SWR - Südwestrundfunk

Benedikt Fohr wird Manager des gemeinsamen Rundfunkorchesters von Saarbrücken und Kaiserslautern

Baden-Baden (ots) - Saarbrücken/Kaiserslautern. Der amtierende Generaldirektor des Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Benedikt Fohr, wird Orchestermanager des künftigen gemeinsamen Rundfunkorchesters von Saarbrücken und Kaiserslautern. Das gaben die Intendanten des Saarländischen Rundfunks, Fritz Raff und des Südwestrundfunks, Prof. Peter Voß, am Freitag (16.09.) bekannt. Nachdem die Gremien beider Sender der geplanten Fusion des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken (RSO) und des Rundfunkorchesters Kaiserslautern ab der Saison 2007/08 zugestimmt hatten und Christoph Poppen als erster Chefdirigent des fusionierten Orchesters verpflichtet worden war, haben SR und SWR nun mit Benedikt Fohr einen im Künstler- und Komponistenmanagement erfahrenen Fachmann gewonnen.

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Fritz Raff, äußerte sich erfreut, „dass wir mit Benedikt Fohr einen Kenner auf dem Gebiet der Konzert- und Orchesterorganisation und zugleich – sozusagen in unmittelbarer Nachbarschaft - einen in unserer Region angesehenen Musik- und Veranstaltungsexperten gewonnen haben.“ Peter Voß, Intendant des Südwestrundfunks, erklärte, der neue Orchestermanager bringe beste Voraussetzungen mit, um die innere Zusammenführung des Rundfunkorchesters Kaiserslautern und des Rundfunk- Sinfonieorchesters Saarbrücken voranzutreiben: „Benedikt Fohr wird, sobald die Fusionsverhandlungen mit dem Saarländischen Rundfunk über unsere beiden Klangkörper abgeschlossen sind, die interessanteste Aufgabe übernehmen, die gegenwärtig die ARD hinsichtlich ihrer Klangkörper zu vergeben hat.“

Fohr, der seine Tätigkeit in Saarbrücken zum 1. Januar 2006 aufnimmt, wird zudem im Frühjahr des kommenden Jahres die Leitung des Programmbereichs Musik beim Saarländischen Rundfunk als Nachfolger der bisherigen Amtsinhaberin, Dr. Sabine Tomek, übernehmen. Damit wird Fohr von Anfang an die Konstruktion des neuen Klangkörpers begleiten und koordinieren.

Der 42-jährige Diplomkaufmann Benedikt Fohr hat sich seit 1990 als Konzert- und Festivalorganisator hervorgetan. Zwischen 1989 und 1996 war er Geschäftsführer des „ensemble recherche“, einem Kammerensemble für Musik des 20. Jahrhunderts, in seiner Heimatstadt Freiburg im Breisgau. Anschließend arbeitete er bis 2001 als Generalsekretär für die „Camerata Academica“, einem Kammerorchester mit dem Repertoireschwerpunkt „Wiener Klassik“, in Salzburg. Vor vier Jahren wechselte Fohr als Generaldirektor zum Philharmonischen Orchester in Luxemburg.

Benedikt Fohr ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er hat viele Jahre in Amateurorchestern und Kammermusikformationen mitgewirkt (Violine, Viola).


Kontakt: Saarländischer Rundfunk, Presse- und
                         Öffentlichkeitsarbeit
Reiner Buhl, Telefon 0681/602 2043,
                         e-mail: rbuhl@sr-online.de
Südwestrundfunk, Pressestelle
Wolfgang Utz, Telefon 07221/929-2785,
                         e-mail: wolfgang.utz@swr.de

Diesen Text finden Sie im Internet zum Herunterladen unter der Adresse: www.swr.de/presseservice/index.html

SWR-Pressestelle

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Utz, Tel.: 07221 / 929 - 2785.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: