1930 und 1937 wurde Schönbergs Oper „Moses und
Aron“ ein Schlüsselstück der Moderne, ein Hauptstück seiner Zeit, das
unvollendet blieb. Dabei waren es nicht allein die Umstände des
beginnenden Exils, die eine Fertigstellung verhinderten. Das
biblische Thesenstück mit seiner klanglichen Unerbittlichkeit ragte
dermaßen ins Grundsätzliche hinein, dass der Streit der beiden Brüder
nicht einfach abgeschlossen werden kann. Der fragmentarische
Charakter steht für die offenen Fragen, er ist dem Werk schon durch
seinen Inhalt eingeschrieben. SWR2 sendet Schönbergs Hauptwerk in
einer exemplarischen Aufnahme vom Dezember 2003 aus der Stuttgarter
Staatsoper mit Wolfgang Schöne in der Partie des sprechsingenden
Moses. Es spielt das Württembergische Staatsorchester Stuttgart unter
der Leitung von Roland Kluttig.
Voraussetzungen für den Empfang von DVB-S Radio sind eine
digitaltaugliche Satellitenempfangsanlage und ein digitaler
Satellitenreceiver, der für Radio- und Fernsehempfang genutzt werden
kann. Um die volle Tonqualität wiederzugeben, sollte der Receiver mit
der HiFi-Anlage verbunden werden. Für den Empfang von Mehrkanalton
sind zudem ein Dolby-Digital-Verstärker und ein entsprechendes
5.1-Lautsprecher-Set erforderlich.
Weitere Informationen im Internet unter
www.swr2.de/service/2005/09/02/beitrag.html
SWR-Pressestelle
Bei Fragen und zur Anforderung von Pressefotos der Stuttgarter Inszenierung von „Moses und Aron“ wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel.: 07221/929-3854, E-Mail: georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell