Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

18.06.2004 – 10:03

SWR - Südwestrundfunk

Gäste für Menschen der Woche am 19. Juni 2004

    Baden-Baden (ots)

Samstag, 19. Juni 2004 (Woche 26)/18.06.2004

    Achtung: Geänderte Anfangszeit beachten!

22.35 Frank Elstner: Menschen der Woche

    Die Gäste:

    Hans-Dietrich Genscher und Gyula Horn: Ungarn gehört neben 9 weiteren Ländern seit dem 1. Mai der EU an. Zwei Politiker waren mitentscheidend für das neue Europa: der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und der ehemalige ungarische Ministerpräsident Gyula Horn. Beide waren vor 18 Jahren mit ihrem mutigen Einsatz Wegbereiter für eine neue Zeit.

    Rolf von Sydow: Der Grand Seigneur unter den deutschen Unterhaltungsregisseuren feiert am 18. Juni seinen 80. Geburtstag. Der so genannte Unruhestand ist für den vielseitigen Macher, der bislang auf über 130 erfolgreiche Film- und Fernsehproduktionen, Theaterinszenierungen, Kabarettprogramme und Hörspiele zurückblicken kann, kein Fremdwort. Der Vater zahlreicher „Tatort“- und „Durbrigde“–Krimis hat auch noch mit 80 Jahren einen vollen Terminkalender. Jüngstes Kind des Erfolgsregisseurs ist seine Dozententätigkeit an der Akademie der dramatischen Künste in Ulm.

    DJ Ötzi: Mit seiner aktuellen Single „Not without us“ versucht das österreichische Aushängeschild an die Erfolge der vergangenen Jahre anzuknüpfen. Und die waren gigantisch. Allein in Deutschland hat Gerry Friedle alias DJ Ötzi rund 1,7 Millionen Platten verkauft. Seine Single „Hey Baby“ schaffte es sogar in England und Australien auf Platz Eins der Charts. Dabei verlief seine Kindheit und die Zeit als Jugendlicher alles andere als rosig. Mit 19 verbrachte Gerry Friedle sogar 5 Monate als Obdachloser unter Brücken und in Bahnhöfen. Belgischer Kinderschänder schuldig gesprochen André Sommerlate: Der Journalist André Sommerlate hat den Fall Dutroux von Anfang an verfolgt. Er kennt die betroffenen Familien und deren Anwälte persönlich. Im Laufe des Prozesses hat er sich mit den einzigen überlebenden Opfern Laetitia Delhez und Sabine Dardenne getroffen. Der belgische Kinderschänder Marc Dutroux ist wegen Entführung und Freiheitsberaubung von sechs Mädchen am Donnerstag schuldig gesprochen worden. Die Geschworenen befanden Dutroux auch des dreifachen Mordes für schuldig. Sie sahen es als erwiesen an, dass Dutroux 1995 die damals 17 Jahre alte An Marchal, ihre 19-jährige Freundin Eefje Lambrecks sowie seinen Komplizen Bernard Weinstein vorsätzlich umgebracht hat.

An die Programmredaktionen Fernsehen Südwest

Wolfgang Grupp: Man nennt ihn den „König von Burladingen“. Er gilt als „Enfant terrible“ der Textilwirtschaft. Wolfgang Grupp ist der Inhaber der Firma Trigema, die T-Shirts, Tenniskleidung und Sweatshirts in Schwaben herstellt. Der Unternehmer gilt als absoluter Verfechter des Standortes Deutschland. Er bietet sogar den Kindern seiner Mitarbeiter Arbeitsplätze in der Firma

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785

ots-Originaltext: SWR - Südwestrundfunk

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7169

SWR-Pressestelle
Wolfgang Utz, Tel.: 07221/929-2785

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell