SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Drei SWR-Produktionen bei den 39. Internationalen Hofer Filmtagen

    Baden-Baden (ots) - Drei Produktionen der Reihe "Debüt im Dritten" des SÜDWEST Fernsehens sind für die Internationalen Hofer Filmtage ausgewählt worden. Die Filme "Kometen" von Till Endemann, "Unter dem Eis" von Aelrun Goette und "Rose" von Alain Gsponer und Alex Buresch werden ab 26. Oktober 2005 bei dem nach Berlin zweitwichtigsten deutschen Filmfestival in Hof gezeigt. SWR-Fernsehdirektor Bernhard Nellessen freut sich über die damit verbundene Anerkennung für die Sendereihe, die seit 20 Jahren auf Nachwuchsförderung setzt: "Lauter vielversprechende erste Male sind das, bei denen der SWR als erfahrener Partner junge Filmemacher unterstützt. Viele von denen, die ihr "Debüt im Dritten" gegeben haben, sind heute erfolgreich und prägend für den deutschen Film. Ich sage es offen: Auf diese kontinuierliche Nachwuchsförderung sind wir stolz."

    In kurzen, miteinander verwobenen Episoden erzählt Regisseur Till Endemann mit "Kometen" ein melancholisches Märchen über die Liebe und die Flucht aus der Einsamkeit. In der 2004 gedrehten Produktion des SWR in der Reihe "Debüt im Dritten" in Koproduktion mit der EIKON Südwest entdeckt ein Hobby-Astronom zufällig einen bisher unbekannten Kometen. Während dieser sich auf die Erde zu bewegt, kreuzen sich die Wege von neun verschiedenen Personen... Zu sehen ist der Film "Kometen" am 2. November 22.30 Uhr im SÜDWEST Fernsehen. Der zweite Festivalbeitrag "Unter dem Eis" wurde 2005 von SWR ("Debüt im Dritten") und RBB in Koproduktion mit EIKON Media GmbH produziert. Regie führte Aelrun Goette, Darsteller sind u.a. Bibiana Beglau und Dirk Borchardt. Für ihren beeindruckenden, unter die Haut gehenden Dokumentarfilm "Die Kinder sind tot" wurde Regisseurin Aelrun Goette 2004 mit dem Deutschen Filmpreis in Gold für den Besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Mit "Unter dem Eis", einem spannenden und subtil erzählten Familiendrama, legt sie nun ihr Spielfilmdebüt vor. Das SÜDWEST Fernsehen sendet "Unter dem Eis" voraussichtlich im Oktober 2006. Nachwuchsregisseur Alain Gsponer inszenierte den dritten Festivalbeitrag "Rose" mit Corinna Harfouch und Jürgen Tonkel in den Hauptrollen. Die eigenwillige Familiengeschichte ist eine teamWorx- Produktion im Auftrag von SWR, BR und arte. Alain Gsponer und Alex Buresch (Buch), beide Absolventen der Ludwigsburger Filmakademie, setzen bei "Rose" ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort, die sie mit dem mehrfach preisgekrönten Film "Kiki & Tiger" begonnen haben.

    Weitere Informationen, Bildmaterial und die Termine der Vorführungen beim Festival finden Sie unter www.hofer-filmtage.de.

SWR-Pressestelle

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ursula Foelsch, Tel.: 07221 / 929 - 2285.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: