SWR - Südwestrundfunk

SWRSWR2 NEWJazz Meeting 2004 mit dem Posaunisten George Lewis "Sequel" in Karlsruhe (am 26.11), Rottenburg (am 27.11.) und Basel (am 28.11.)

    Baden-Baden (ots) - Baden-Baden. Vom 22. bis 28. November findet diesmal das alljährlich von der SWR2-Jazzredaktion organisierte NEWJazz Meeting 2004 statt. Für die Auftragskomposition "Sequel" vereint der amerikanische Posaunist George Lewis acht Musiker der unterschiedlichsten Genres: Jazzer, Elektronikmusiker, Independent-Rocker, Theatermusiker und eine japanische Koto-Spielerin. Nach einer Probenwoche in Baden-Baden und einer öffentlichen Generalprobe im Baden-Badener SWR-Studio 1 am 25. November um 18.00 Uhr wird die achtköpfige Musikergruppe eine Tournee durch drei Städte der Region antreten: Zu erleben sind die Konzerte des SWR2 NEWJazz Meeting 2004 im Karlsruher Tollhaus (Freitag, 26. November, um 20.00 Uhr), in der Zehntscheuer in Rottenburg (Samstag, 27. November, um 20.30 Uhr) und in der Baseler Gare du Nord (Sonntag, 28. November, um 20.00 Uhr). Mit dem amerikanischen Posaunisten, Komponisten und Musiktheoretiker George Lewis, der aus der Schule der AACM, der Kaderschmiede der experimentellen Improvisationsszene Chicagos, hervorgegangen ist, wurde ein stets um kreative Grenzgänge bemühter Musiker mit einer Komposition betraut. "Sequel" knüpft an ein legendäres Free Jazz Meeting aus der Ära Joachim Ernst Berendts an: Lester Bowies "Gittin' To Know Y'All" hatte 1969 amerikanische, britische, schwedische und deutsche Jazzmusiker erstmals zueinander gebracht. Dem Prinzip des Miteinander des Verschiedenen folgt auch Lewis: "Die improvisierte Musik des 21. Jahrhunderts kann als globalisierter Prozess des Austauschs betrachtet werden, der Differenzen und Widerstreit ebenso begrüßt wie Übereinstimmungen und Einfühlungsvermögen", schreibt Lewis über sein Konzept. Deshalb wird "Sequel" auch Musiker der unterschiedlichsten Genres vereinen: Jazzer (George Lewis und Guillermo E. Brown) treffen auf Elektroniker (Kaffe Matthews und DJ Mutamassik), Independent Rocker (Jeff Parker) auf Theater- und Hörspielmusiker (Duo 48nord), und als Tupfen auf dem "I" bringt Miya Masaoka auch noch die japanische Koto ein. Auf diese Weise will Lewis ein musikalisches Gefüge kreieren, aus dem sowohl unerwartete Kreuzungen als auch Brüche hervortreten können.

    SWR2 NEWJazz MEETING 2004: KONZERTE: Freitag, 26. November, 20.00 Uhr Karlsruhe, Tollhaus (Tel.: 0721/964050) Samstag, 27. November, 20.30 Uhr Rottenburg, Zehntscheuer (Tel.: 07472/916236) Sonntag, 28. Dezember, 20.00 Uhr Basel, Gare du Nord (Tel.: 004161/2716591) Weitere Informationen unter www.swr2.de/jazz / Fotos zum Download unter www.ard-foto.de BESETZUNG: George Lewis, composition, tb & electronics / Miya Masaoka, koto / Kaffe Matthews, viol & electronics / DJ Mutamassik, turntables / Jeff Parker, guit / Duo 48nord: Ulrich Müller, guit, und Siegfried Rössert, b / Guillermo E. Brown, dr.

ots-Originaltext: SWR - Südwestrundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7169

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Georg Brandl, Tel.: 07221/929-3854, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: