PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

02.03.2004 – 16:23

SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR) Programmhinweise von Freitag, 26.03.04 (Woche 13) bis Freitag 02.04.04 (Woche 14)

Baden-Baden (ots)

Freitag, 26. März 2004 (Woche 13)/02.03.2004
22.00 Nachtcafé Gäste bei Wieland Backes Bloß kein Rosenkrieg -
Wie trennt man sich richtig?
Wenn die Liebe geht, bleibt häufig nur der Hass. Wer das Gefühl
hat, gekränkt, betrogen und zurückgewiesen worden zu sein, viel
Energie vergebens in die Beziehung investiert zu haben, sinnt auf
Rache. Die einstmals Liebenden kämpfen erbittert um Unterhalt,
Wohnzimmereinrichtungen und das Sorgerecht für Kind und Hund. Im
nervenzerfetzenden Rosenkrieg bleibt die gegenseitige Achtung auf der
Strecke. Am Ende stehen die Ex-Partner oft genug vor den Trümmern des
gemeinsamen Lebens und dem finanziellen Ruin. Zwar wird in
Deutschland in etwa jeder zehnten Ehe ein Ehevertrag geschlossen,
aber kein Vertrag kann die seelischen Verletzungen der Kinder
verhindern, deren Eltern sich bekämpfen. Letztendlich profitieren
Anwälte vom Unvermögen, im Frieden auseinander zu gehen. Kann man
sich trennen, ohne den Respekt voreinander zu verlieren? Wie lassen
sich sachliche Fragen unbeeinflusst von der eigenen Wut, Trauer und
Enttäuschung klären? Wie löst man sich nicht nur äußerlich, sondern
auch emotional vom Partner? Und ist die Kunst, schöne Erinnerungen
nicht durch schlechte Erlebnisse der Trennungszeit zerstören zu
lassen, erlernbar? Darüber diskutiert Wieland Backes mit seinen
Gästen im Ludwigsburger Favorite-Schlösschen.
Freitag, 02. April 2004 (Woche 14)/02.03.2004
22.00   Nachtcafé
Gäste bei Wieland Backes?
Schicksalhafte Begegnungen
Sie kennen sich nicht, sehen sich zum ersten Mal, und nichts ist
wie vorher. Ein Blick, wenige Sätze, erste gemeinsame Erfahrungen. Es
ist eine Begegnung, die das ganze Leben verändern wird. So beginnen
Liebesgeschichten. So können auch Geschichten aus dem Krieg beginnen,
in denen aus Siegern und Kriegsgefangenen Freunde fürs Leben werden.
Schicksalhafte Begegnungen lassen sich weder planen, noch kann man
ihnen aus dem Weg gehen. Für den einen bedeuten sie vielleicht Hilfe
in scheinbar aussichtsloser Situation, für den anderen zerstören sie
die Grundfesten des bisherigen Lebens. Fremde werden zu
Lebensrettern, zu Förderern der eigenen Talente oder zu Feinden, die
die eigene Existenz bedrohen. Wie muss es gewesen sein, als Klaus
Kinski zum ersten Mal auf Werner Herzog traf? Romeo auf Julia?
Elisabeth Taylor auf Richard Burton? Marie auf Pierre Curie?
Schicksal, Zufall - was bestimmt unser Leben? Spürt man schon bei der
ersten Begegnung, dass sie das eigene Schicksal verändern wird? Was
schweißt Menschen zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammen? Wie wäre
unser Leben verlaufen, ohne bestimmte Begegnungen? Über dieses Thema
diskutiert Wieland Backes mit seinen Gästen.
SWR-Pressestelle
Stephan Reich, Tel.: 07221 / 929 - 4233
Martin Ryan, Tel.: 07221 / 929 - 2285

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk