SWR - Südwestrundfunk

SWR-Koproduktion „Joseph Goebbels“ erhält den Bayerischen Fernsehpreis 2005 Andrea Morgenthalers Dokumentation in München mit dem „Blauen Panther“ ausgezeichnet

    Baden-Baden (ots) - München/Baden-Baden. Die Dokumentarfilmerin Andrea Morgenthaler erhält den mit 7000 Euro dotierten Bayerischen Fernsehpreis für den Mehrteiler „Joseph Goebbels“. Die im Oktober 2004 im Ersten ausgestrahlte dreiteilige Koproduktion von Südwestrundfunk (SWR) und WDR entwirft ein vielschichtiges Psychogramm von Hitlers Propagandaminister. In der Begründung der Jury heißt es unter anderem: „Mit dieser bewundernswerten dreiteiligen Dokumentation, die sich wohltuend von anderen, dieses Thema behandelnden Arbeiten, abhebt, analysiert Dr. Andrea Morgenthaler präzise und spannungsreich die Hintergründe der von Goebbels aufgebauten Propagandamaschinerie und deren verhängnisvollen Auswirkungen.“ SWR- Intendant Peter Voß beglückwünschte die langjährige SWR-Autorin zu ihrer Auszeichnung: „Andrea Morgenthaler ist es auf eindrucksvolle Weise gelungen, ein Stück deutscher Geschichte ins Bewußtsein zu rücken. Sie zeigt uns die Person Joseph Goebbels, aber auch die Mechanismen, derer er sich bediente. Erst beides zusammen ergibt ein präzises Bild. Damit setzt Andrea Morgenthaler auch die Tradition zeitgeschichtlicher Dokumentationen des Südwestrundfunks überzeugend fort.“

    Die 1957 geborene Autorin ist für ihre Dokumentationen bereits mehrfach ausgezeichnet worden. So erhielt Andrea Morgenthaler für „Roger Bornemann – Tod eines Skinhead“ (1989) den Nachwuchspreis der deutschen Filmkritik und für „Die Reise der Kinder von La Guette“ (1990) den Grimme-Preis. Der jetzt prämierte Dreiteiler „Joseph Goebels“ ist eine Produktion der NFP tv GmbH, Kurt Rittig im Auftrag von SWR (Redaktion: Thomas Fischer) und WDR (Redaktion: Wolfgang Landgraeber).

    Der Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und höchstdotierten Auszeichnungen für Fernsehschaffende in Deutschland. Er wird in diesem Jahr zum 17. Mal verliehen. Vergeben werden die Preise für Informationssendungen, Fernsehspiele, Fernsehfilme und Serien, Unterhaltungsprogramme sowie für Kultur- und Bildungsangebote. Hinzu kommen ein Sonderpreis und der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten. Das Preissymbol, eine Figur aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg, geht auf die Darstellung des blauen Panthers im Bayerischen Staatswappen zurück. Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber wird die Preisträger am Freitag, 3. Juni 2005, bei einem Festakt im Münchner Prinzregententheater mit dem Blauen Panther auszeichnen.

SWR-Pressestelle

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Utz, Tel.: 07221 / 929 - 2785.

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: