SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Änderungen und Textergänzungen von Montag, 26. September 2005 (Woche 39) bis Montag, 7. November 2005 (Woche 45)

    Baden-Baden (ots) - Montag, 26. September 2005 (Woche 39)/ 23.09.2005


07.40    Länder - Menschen - Abenteuer
            Laos - Wasser-Taxi zur Königsstadt (WH von SO)
            Ein Film von Rolf Lambert und Bernd Girrbach

    Ein wilder Fluss ist sein Alltag. Kapitän Chanthi, 49, ist Kapitän auf dem Nam Ou im Norden von Laos. Sein Wassertaxi verbindet Dörfer und Marktflecken einer archaisch schönen, aber sehr armen Region in Südostasien. Ungezähmt und noch kaum berührt von der modernen Zeit fließt der Nam Ou durch den entlegenen Bergdschungel. Nach 420 Kilometern mündet er bei Luang Prabang, der einstigen Königsstadt von Laos, in den Mekong. Messerscharfe Felsen, Stromschnellen, Untiefen - Kapitän Chanthi kennt sie wie kein anderer. Er fährt sogar zur Regenzeit, wenn der Nam Ou besonders reißend ist. Denn dann findet das wichtigste Ereignis der Region statt, die großen Bootsrennen in Luang Prabang; viele wollen sie sehen und Chanthi findet genügend Passagiere. Immer häufiger jedoch nehmen ihm moderne Schnellboote und neuerdings auch Busse das Geschäft weg. Im abgelegenen Norden gibt es seit kurzem einige wenige Straßen. Laos, das lang verschlossene sozialistische Land, setzt heute auf Öffnung, Marktwirtschaft und Modernisierung. Noch fährt das Wassertaxi. Wie lange noch? Der Film begleitet Kapitän Chanthi auf einer Drei-Tages-Fahrt nach Luang Prabang zur Zeit der Bootsrennen. Nebenbei portraitiert er einige seiner Passagiere: einen nachdenklichen Bergbauern, eine junge Frau, die am Fluss Blindgänger aus dem Vietnamkrieg entschärft und den Schnaps brennenden Dorfchef Xieng La, der mit seinen starken Männern die Bootsrennen gewinnen möchte.

Montag, 26. September 2005 (Woche 39)/ 23.09.2005


10.10
            Unsere Tierklinik (1/13)
            Der Kater
            Rollen und Darsteller:
            Dr. Wenzel Hrubes    Karel Hermanek
            Jana Darkova    Anita Kupsch
            Dr. Karel Soucek    Klaus Guth
            Dr. Olga Novotna    Ivana Chylkova
            Dr. Labuta    Vlastimil Brodsky
            Dr. Emil Verb    Petr Narozny
            Dr. Marie Hokova    Jirina Bohdalova
            Dr. Pavel Seslik    Jan Hartl
            Dan    Jan Polednik
            Otto Hanzel    Josef Somr
            Frau Krejzova -
            Hundebesitzerin    Helena Ruzickova
            u.a.
            Kamera: Jiri Samal

    In der Tierklinik, idyllisch am Stadtrande von Prag gelegen, erscheint Olga Novotna mit einem angeblich kranken Kater. Die junge Tierärztin ist auf Stellensuche und möchte sich - bevor sie sich bewirbt - unauffällig umsehen: Prompt läuft sie Jana Darkova in die Arme, der Sekretärin und derzeitigen Lebensgefährtin des Klinik- Chefs. Dr. Wenzel Hrubes ist nicht nur eine anerkannte Kapazität in seinem Fach, sondern auch ein charmanter und gutaussehender Herzensbrecher, der dies auch weidlich auszunützen versteht! Olga gefällt ihm auf den ersten Blick und so bestellt er den "kranken" Kater zur Nachkontrolle. Bei diesem Termin trifft Olga aber auf Dr. Karel Soucek, den Direktor des in unmittelbarer Nachbarschaft zur Tierklinik gelegenen Zoos und Freund von Dr. Hrubes. Soucek kennt Olga von früher und ahnt, was sich da anbahnen könnte. Da erreicht eine alarmierende Nachricht die Tierklinik: Die Maul- und Klauenseuche ist ausgebrochen.

Mittwoch 28. September 2005 (Woche39)/ 23.09.2005

    Korrigierte VPS-Zeit beachten!


08.55    (VPS 09.00)
            nano
            Die Welt von morgen
            Erstsendung: 27.09.2005

Samstag, 1. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmverlauf beachten!

    08.40 (VPS 08.45) Nachtcafé (WH von FR) (27/38) Gäste bei Wieland Backes Adel - Mehr Schein als Sein?


10.10    Sturm der Liebe (5)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Erstsendung in Das Erste: 30.09.2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Corinna "Cora" Franke    Claudia Wenzel
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Hildegard Sonnbichler    Antje Hagen
            Alfons Sonnbichler    Sepp Schauer
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            und andere
            Buch: Caroline Draber
            Regie: Klaus Witting und Markus Schmidt-Märkl

Samstag, 1. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


12.00
            (VPS 10.15)
DASDING.tv


12.45
            (VPS 12.30)
Oh, Jonathan - Oh, Jonathan!
            Spielfilm BRD 1973
            Erstsendung in Das Erste: 17.04.2005
            Regie: Franz Peter Wirth


14.20
            betrifft: Der Tag, als ich zum "Todes-Raser" wurde (WH von
MO)
            Ein Film von Samuel Schirmbeck und Henning Burk
            Erstsendung: 25.07.2005 Das Erste

Samstag, 1. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

Geänderte Themen beachten


17.00
            Sport am Samstag
            Motorsport, Eishockey, Fußball-Regionalliga Süd

    10. Lauf zur DTM in Istanbul: Zum ersten Mal fahren die DTM-Flitzer auf der nagelneuen Grand Prix- Strecke in der Türkei. Die 5,3 Kilometer lange Strecke hat der derzeit wohl bekannteste Rennstrecken-Architekt, Herman Tilke aus Aachen, entworfen. Das Qualifying und der Kampf um die Super Pole zum 10. und vorletzten Lauf um das Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) in einer Zusammenfassung.

    Adler Mannheim vs. Frankfurt Lions: Neuauflage und Revanche des Halbfinales in der Deutschen Eishockey- Liga (DEL) der letzten Saison: Adler Mannheim gegen Frankfurt Lions. Kann Mannheim, zweiter der deutschen Meisterschaft, in der nagelneuen Mannheimer SAP Arena die Frankfurter erneut schlagen? Zusammenfassung vom Vorabend.

    Fußball-Regionalliga Süd: 10. Spieltag: Zusammenfassungen der wichtigsten Spiele vom 10. Spieltag der Fußball-Regionalliga Süd mit den Vereinen aus dem SWR-Sendegebiet. Dazu der Ergebnisdienst für die Regionalliga Süd und die Bundesliga.

Samstag, 1. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Für RP ursprüngliches Thema beachten!


18.15    Landesart
            Moderation: Sabine Hampel

Sonntag, 2. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmverlauf beachten!


10.40
            (VPS 10.39)
Schwetzinger Festspiele 2001
Boris Berezovsky spielt "Tre sonetti del Petrarca" von Franz Liszt
Erstsendung: 02.06.2002


10.55
            Sturm der Liebe
            Höhepunkte der Woche
            Erstsendung in Das Erste: 01.10.2005

Sonntag, 2. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Ursprüngliches Programm beachten!


05.00    Landesart (WH von SA)
            Moderation: Sabine Hampel
            Erstsendung: 01.10.2005

Dienstag, 4.  Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmverlauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (16/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Wilde Haustiere
Erstsendung in KIKA: 30.11.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (42/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Wie geschmiert
Erstsendung in KIKA: 11.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Die Sendung mit der Maus (14)
Erstsendung in Das Erste: 03.04.2005


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Vis-à-Vis (WH von SA)
            Landleben - Von Kühemelken bis Kürbispflanzen


08.25
            100 Deutsche Jahre (15)
            Zapfenstreich - Die Deutschen und ihre Soldaten

    Keine (Berufs-) Gruppe hat im 20. Jahrhundert einen solchen Imageverlust hinnehmen müssen wie die der Soldaten. Aus der "Schule der Nation" wird eine Truppe, die sich zwar als "Bürger in Uniform" nach außen hin präsentiert, die aber immer wieder durch Skandale wegen rechtsradikaler Umtriebe ins Gerede kommt. Seit mit dem Ende des kalten Krieges das Feindbild abhanden gekommen ist, tut sich die Bundeswehr immer schwerer, ihre wachsenden Ausgaben zu legitimieren. Auch die heftigen Auseinandersetzungen um die Ausstellung zu den Verbrechen der Wehrmacht zeigen, dass eine Umbewertung des Militärs stattgefunden hat. Der Wendepunkt lässt sich mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs datieren, als einerseits die deutschen Soldaten in der Aufgabe, die Heimat zu verteidigen, versagen und andererseits mit dem Abwurf der Atombomben über Hiroshima und Nagasaki die Folgen der modernen Kriegsführung deutlich werden. Die Zeiten, als die alliierte Kriegskoalition die Entmilitarisierung Deutschlands als eines der wichtigsten Ziele formuliert, sind allerdings schnell vorbei. Der Kalte Krieg lässt in beiden deutschen Staaten neue Armeen entstehen. Dennoch ordnen sich viele Deutsche nur widerwillig in die neuen Truppen ein. Im Westen wächst seit den 60er-Jahren die Zahl der Kriegsdienstverweigerer. Die jungen Männer, die lieber Zivildienst leisten, werden bald nicht mehr als Schlappschwänze oder Drückeberger angesehen. Werte wie Gehorsam und Unterordnung haben an gesellschaftlicher Akzeptanz verloren, soziales Engagement hingegen wird seit den 70er-Jahren zunehmend geschätzt. Das Ansehen der Wehrdienstleistenden dagegen sinkt stetig: Von "Gammeldienst" und Alkoholexzessen ist die Rede. Und anders als in der ersten Jahrhunderthälfte ist der militärische Dienst beim Bund keine notwendige Voraussetzung mehr für eine spätere bürgerliche Berufskarriere. In der DDR war der "freiwillige" dreijährige Militärdienst unabdingbar, wenn ein junger Mann studieren wollte. Nur die vorgeschriebenen anderthalb Jahre bei der "Fahne" abzudienen oder gar Ersatzdienst als Bausoldat zu leisten, verbaut den Weg an die Universitäten oder auch zur gewünschten Berufsausbildung. Beliebt ist der Dienst allerdings genauso wenig wie im Westen. Erst in den 90er-Jahren, als die zunehmenden wirtschaftlichen Probleme des wiedervereinigten Deutschlands größer werden, erfreut sich ein längerer freiwilliger Militärdienst wachsender Beliebtheit. Und die Bundeswehr selbst ist auf der Suche nach neuen Zielen und einem neuen Image des Soldaten: Es scheint, dass zur Jahrhundertwende einerseits die Rückkehr zu alten Militäridealen wie Tapferkeit und andererseits modernster Technologieeinsatz angestrebt werden: Der ideale Soldat wäre dann eine Mischung aus Rotkreuzhelfer und James Bond.


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            Die lustige Witwe
            (The merry widow)
            Spielfilm USA 1934
            Regie: Ernst Lubitsch
            Rollen und Darsteller:
            Danilo    Maurice Chevalier
            Sonia    Jeanette MacDonald
            Königin    Una Merkel
            Gesandter    Edward Everett Horton
            König    George Barbier
            Marcelle    Minna Gombell
            Lulu    Ruth Channing
            Orderly    Sterling Holloway
            Valet    Donald Meek
            Zizipoff    Herman Bing
            und andere

Mittwoch, 5. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (17/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Nichtsnütze
Erstsendung in KIKA: 03.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (43/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Nur Fliegen ist schöner
Erstsendung in KIKA: 12.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Sesamstraße (2294)
Erstsendung in Das Erste: 02.10.2005


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Infomarkt (WH von DI) (29/39)


08.25
            (VPS 08.30)
Bibliothek der Sachgeschichten (4/5)
            S (7) - Solarenergie


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
            Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (6)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Inge Klinker-Emden    Jenny Gröllmann
            Maxim Klinker-Emden    Sebastian Deyle
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            und andere
            Buch: Tennessee Ulysses Hemjeoltmanns
            Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge und Jürgen Weber
            Erstsendung in Das Erste: 04.10.2005

Donnerstag, 6. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (18/52)
            Zeichentrickserie D/F 2000/2001
            Verlier-Was-Zauber
            Erstsendung in KIKA: 04.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (44/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Falsch gespielt
Erstsendung in KIKA: 13.02.2002


06.55
            (VPS: 07.00)
Sesamstraße (2217)
Erstsendung in Das Erste: 11.04.2004


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            (VPS 09.30)
Quergefragt (WH von MI)
            Talk im Staatstheater
            Moderation: Anke Hlauschka und Christian Döring


08.25
            (VPS 08.30)
Ganz schön vermessen (3/4)
            Aus der Vogelperspektive


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (7)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Erstsendung in Das Erste: 05.10.2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Hildegard Sonnbichler    Antje Hagen
            Inge Klinker-Emden    Jenny Gröllmann
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            Alfons Sonnbichler    Sepp Schauer
            und andere
            Buch: Caroline Draber
Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge und Jürgen Weber

Freitag, 7. Oktober 2005 (Woche 40)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS:06.30)
Der Wunschpunsch (19/52)
            Zeichentrickserie D/F 2000/2001
            Magischer Müll
            Erstsendung in KIKA: 05.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (45/52)
            Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
            Der Leguan ist los
            Erstsendung in KIKA: 14.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Sesamstraße (2218)
            Erstsendung in Das Erste: 18.04.2004


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Mein Ausland
            Jungferninsel
            Ein Film von Christiane Meier
            Erstsendung in Phoenix: 08.02.2004

    Afrikanische Kultur und amerikanischer Luxus: Die drei kleinen Karibikinseln St. John, St. Croix und St. Thomas mit ihrer dänischen und afrikanischen Geschichte verbinden viele Traditionen. ARD-Korrespondentin Christiane Meier entdeckt die Jungferninseln, die vor allem für Verliebte aus aller Welt ein romantisches Paradies sind. Zur Hochzeit beim Sonnenuntergang gehört der Sprung über einen handgebundenen Besen - ein uralter afrikanischer Brauch. Und die auch schon sehr alten Besenbinder sind stolz auf ihr traditionelles Handwerk, das während der Sklaverei nur heimlich gepflegt werden konnte. Auf der Künstlerinsel St. Croix ist der skandinavische Einfluss nicht zu übersehen. Die Straßennamen und Bauten erinnern an die über 200 Jahre dauernde dänische Besatzung der Inseln, bis die USA sie für 25 Millionen Dollar kauften. Und dann gibt es natürlich noch das Geheimnis des karibischen Rums zu klären .


08.25
            (VPS 08.30)
Arbeitswelten (7/12)
            Meine Mutter ist Gärtnerin


08.40
            (VPS 08.30)
Arbeitswelten (8/12)
Mein Vater ist Tischler - meine Mutter auch


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (8)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Maxim Klinker-Emden    Sebastian Deyle
            Hildegard Sonnbichler    Antje Hagen
            Alfons Sonnbichler    Sepp Schauer
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            und andere
            Buch: Dieter Woll
            Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge und Jürgen Weber
            Erstsendung in Das Erste: 06.10.2005

Samstag, 8. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!

    08.40 (VPS 08.45) Nachtcafé (WH von FR) (29/38) Gäste bei Wieland Backes Homöopathie, alternative Medizin: Alles fauler Zauber?


10.10
            Sturm der Liebe (9)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Sarah    Sandra Keller
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Alfons Sonnbichler    Sepp Schauer
            Hildegard Sonnbichler    Antje Hagen
            und andere
            Buch: Sabine Neumann
            Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge und Jürgen Weber
            Erstsendung in Das Erste: 07.10.2005

Samstag, 8. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


12.00
            (VPS 10.15)
DASDING.tv


12.45
            (VPS 12.30)
Sigi, der Straßenfeger
Spielfilm BRD 1984
Erstsendung in Das Erste: 05.02.2005


14.15
            Reisetipp: Usedom

Sonntag, 9. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


12.30
            Sturm der Liebe
            Die schönsten Augenblicke
            Erstsendung in Das Erste: 08.10.2005

(bis 13.30 - weiter wie mitgeteilt)

Montag, 10. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (20/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Sandflut
Erstsendung in KIKA: 06.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (46/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Unerlaubte Tricks
Erstsendung in KIKA: 15.02.2005


06.55
            (VPS 07.00)
Die Sendung mit der Maus (41)
Erstsendung in Das Erste: 09.10.2005


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Länder - Menschen - Abenteuer
            Safari im Reich der Geister (WH von SO)
            Der Pendjari-Nationalpark in Benin
            Ein Film von Marina Kem


08.25
            (VPS 08.30)
Reports in English (2/5)
Greyhound's racing


08.40
            (VPS 08.45)
Planète Némo (3/10)
Je t'attends


08.55
            (VPS: 09.00)
nano
            Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Unsere Tierklinik (2/13)
            Die Wette
            Regie: Hynek Bocan
            Rollen und Darsteller:
            Dr. Wenzel Hrubes    Karel Hermanek
            Jana Darkova    Anita Kupsch
            Dr. Karel Soucek    Klaus Guth
            Dr. Olga Novotna    Ivana Chylkova
            Dr. Labuta    Vlastimil Brodsky
            Dr. Emil Verb    Petr Narozny
            Dr. Marie Hokova    Jirina Bohdalova
            Dr. Pavel Seslik    Jan Hartl
            Dr. Petr Mach    Oldrich Vizner
            Otto Hanzel    Josef Somr
            Dr Drobny/Krokodilbesitzer    Jiri Halek
            u.a.
            Kamera: Jiri Samal

    Das Tierklinik-Team hat alle Hände voll zu tun: Ein Varieté-Pony und ein Krokodil müssen unters Messer; Dr. Hrubes und der Amtsarzt Dr. Mach sind im Großeinsatz, um der Maul- und Klauenseuche Herr zu werden. Dr. Mach spekuliert wie Olga auf die freie Stelle in der Klinik. Mit allem Einsatz schafft es das Team, die Seuche einzudämmen und Dr. Hrubes hat wieder Zeit für das Privatleben! Im Zoo begegnet er Olga wieder, und als er beobachtet, wie gekonnt die junge Frau mit zwei Tigerbabies umgeht, hält er sie für ein außergewöhnliches Naturtalent! Hrubes weiß nämlich immer noch nicht, dass Olga Tierärztin ist! Mit seinen Annäherungsversuchen blitzt er bei ihr allerdings ab! Doch Hrubes hat Feuer gefangen, - er weiß, was er will. Mit seinem Freund Dr. Soucek schließt er eine Wette ab.

Dienstag, 11. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (21/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Tyriannischer Irrwitz
Erstsendung in KIKA: 07.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (47/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Baum in Not
Erstsendung in KIKA: 18.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Die Sendung mit der Maus (WH von MO) (41)


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Schlaglicht (WH von DI der Vorwoche)
            Hagelflieger -
            Im Luftkampf zwischen Unwetter und Hagelschäden
            Eine Reportage von Detlev Koßmann und Erich Schütz
            Erstsendung: 04.10.2005


08.10
            Streifzüge
            Peeling und Pedale
            Ein Film von Lutz Kosleck und Cordula Helmig
            Erstsendung in WDR: 10.10.2003

    Peeling und Pedale - unterwegs auf der Wellness-Radroute in Ostwestfalen-Lippe. Rund um den Teutoburger Wald verbindet diese 532 Kilometer lange Schleife die Tourismuszweige Radfahren und Wellness miteinander. Kurorte, Heilbäder, Städte und Gemeinden haben entlang der Strecke zusammengetragen, was sie zum Thema Wohlfühlen zu bieten haben. Am Radweg liegen Schönheitsfarm und Barfuss-Pfad, können Massage und Meditation gebucht werden, es gibt Moor-, Schwimm- und Strandbäder und darüber hinaus viele Fitness- und Freizeitangebbote. Lutz Kosleck und Cordula Helmig haben die Wellness-Radroute mit schönen Landschaften und klassischen Sehenswürdigkeiten ins Bild gesetzt. Eine Tour zum Nachmachen, zum Beispiel in den Herbstferien.


08.25
            (VPS 08.30)
100 Deutsche Jahre (2/3)
Abgrenzungen - Ausländer in Deutschland

    Wir essen beim "Italiener", kaufen beim "Türken", fahren japanische Autos, trinken Tee aus Indien und reisen in die ganze Welt. Diese Offenheit schlägt aber häufig in Reserviertheit und Verkrampfung um, wenn wir ausländischen Mitbürgern in Deutschland begegnen. Es gibt Kontaktprobleme, manchmal sogar Berührungsängste. Sie haben zugenommen, seit die Arbeit knapp geworden ist. Die Vorbehalte gegenüber den ausländischen Mitbürgern wachsen. Ihre Integration droht zu scheitern.

    Vor 100 Jahren sind es zunächst die sogenannte "Ruhrpolen", die in Deutschland arbeiten. Rund eine halbe Million schuftet im Bergbau. Als die Nazis an die Macht kommen, holen sie so viele Ausländer ins Land, wie nie zuvor und nie danach - fast acht Millionen bis zum Ende des Krieges. Italiener erbauen Wolfsburg und die Volkswagenwerke, und nach Kriegsbeginn rekrutiert das Deutsche Reich Arbeitskräfte aus den besetzten Gebieten wie Polen und Frankreich. Millionen russische Kriegsgefangene müssen Zwangsarbeit verrichten - ihre durchschnittliche Überlebensdauer beträgt drei Monate. 15 Jahre nach Kriegsende, als in Westdeutschland die Wirtschaft boomt, reichen die eigenen Arbeitskräfte nicht mehr aus: Seit 1961 gehen die Zahlen der ausländischen Arbeiter, zunächst hauptsächlich Italiener und Portugiesen, in die Millionen. Sie übernehmen schmutzige, harte und schlecht bezahlte Arbeiten. In der DDR sind es vor allem Vietnamesen, die im Zuge "angewandter Entwicklungshilfe" für kurze Zeit dort arbeiten und 20 Jahre später als "Vertragsarbeiter" kommen. In der Bundesrepublik leben die meisten Ausländer anfangs in Sammelunterkünften. Die, die länger bleiben, ziehen aber bald in eigene Wohnungen und holen ihre Familien nach. Die Anpassungsprobleme, die dabei entstehen, werden in der Folge "Abgrenzungen - Ausländer in Deutschland" von Betroffenen und Experten wie Günther Wallraff, Autor des Buches "Ganz unten", zur Sprache gebracht.


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (10)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            und andere
            Buch: Andrea Brown
            Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge und Jürgen Weber
            Erstsendung in Das Erste: 10.10.2005

Mittwoch, 12. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (22/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Quälgeister
Erstsendung in KIKA: 10.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (48/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Eine Kröte zuviel
Erstsendung in KIKA: 19.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Sesamstraße (2295)
            Erstsendung in Das Erste: 09.10.2005


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Infomarkt (WH von DI)


08.25
            (VPS 08.30)
Bibliothek der Sachgeschichten (5/5)
            A (5) - Abschied von der Hülle


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (11)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Marie Sonnbichler    Isabella Jantz
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            und andere
            Buch: Oliver Thaller
            Regie: Alexander Wiedl und Dieter Schlotterbeck
            Erstsendung in Das Erste: 11.10.2005

Mittwoch, 12. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (268)
            Treue Gefährten
            Erstsendung in Südwest: 01.04.2001
            Regie: Michael Werlin

    Mit Moniques Praxis geht es aufwärts. Doch mit Asta, einem scheinbar manisch depressiven Hund hat sie so ihre Probleme. Egal was sie probiert, der Hund ist unberechenbar. Als er in der Praxis beinah Albert anfällt, beschließt Monique, einen Tierarzt um Hilfe zu bitten und eine Computertomographie von Asta zu machen. Sie will sicher sein, dass dem Tier organisch nichts fehlt. Bea fühlt sich in ihrer Rolle als Kellnerin im Löwen sichtbar wohl. Etwas argwöhnisch betrachtet Karl den neuen Job seiner Freundin und macht sich vor allem um Beas Rocklänge Sorgen. Als im Löwen eine Motorradgang aus Norddeutschland Einzug hält, dauert es nicht lange, bis sich am Stammtisch die Gemüter erhitzen. Weder Schorsch noch Leo wollen sich von den Fischköppen beleidigen lassen. Als einer der Rocker Bea am Handgelenk festhält, brennen auch bei Karl die Sicherungen durch. In kürzester Zeit bricht eine Schlägerei los! Paula ist entsetzt als sie sieht, dass ihre Gäste Kleinholz aus der Kneipe gemacht haben! Alex ruft Monique an um ihr mitzuteilen, dass der von ihr behandelte Hund einen Hirntumor hat, der nicht operabel ist. Schonend versucht Monique Astas Besitzer beizubringen, dass er sich von seinem treuen Gefährten verabschieden muss. Karl ist mit einem blauen Auge davongekommen. In der Familie erntet er für sein Heldentum jedoch nur Hohn und Spott. Beleidigt flieht er in den Löwen, wo er gemeinsam mit seinen Mitstreitern noch einmal jeden Schlag feiern kann! Wahre Männer!

Donnerstag, 13. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (23/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Schreckliche Scherze
Erstsendung in KIKA: 11.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (49/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
So schnell kann's gehen
Erstsendung in KIKA: 20.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Sesamstraße (2220)
            Erstsendung in Das Erste: 02.05.2004


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            (VPS 09.30)
Quergefragt (WH von MI)
            Talk im Staatstheater
            Moderation: Anke Hlauschka und Christian Döring


08.25
            (VPS 08.30)
Ganz schön vermessen (4/4)
Den Globus im Visier


08.55
            (VPS: 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            VPS: 07.30
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (12)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Cora Franke    Claudia Wenzel
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Hildegard Sonnbichler    Antje Hagen
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            Xaver Steindl    Jan van Weyde
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            und andere
            Buch: Monica Simon
            Regie: Alexander Wiedl und Dieter Schlotterbeck
            Erstsendung in Das Erste: 12.10.2005

Donnerstag, 13. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (269)


            Gut Holz


            Erstsendung in Südwest: 08.04.2001


            Regie: Michael Werlin

    Franz hat für das Sägewerk einen Großauftrag an Land gezogen und heizt seinen Männern ein, die Probleme haben, die Lieferung termingerecht zu erfüllen. Da ihr Chef Lösungen und keine Probleme wissen will, beschließen Toni und Ludwig, sich das fehlende Material selbst im Wald zu besorgen. Dumm nur, dass sie den Fall des Baums falsch einschätzen und der Stamm eine Stromleitung lahm legt! Auch im Rathaus gehen die Lichter aus. Und das gerade in dem Moment, als Hermann einem geschichtsträchtigen Datum auf der Spur ist. Herr Weiss hat nämlich im Archiv entdeckt, dass der Ort bereits 1102 erstmals urkundlich erwähnt wurde und somit ein großes Stadtjubiläum ansteht, wenn sich seine Recherchen bestätigen. Hermann ist begeistert: Die 900-Jahr-Feier in seiner Amtszeit! Toni und Ludwig sind entsetzt! In ihrer Panik suchen sie das Weite und fliehen in den Löwen. Bei Kerzenschein herrscht dort reger Betrieb. Als die beiden das Tagesessen sehen, wird ihnen ganz anders: Holzfällersteak! Als Karl den gefällten Baum in seinem Wald entdeckt, hat er sofort seinen Onkel Franz in Verdacht.

    Als dieser alles bestreitet, regt sich Karl erst recht auf. Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Ludwig und Toni werden immer stiller, und das Bier scheint ihnen auch nicht so recht zu schmecken!

Freitag, 14. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005

    Geänderten Programmablauf beachten!


06.25
            (VPS 06.30)
Der Wunschpunsch (24/52)
Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Haarige Heimsuchung
Erstsendung in Kika: 12.12.2001


06.50
            (VPS 06.55)
Die Pepperkorn Familie (50/52)
Deutsche Zeichentrickserie D/F 2000/2001
Es schleimt so grün
Erstsendung in KIKA: 21.02.2002


06.55
            (VPS 07.00)
Sesamstraße (2221)
            Erstsendung in Das Erste: 09.05.2004


07.25
            (VPS 08.15)
Tagesschau vor 20 Jahren


07.40
            Mein Ausland
            Oh wie schön ist Sansibar
            Ein Film von Birgit Virnich
            Erstsendung in Phoenix: 11.01.2004

    Oh wie schön ist Sansibar - Schwarze Perle des Orients, ein Film von Birgit Virnich, ARD-Studio Nairobi. Sansibar ist eine alternde Diva, eine Grande Dame, die viele Geschichten aus ihrem bewegten Leben erzählen kann. Die Insel hat morbiden Charme, ist voll mit Widersprüchen: Altstadt Sansibar Town ist Weltkulturerbe. Neustadt Sansibar Town ist stilvoll geprägt von Plattenbauten, gestiftet von der ehemaligen DDR. Sansibar und seine Menschen, das ist 1001 Nacht mitten in Afrika. Birgit Virnich hat sich aufgemacht, den Zauber und die Zauberer der Insel zu finden. Sansibar ist ein Traum - ein großer Geruchsgarten, voll mit Nelkenaroma und Zimt in der Luft.


08.25
            (VPS 08.30)
Arbeitswelten (9/12)
            Mein Vater ist Tierpfleger


08.40
            (VPS 08.30)
Arbeitswelten (10/12)
            Meine Mutter ist Pastorin


08.55
            (VPS 09.00)
nano
Die Welt von morgen


09.25
            (VPS 07.30)
ARD-Buffet
Ratgeber für Leib und Seele


10.10
            Sturm der Liebe (13)
            Fernsehserie Deutschland 2005
            Rollen und Darsteller:
            Laura Mahler    Henriette Richter-Röhl
            Alexander Saalfeld    Gregory B. Waldis
            Werner Saalfeld    Dirk Galuba
            Angela Selig    Jenny-Marie Muck
            Katharina Klinker-Emden    Simone Heher
            Tanja Liebertz    Judith Hildebrandt
            Xaver Steindl    Jan van Weyde
            Robert Saalfeld    Lorenzo Patané
            Charlotte Saalfeld    Mona Seefried
            Mike Dreschke    Florian Böhm
            und andere
            Buch: Bob Hirsch
            Regie: Alexander Wiedl und Dieter Schlotterbeck
            Erstsendung in Das Erste: 13.10.2005

Freitag, 14. Oktober 2005 (Woche 41)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (270)
            Der Hauch der Geschichte
            Erstsendung in Südwest: 15.04.2001
            Regie: Michael Werlin

    Ohne Geschichte keine Zukunft! Hermann glaubt mit der Entdeckung der ersten urkundlichen Erwähnung seines Dorfes selbst in die Annalen des Schwarzwalds eingehen zu können. Alle Warnungen seines Amtsschreibers Weiss in den Wind schlagend, macht er sich sofort daran, das ultimative Ortsjubiläum vorzubereiten. Für den nächsten Abend plant er eine Pressekonferenz, bei der alle im Ort vom Gemeinderat über die Presse bis zum Pastor informiert werden sollen. Nach dem Unfall in Katis Praxis bleiben die Patienten aus. Noch versucht Kati es positiv zu sehen, und ein Nachmittag auf dem Sofa kann auch nicht schaden. Als jedoch der Versicherungsvertreter wieder einmal in ihrer Praxis auftaucht und mit dem Gerichtsvollzieher droht, wenn Kati nicht bis Ende der Woche die Rate von zwanzigtausend Mark überwiesen hat, bricht sie in der Praxis zusammen. Wo eine Kirche ist, ist auch ein Dorf - denkt sich Hermann und setzt zu seiner großen Rede an. Nachdem der erste Beifall verklungen ist, meldet sich ein Historiker zu Wort, der wissen will, ob Hermann noch weitere Quellen als Beweis für seine kühne Behauptung hat, der Ort sei 1102 erstmals erwähnt worden. Bei dieser Nachfrage wird nicht nur Herr Weiss blass - auch Hermann wäre wohl froh gewesen, wenn er die Kirche zunächst mal im Dorf gelassen hätte! Als Eva von Katis Zusammenbruch erfährt, bringt sie sie auf dem schnellsten Weg zum Fallerhof. Doktor Fischer attestiert einen Nervenzusammenbruch und verordnet absolute Ruhe. Leicht gesagt, wenn man einen Schuldenberg vor sich hat wie Kati!

Samstag, 15. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


01.15
            (VPS 01.14)
Sport extra
Tennis-Match zwischen Steffi Graf und Gabriela Sabatini
in der SAP-Arena in Mannheim

    Die deutsche Weltklassespielerin Steffi Graf und ihr argentinisches Pendant Gabriela Sabatini laden zu einem Tennis-Klassiker ein, der für spannende Grand Slam-Krimis und begeisterndes Tennis steht. Der Schaukampf der beiden Tennis-Legenden, die 1988 gemeinsam den Doppeltitel in Wimbledon gewannen, findet in der neuen SAP Arena in Mannheim statt. Zwischen 1983 und 1996 kämpften die beiden Ausnahme- Athletinnen auf der Profi-Tour 40 Mal gegeneinander. 29 Mal siegte die gebürtige Baden-Württembergerin Graf. 1988 gelang ihr als bislang einziger Spielerin der "Golden Slam": Graf gewann in einem Kalenderjahr die vier Grand Slam Turniere Australian Open, French Open, Wimbledon, die US Open und zudem die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Seoul. Grafs Gegnerin im Olympischen Finale: Gabriela Sabatini. Ausführliche Zusammenfassung vom Nachmittag.

Montag, 17. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (271)
            Eiertanz
            Erstsendung in Südwest: 22.04.2001
            Regie: Michael Werlin

    Es ist ganz offensichtlich, dass allen in der Familie das Eiersuchen und Verstecken mehr Spaß macht als dem kleinen Albert! Denn er glaubt auch nicht mehr an den Weihnachtsmann. Noch dazu ist er groß genug, den Erwachsenen nicht die Freude am Spiel zu verderben und macht sich fleißig auf die Suche. Nach kürzester Zeit sind alle Verstecke enthüllt und die Familie kann sich dem Rehbraten widmen. Kati hat Angst, dass sie mit ihrer Laune allen anderen das Fest vermiest. Auch ihre Hoffnung, Bernhard könne sie finanziell unterstützen zerschlagen sich. Als sie erfährt, dass ihr kleiner Bruder expandieren und aufs Land ziehen will, kommt ihr die Idee, mit ihrer Praxis ins Leibgedinghaus zu ziehen. Unglücklicherweise wird Monique Zeuge dieser Überlegungen. Nach dem Essen macht sie ihrem Unmut daher lautstark Luft und erklärt Johanna, dass sie sich auch nach der langen Zeit noch wie ein Gast auf dem Hof fühlt. Kati und Johanna haben ihre liebe Mühe, Monique zu versichern, dass es nur ein Gedankenspiel war, und keiner will, dass Monique den Hof verlässt! Großes Interesse erntet Eva, eine Blondine, die Bernhard auf den Hof gebracht hat und die ihn auch wieder abholen soll. Bernhard weigert sich jedoch standhaft, seine neue Flamme gleich der ganzen Familie zu präsentieren.

Dienstag, 18. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (272)
            Liebe auf den ersten Blick
            Erstsendung in Südwest: 29.04.2001
            Regie: Michael Werlin

    Nach dem Frühstück machen sich Hermann und Eva gemeinsam auf den Weg: Hermann muss ins Büro und seine Enkelin kehrt nach dem Praktikum beim SWR wieder an die Fachhochschule zurück. Unterwegs gibt Hermanns Auto seinen Geist auf, und Eva hält einen Trecker an, um möglichst noch pünktlich zum Seminar zu erscheinen. Während Eva ihrer Freundin begeistert von der Zeit beim Fernsehen berichtet, muss Hermann von einem Autohändler erfahren, dass sich eine Reparatur seines alten Wagens nicht mehr lohnt. Zerknirscht lässt er sich einige Modelle zeigen, bis sein Blick auf einen schwarzen Land Rover fällt. Zur gleichen Zeit fällt Evas Blick auf einen Studenten im ersten Semester. Welch ein Zufall, dass die beiden sich an diesem Tag gleich mehrfach über den Weg laufen. Hermann und Eva machen Nägel mit Köpfen: Während Hermann sich den Nachmittag frei nimmt, um sein neues Schmuckstück nach Hause zu bringen, rekrutiert Eva ihren Schwarm gleich für die Malerarbeiten in ihrem neuen Zimmer auf dem Fallerhof. Es war halt bei beiden: Liebe auf den ersten Blick!

Mittwoch, 19. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (273)
            Der Maibaum
            Erstsendung in Südwest: 06.05.2001
            Regie: Michael Werlin

    Eva schwebt durchs Leben. Der Realität enthoben tanzt sie an den Frühstückstisch und dem Rest der Familie ist klar: Eva ist verliebt. Trotzdem nervt es sie, dass Nico immer wieder durchblicken lässt, dass er die Schwarzwälder nicht gerade schätzt. Als er anfängt, ihren Dialekt nachzuahmen, lässt Eva ihn einfach stehen. Nico ahnt, dass er seine Angebetete richtig gekränkt hat und sich nun etwas einfallen lassen muss, um ihre Zuneigung nicht zu verlieren. Ein Maibaum muss her! Im Löwen lässt er sich von den Herren am Stammtisch über den Brauch aufklären, seiner Liebsten in der Nacht zum ersten Mai einen Baum ans Fenster zu nageln. Leo nimmt den jungen Mann gleich bei der Hand, um das richtige Objekt auszusuchen. Hermann ist zwar über diese Art des Maibaumsetzen hinweg, aber dafür hat er die Oberaufsicht über das Aufstellen des großen Maibaums auf dem Dorfplatz. Karl findet seine Aufregung etwas übertrieben, denn schließlich haben er und seine Kollegen aus dem Wald die ganze Arbeit. Doch Hermann weiß, dass alles auf sein Kommando hört. Soviel Verantwortung wiegt schwer!

Donnerstag, 20. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (274)
            Schuldenfalle
            Erstsendung in Südwest: 20.05.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Kati bleiben die Patienten aus. Nur noch ein paar wenige halten ihr die Treue, nachdem ein Patient mit einem wackeligen Stuhl in ihrer Praxis zusammengebrochen ist. Zu allem Überfluss sitzt ihr auch noch die Krankenkasse im Genick, die auf die zweite Ratenzahlung für den Unfall wartet. Obwohl Eva sich rührend um ihre Mutter kümmert, wächst Katis Verzeiflung. Herr Meisner von der Krankenkasse schlägt ihr vor, Konkurs anzumelden und zu einer Selbsthilfegruppe für Schuldner zu gehen. Kati ist empört! Sie ist zwar pleite, aber doch kein Fall für den Psychiater! Bea ist die Einzige, die ihre Situation aus eigener Erfahrung nachvollziehen kann. Sie hält die Selbsthilfegruppe für eine gute Idee, denn Kati muss ihre Situation akzeptieren, um kämpfen zu können.

    Johanna macht sich nicht nur Sorgen um Kati. Auch die Geheimniskrämerei zwischen Hermann und Bernhard findet sie sehr bedenklich! Doch keiner der beiden Herren will mit der Sprache rausrücken. Während Hermann und Bernhard im Rathaus beraten, wartet im Löwen Bernhards neue Freundin Eva Nestler. Die Blondine sorgt nicht nur am Stammtisch für Aufmerksamkeit!

Freitag, 21. Oktober 2005 (Woche 42)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (275)
            Überraschungsgast
            Erstsendung in Südwest: 13.05.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Tony Marshall ist mit seiner Band im Schwarzwald unterwegs. Einen Tag vor ihrem Tourneebeginn wird das Konzert abgesagt, weil die gebuchte Halle einen Wasserschaden hat. Hermann nutzt die Gunst der Stunde und bietet dem Musiker an, nach einer Ausweichmöglichkeit in seiner Gemeinde zu suchen. Leichter gesagt als getan. Hermann telefoniert überall im Umkreis, doch am Muttertag sind alle Hallen bereits belegt. Als er Tony Marshall bei Paula in der Wirtschaft gerade gestehen will, dass er es nicht geschafft hat, fällt sein Blick auf den Saal im Löwen. Das ist doch die Idee! Gemeinsam inspizieren sie den Raum, und Tony Marshall sagt spontan zu. Nach einem anständigen Vesper beschließt die Crew, gleich über Nacht zu bleiben. Paula hat jedoch nicht genügend Fremdenzimmer, aber da hat Hermann die allerbeste Alternative: der Fallerhof! Johanna wird von dem Sänger überrascht, als sie gerade im Garten arbeitet. Sie ist stinksauer, dass Hermann sie nicht gewarnt hat. Was soll denn Herr Marshall von ihr denken? Doch der ist begeistert vom Fallerhof und der ganzen Familie. Bei dem ganzen Trubel hat Hermann völlig vergessen, dass es seine Aufgabe war, das Muttertagsgeschenk für Johanna zu besorgen. Karl will sich gerade aufregen, als Hermann eine Idee hat: Man hat schließlich nicht jede Nacht einen bekannten Sänger im Haus! Tony Marschall bringt der völlig verdutzten Johanna ein Muttertagsständchen!

Montag, 24. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


10.10
            Unsere Tierklinik (4/13)
            Der Giftmörder
            Rollen und Darsteller:
            Dr. Wenzel Hrubes    Karel Hermanek
            Jana Darkova    Anita Kupsch
            Dr. Karel Soucek    Klaus Guth
            Dr. Olga Novotna    Ivana Chylkova
            Dr. Labuta    Vlastimil Brodsky
            Dr. Emil Verb    Petr Narozny
            Dr. Marie Hokova    Jirina Bohdalova
            Dr. Pavel Seslik    Jan Hartl
            Dr. Petr Mach    Oldrich Vizner
            Otto Hanzel    Josef Somr
            Dan    Jan Polednik
            Herr Vahala -
            Kripobeamter    Oldrich Vlach
            u.a.
            Kamera: Jiri Samal

    Ein Polizeihund wird in die Klinik eingeliefert. Noch während der Untersuchung stirbt er: Rattengift, wie sich später rausstellt. Weitere Fälle werden in der Stadt bekannt. Polizei und Fernsehen fahnden nach dem verrückten Giftmörder. Dr. Marat, der seit einem schweren Reitunfall im Rollstuhl sitzt, soll wieder in die Klinik zurückkehren. Dazu sind jedoch Umbauten nötig, und die muss Dr. Hrubes vor einer Finanzkommission rechtfertigen. Die Gelegenheit für seinen Widersacher Dr. Mach, der in der Kommission sitzt, ihn unter Druck zu setzen: Das Geld wird genehmigt, wenn Hrubes ihm die Stelle von Dr. Labuta anbietet, der eigentlich schon das Pensionsalter erreicht hat! Da bietet Dr. Labuta dem vor Geldsorgen gedrückten Chefarzt für die Umbauten in der Klinik seine Ersparnisse an .

Montag, 24. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (276)
            Bei aller Liebe
            Erstsendung in Südwest: 27.05.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Eva ist wie ausgewechselt. Sie vergräbt sich hinter ihrem Schreibtisch und erscheint nicht einmal mehr zu den gemeinsamen Mahlzeiten. Johanna sagt sie, dass sie ihren eigenen Rhythmus braucht. Aber auch Nico kommt nicht an sie heran und hat den Verdacht, dass hinter Evas schlechter Laune weit mehr als Prüfungsangst und Stress an der Uni stecken. Endlich hat Kati sich aufgerafft, zu einem Treffen der Selbsthilfegruppe für verschuldete Unternehmer zu fahren. Kurz vor dem Eingang verlässt sie allerdings der Mut. Als sie gerade wieder gehen will, spricht sie die Leiterin der Gruppe an und schlägt vor, einfach einmal zuzuhören, was die anderen zu berichten haben. Als ein Teilnehmer der Gruppe von seinem Schicksal erzählt, wird Kati bewusst, dass sie mit ihren Ängsten nicht alleine steht. Auch in der Uni wendet sich Eva von Nico ab. Er verabredet sich in der Mittagspause mit ihr, um endlich einmal klare Worte zu reden. Eva gesteht ihm, dass sie seit einiger Zeit ihre Tage nicht bekommen hat. Sie hat Angst, schwanger zu sein. Nico ist begeistert, doch Eva sieht die Zukunft mit Kind alles andere als rosig!

Dienstag, 25. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (277)
            In banger Erwartung
            Erstsendung in Südwest: 03.06.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Die ganze Familie macht sich Gedanken, was wohl hinter Evas schlechter Laune stecken könnte. Man sieht sie nur kommen und gehen, ansonsten ist sie nicht ansprechbar. Auch auf Nachfragen reagiert sie nicht, sondern verschwindet einfach für den Rest des Abends. Keiner ahnt, dass sie sich auf den Weg nach Freiburg macht, um mit Bernhard über ihr Problem zu reden. Kati ist enttäuscht, Eva nicht auf dem Hof anzutreffen. Sie hatte gehofft, dass ihre Tochter sie zu dem zweiten Treffen der Selbsthilfegruppe begleiten würde. Trotzdem schafft sie es, wieder dorthin zu gehen. Sie findet sogar den Mut, den anderen ihre Geschichte zu erzählen. Immer deutlicher sieht sie, dass ihr Schicksal kein Einzelfall ist. Vielleicht gibt es doch noch einen Ausweg aus der Schuldenfalle. Bernhard kann gut verstehen, dass Eva Angst hat, ein Kind zu bekommen. Zu deutlich kann er sich daran erinnern, dass die Zeit, als er mitten im Studium mit der schwangeren Monique auf dem Hof lebte, alles andere als einfach war. Eva fühlt sich nicht gerade erleichtert. Als sie nachts nicht schlafen kann, trifft sie in der Küche auf Bernhards neue Freundin Eva Nestler. Diese rät ihr, zunächst einmal einen Schwangerschaftstest zu machen und eine Gynäkologin aufzusuchen!

Mittwoch, 26. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (278)
            Ambitionen
            Erstsendung in Südwest: 10.06.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Im Nebenraum des Löwen tagt die Laienspielgruppe. Schorsch und die anderen Mitglieder können sich nicht einigen, welches Stück sie in diesem Jahr aufführen sollen. Als sie gerade überlegen, eine Neuauflage des "Bildhauer vom Fallengrund" zu versuchen, bringt Bea die Bestellung. Sie traut kaum ihren Ohren als sie hört, dass Karl vor Jahren die Hauptrolle des Matthias Faller gespielt hat. Ihr Karl als Schauspieler! Monique beschäftigt ein besonders kniffliger Fall. Frau Baier hat ihr eine Katze zur Behandlung gebracht, bei der Alex eine Allergie gegen Futtermilben und Hausstaub festgestellt hat. Aber seine Therapie hat nicht angeschlagen. In ihrer Verzweiflung sucht Frau Baier Hilfe bei Monique. Alex passt es natürlich gar nicht, dass seine Patientin zu Monique abgewandert ist! Die Laienspielgruppe ist sich einig: Sie wollen noch einmal das Stück über die Vorfahren der Fallers auf die Bühne bringen. Aber wer soll den Matthias spielen? Für Schorsch kommt nur Karl in Frage. Doch der lehnt kategorisch ab! In der Hoffnung, Karl zu überlisten, bieten die Schauspieler Bea die Rolle der Farina an. Sie ist begeistert und verspricht, Karl zu überreden. Ohne Erfolg. Leider erweist sich auch Bea auf der Bühne nicht unbedingt als Naturtalent.

Donnerstag, 27. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (279)
            Bewährungsprobe
            Erstsendung in Südwest: 17.06.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Schorsch kommt als Regisseur schnell an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Die ersten Proben erweisen sich als Katastrophe. Bea geht allen auf die Nerven, weil sie sich weigert, mit französischem Akzent zu sprechen. Wehmütig erinnert man sich an Monique als Besetzung für die Farina. Nun hat Schorsch ein Problem: Wie soll er die Darstellerinnen austauschen, ohne Bea zu kränken? Frau Baier macht sich große Sorgen um ihre Katze Gina. Sie beobachtet skeptisch, wie Monique Proben von allen möglichen Stoffen in ihrer Wohnung nimmt. Als Monique am nächsten Tag im Labor anruft wird ihr endlich klar, was das arme Tier so quält. Es ist weder der Hausstaub noch sind es die Futtermilben. Gina hat eine Arsenvergiftung durch die Katzenstreu! Monique ist geschmeichelt, als Schorsch sie bittet, wieder die Farina im "Bildhauer vom Fallengrund" zu spielen. Sie weiß jedoch noch nicht, dass Bea bereits für die Rolle probt. Als sich die beiden zufällig auf dem Hof über den Weg laufen, staunen sie nicht schlecht, dass Schorsch sich offensichtlich nicht recht für eine Besetzung entscheiden kann. Armer Schorsch - die Damen sind ganz und gar nicht gut auf ihn zu sprechen!

Freitag, 28. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (280)
            Familienzuwachs
            Erstsendung in Südwest: 24.06.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Paula hat einen neuen Feriengast. Der ältere Herr aus Hamburg ist auf der Suche nach seiner Schwester, die er seit fünfzig Jahren nicht mehr gesehen hat. Paula schickt ihn zum Rathaus. Dort versucht er zunächst bei Frau Heilert sein Glück, die ihn aber an die Meldestelle verweist. Die bürokratischen Hürden, die er dort zu nehmen hat, scheinen sein Vorhaben unmöglich zu machen. Enttäuscht kehrt er mittags in den Löwen zurück. Auch Franz hat beschlossen, sein Mittagessen im Löwen einzunehmen. Gut gelaunt lädt er den Fremden ein, an seinem Tisch Platz zu nehmen. Als dieser den Namen Faller hört, fragt er vorsichtig nach. Er ist auf der Such nach einem Wilhelm Faller, dessen Sohn Bürgermeister ist und mit einer Frau namens Johanna verheiratet ist. Franz kann kaum glauben, wen er vor sich hat. Johanna arbeitet in ihrem Garten, als Franz mit seinem neuen Bekannten den Hof betritt. Ungläubig sieht dieser sie an: Hanni? Es ist Hanni! Johanna, seine kleine Schwester, die er zum letzten Mal gesehen hat, als er 1942 eingezogen wurde. Beiden laufen Tränen der Rührung über die Wangen. Johanna kann es kaum fassen: ihr Bruder Werner! So viele Fragen, so wirre Gefühle. Beide haben eine lange Geschichte zu erzählen!

Freitag, 28. Oktober 2005 (Woche 43)/ 23.09.2005


20.15
            (VPS 20.14)
Fröhlicher Feierabend
Herbst

    Nach vielen Besuchen bei Stars und Prominenten im Ländle kommt der "Fröhliche Feierabend" mal wieder aus dem Bierkrugstadl in Bad Schussenried. Sonja Schrecklein und Hansy Vogt begrüßen gemeinsam mit vielen anderen Künstlern Bernhard Brink, Kristina Bach und Franz Lambert, den erfolgreichsten deutschen Instrumentalkünstler und Komponisten. Viele kennen ihn als das "musikalische Maskottchen" der Fußball-Nationalmannschaft, der zuletzt auch tonangebend war beim Confederations Cup 2005 in Deutschland. Außerdem ist er der Komponist der FIFA-Weltfußball-Hymne, die weltweit vor jedem Länderspiel gespielt wird. Damit aber der Fußball nicht zu dominant in der Sendung wird, zeigt Franz Lambert, dass er auch gelernter Koch ist und nichts verlernt hat. Dazu kommen Auftritte des musikalischen Multitalents Ingrid Peters, der Gruppe Relax und des Duos Astrid und Freddy Breck.

Montag, 31. Oktober 2005 (Woche 44)/ 23.09.2005


10.10
            Unsere Tierklinik (5/13)
            Der Papagei
            Regie: Hynek Bocan
            Rollen und Darsteller:
            Dr. Wenzel Hrubes    Karel Hermanek
            Jana Darkova    Anita Kupsch
            Dr. Karel Soucek    Klaus Guth
            Dr. Olga Novotna    Ivana Chylkova
            Dr. Labuta    Vlastimil Brodsky
            Dr. Emil Verb    Petr Narozny
            Dr. Marie Hokova    Jirina Bohdalova
            Dr. Pavel Seslik    Jan Hartl
            Dr. Marat    Jan Potmasil
            Otto Hanzel    Josef Somr
            Frau Kardova -
            Papagei-Besitzerin    Jarosa Kretschmerova
            Frau Reznicek -
            Husky-Besitzerin    Ingrid van Bergen
            u.a.
            Kamera: Jiri Samal

    Dr. Marat kehrt in die Klinik zurück, begeistert empfangen vom gesamten Team! Alltag in der Klinik. Dan, der Enkel von Dr. Labuta, muss sich vom Varieté-Pony Michelle trennen, das nach der Operation zu seinem Besitzer zurückkehrt; Frau Reznicek, eine etwas exzentrische Dame aus Amerika, stürmt durch die Klinik, um ein Attest für die Ausreise eines Husky-Welpen zu bekommen; ein Moment der Unachtsamkeit und Olga entwischt während der Behandlung ein wertvoller Papagei! Hrubes ist darüber verärgert und lässt das Olga auch spüren. Ihre Beziehung bröckelt, bevor sie richtig begonnen hat! Erneut wird Dr. Hrubes vor die Finanzkommission zitiert: Plötzlich ist Geld für den Umbau da! Hat vielleicht Dr. Mach wieder seine Hände im Spiel .

Montag, 31. Oktober 2005 (Woche 44)/ 23.09.2005


15.30
            Die Fallers - eine Schwarzwaldfamilie (281)
            Eine große Familie
            Erstsendung in Südwest: 01.07.2001
            Regie: Jochen Nitsch

    Franz ist so stolz! Ihm haben es Johanna und Werner zu verdanken, dass sie sich nach fünfzig Jahren endlich wiedergefunden haben. Wenn er nicht zufällig auch im Löwen gewesen wäre! Johanna gönnt ihm seine Freude. Sie ist so glücklich, dass sie ihren Bruder wieder hat. Am liebsten würde sie ihn gar nicht mehr gehen lassen. Auch Werner scheint sich auf dem Fallerhof sehr wohl zu fühlen. So eine große Familie - darum ist Johanna schon zu beneiden. Heinz und Mechthild sind aus Afrika zurück. Wie gut kann Mechthild nun verstehen, dass es Heinz immer wieder in den schwarzen Kontinent zieht. Das Licht, die Menschen, die Natur: Am liebsten würde sie sofort zurück fliegen. Aber leider holt der Alltag sie ganz schnell wieder ein. Am Abend ist Orchesterprobe, und der Stapel Post lässt auch nicht unbedingt auf Gutes hoffen. Beide sind froh, als Johanna sie zum Mittagessen auf den Fallerhof einlädt.

    Auch Heinz kann es kaum glauben, als Johanna ihm ihren Bruder vorstellt. Wie um alles in der Welt ist er nur darauf gekommen, Johanna hier im Schwarzwald zu suchen? Werner erzählt, dass ihm durch Zufall Wilhelms Memoiren in die Hände gefallen sind, und er auf einem Foto seine kleine Schwester Hanni wiedererkannt hat. Wilhelm! Auch nach seinem Tod scheint er die Fäden noch in der Hand zu halten!

Dienstag, 1. November 2005 (Woche 44)/ 23.09.2005


06.05
            Schätze der Welt - Erbe der Menschheit
            Von Liebe und Macht
            Verona und Ferrara, Italien
            Erstsendung in Südwest: 26.09.2004

    "Der Himmel ist hier, wo Julia lebt", wird in William Shakespeares Tragödie "Romeo und Julia" festgestellt. Und Julia, so weiß man, lebte in Verona. Die Metropole am Ende des wichtigsten Alpenübergangs nach Italien blickt auf eine mehr als zweitausend Jahre alte Geschichte zurück. Die Römer führten hier ihre drei wichtigsten Handelsstraßen zusammen - im Mittelalter entstand eine der mächtigsten Stadtrepubliken Italiens, doch wirklich weltberühmt wurde Verona erst durch das legendäre Liebespaar. So will auch dieser Film eine Art Liebeserklärung sein - mit einem "tragischen" Happy End - denn zuletzt muss festgestellt werden, dass die beiden Liebenden wahrscheinlich nie existiert haben, sondern nur symbolhafte Figuren einer grausamen und konfliktreiche Vergangenheit waren. Einer Vergangenheit, die mit der Herrschaft durch die Familie der "della Scala" ihre Blütezeit erlebte - im Negativen wie im Positiven. Bis zum Sturz der Dynastie im Jahre 1387 wurde Verona zu einer italienischen Großmacht, deren Einfluss zeitweise bis in die Toskana hinein reichte. Kunst und Literatur waren legendär, und zahllose Künstler fanden hier eine neue Heimat, darunter auch Dante, der die sogenannten Scaligeri aus Dankbarkeit sogar in seiner Göttlichen Komödie verherrlichte. Die Unesco hat Verona als eine Stadt charakterisiert, die in herausragender Form alle Stadien der europäischen Geschichte repräsentiert - und es ist sicher diese ungewöhnliche Harmonie, in der sich hier Bauten unterschiedlichster Epochen zu einem architektonischen Himmel auf Erden verbinden. Die Glanzzeit von Ferrara dauerte 200 Jahre lang, als das Geschlecht der d'Este im 15. und 16. Jahrhundert herrschte. Es war das erklärte Ziel der Fürsten, die mittelalterliche Enge des venezianischen Ferrara zu überwinden. So entstand eine prächtige Renaissance-Stadt. Machtzentrale und Musentempel zugleich war der Fürstenhof, das Castell. Dichter wie Ariost und Tasso machten den Hof von Ferrara weltberühmt, und schon früh wurde eine Universität gegründet. Auch heute noch wird in vielen Gebäuden die Lebensart des 15. Jahrhunderts lebendig, zum Beispiel im Lustschloss der d'Este "Schivar la Noia" mit seinen erotischen Fresken. Und hier in der Stadt musste auch der Prediger Savonarola sterben, dessen Bußpredigten die Kirche und die Bürger aus der Dekadenz und dem Wohlleben aufrütteln sollten.

Montag, 7. November 2005 (Woche 45)/ 23.09.2005


10.10
            Unsere Tierklinik (6/13)
            Die Tragödie
            Regie: Hynek Bocan
            Rollen und Darsteller:
            Dr. Wenzel Hrubes    Karel Hermanek
            Jana Darkova    Anita Kupsch
            Dr. Karel Soucek    Klaus Guth
            Dr. Olga Novotna    Ivana Chylkova
            Dr. Labuta    Vlastimil Brodsky
            Dr. Emil Verb    Petr Narozny
            Dr. Marie Hokova    Jirina Bohdalova
            Dr. Pavel Seslik    Jan Hartl
            Dan    Jan Polednik
            Otto Hanzel    Josef Somr
            Dr Drobny -
            Krokodilbesitzer    Jiri Halek
            u.a.
            Kamera: Jiri Samal

    Zwischen Olga und Dr. Hrubes ist es aus! Hrubes versucht, seine verletzte Eitelkeit durch Casanova-Allüren aufzurichten. Seine Laune verschlechtert das Klima in der Tierklinik. Auch Jana Darkova leidet darunter. Dr. Soucek, der Zoo-Direktor und Freund von Hrubes, nimmt sich ihrer an. Dr. Hokova hat sich endlich zur Operation entschlossen und kehrt genesen aus der Ohrenklinik zurück. Was niemand in der Tierklinik wusste: Der Pfleger Hanzel malt in seiner Freizeit naive Bilder von großer künstlerischer Qualität! Zum ersten Mal nach seinem Unfall fährt Dr. Marat wieder zum Rennplatz. Sein Schützling, das Pferd Cortez, ist zum Rennen gemeldet. Marat setzt große Erwartungen in Cortez. Da, kurz vor dem Ziel, stürzt Cortez .

Montag, 7. November 2005 (Woche 45)/ 23.09.2005


22.30
            betrifft: Alptraum Einbruch
            Ein Film von Michael Schwarz

    Einbruch ist Alltag.Täglich werden Tausende von Wohnungen in Deutschland aufgebrochen. Ob bei Tag oder in der Nacht - alle drei Minuten registriert die Kriminalpolizei in Deutschlands Städten einen Einbruch. Der materielle Schaden ist das eine, meistens verschmerzbar oder durch Versicherungen abgedeckt. Die psychischen Folgen für die Einbruchsopfer sind das andere. Selten werden sie schnell überwunden. Viele Menschen leiden oft jahrelang unter einem Massendelikt, das selten den Weg in die Schlagzeilen findet. Die "betrifft"-Recherche "Alptraum Einbruch" schildert die Nöte von Einbruchsopfern und zeigt Wege, wie man mit den Belastungen fertig werden kann. "Der Einbrecher stiehlt den Opfern das Vertrauen und die Sicherheit", so ein Experte. Das Grundvertrauen in die Geborgenheit der eigenen Wohnung wird zerstört und kann in manchen Fällen nur durch intensive therapeutische Behandlung wiedergewonnen werden. Doch viele der Betroffenen finden zu spät den Weg zur richtigen Hilfe. Der Film von Michael Schwarz begibt sich auf Spurensuche bei Opfern und Tätern. Die Zuschauer lernen Frauen kennen, deren Schlafzimmer durchwühlt wurde und die seitdem nicht mehr ruhig schlafen, lernen einen Täter kennen, der von seiner Angst beim "Bruch" berichtet und trotzdem jahrelang sein Unwesen trieb. Der Reporter sprach mit Trauma-Experten, begleitete die Kripo bei nächtlichen Fahndungseinsätzen und verfolgte das Schicksal von Einbruchsopfern. "Alptraum Einbruch" -ein Film über ein tausendfaches Schicksal jenseits der Schlagzeilen.

SWR-Pressestelle

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Utz, Tel.: 07221 / 929 - 2785.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: