PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

20.10.2021 – 10:30

SWR - Südwestrundfunk

"NACHTCAFÉ: Hinter der Fassade"

"NACHTCAFÉ: Hinter der Fassade"
  • Bild-Infos
  • Download

Baden-Baden (ots)

Michael Steinbrecher spricht u. a. mit Sophie Bagusat, die lange ihre Depression verheimlichte /Fr., 22.10.21, 22 Uhr, SWR Fernsehen / nach Ausstrahlung ein Jahr online

Jeden Tag trifft man auf fremde Menschen - und häufig macht man sich schnell ein Bild von ihnen. Doch was sie zu dem gemacht hat, was sie heute sind, weiß man nicht. Auch Menschen aus dem engen Familien- und Freundeskreis können hinter ihrer Fassade Dinge verborgen halten, von denen man nichts ahnt. Hinter einem schrillen Äußeren einer Punkerin oder einer rauen Schale eines Obdachlosen steckt immer ein gelebtes Leben voller Erfahrungen, Entscheidungen und manchmal auch Schicksalsschlägen. Auch von Prominenten, die in der Öffentlichkeit stehen, hat man in der Regel nur einen oberflächlichen Eindruck. Hinter der Fassade einer scheinbar heilen Welt können sich ebenso Abgründe auftun - ob Missbrauch in der Familie, Sucht oder Kriminalität. Darüber spricht Michael Steinbrecher mit seinen Gästen im "NACHTCAFÉ: Hinter der Fassade" am Freitag, 22. Oktober 2021, 22 Uhr, im SWR Fernsehen. Nach Ausstrahlung auch ein Jahr verfügbar in der ARD Mediathek und auf dem SWR Youtube Channel.

Die Gäste im "NACHTCAFÉ":

Sophie Bagusat verheimlichte lange ihre Depression

Eigentlich standen ihr alle Türen offen - aufgewachsen in einer Adelsfamilie, lebte sie in einem Schloss und besuchte die besten Schulen. Auf den ersten Blick schien ihr Leben perfekt zu sein. Doch im Inneren von Sophie Bagusat sah es anders aus: Die Tochter von Gräfin Stephanie von Pfuel entwickelte Panikattacken, Essstörungen und Depressionen. "Ich frage mich manchmal selbst, wie ich es geschafft habe, die Maske so lange aufrechtzuerhalten."

Stefan Börner versteckte seine Spielsucht vor seiner Familie

Stefan Börner lebte jahrelang ein Doppelleben: Täglich ging er in Spielhallen und ließ dort viel Geld, sogar das für die monatliche Miete. Seine Familie ahnte nichts von seiner Glücksspielsucht: "Ich konnte mich teilweise gar nicht mehr im Spiegel angucken - das Schamgefühl war riesengroß." Immer tiefer verstrickte er sich in einen Lügenkreislauf, veruntreute eine Million Euro Firmengelder. Schließlich verlor er seinen Job, seine Partnerin und kam ins Gefängnis.

Christel Deubel begleitete ihre Frau Kristine bei ihrem Outing

Mehr als 30 Ehejahre verbarg Kristine, die als Mann geboren wurde, ihre weibliche Identität vor ihrer Frau. "Das Gefühl, dass ich weiblich bin, hatte ich immer, doch ich wollte eher sterben, als das zu sagen." Doch vor sechs Jahren konnte sie die Fassade nicht länger aufrechterhalten und gestand ihrer Frau ihr wahres Ich. Bis heute ist Kristine für Christel der "wichtigste Lebensmensch". Das Paar geht offen damit um, dass Kristine transident ist, und macht anderen Betroffenen Mut.

David Edwards schämte sich, in Armut aufgewachsen zu sein

David Edwards hat sich lange für seine Herkunft geschämt - seine Mutter war arbeitslos und bezog Hartz IV. Um bei Gleichaltrigen dazugehören zu können, versuchte er jahrelang den Schein einer heilen Welt aufrechtzuerhalten. Auch wenn er sich inzwischen emanzipiert hat, wirken Scham und die Sorge vor dem Urteil anderer Menschen nach, denn: "Arm aufgewachsen zu sein, bedeutet immer, ein Geheimnis zu haben."

Ursula Nuber ist als Psychologin tätig

"Niemand will sich in die Karten schauen lassen", weiß die Psychologin Ursula Nuber. Doch es kann sehr anstrengend sein, ein Leben hinter der Fassade aufrecht zu erhalten: "Es kostet ungeheuer viel Kraft und der Preis dafür ist hoch", weiß sie aus dem Praxisalltag. Umso befreiender kann es sein, "wenn unser Außenprofil vielleicht bröckelt, aber wir in unserem Leben endlich wir selbst sein dürfen."

"NACHTCAFÉ" - anspruchsvoller Talk auf Augenhöhe

Das "NACHTCAFÉ" ist seit Jahrzehnten eine der erfolgreichsten Talkshows im deutschen Fernsehen. Jeden Freitagabend begrüßt Moderator Michael Steinbrecher Menschen mit besonderen Lebensgeschichten, darunter auch Prominente und Expert:innen, um sich gemeinsam mit ihnen mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Außerdem verfügbar: Podcast "NACHTCAFÉ - Das wahre Leben"

Alle zwei Wochen eine neue Folge, abrufbar u. a. unter:

ARD Audiothek im iTunes-Store (Apple)

ARD Audiothek im Google-Play-Store (Android)

https://www.ardaudiothek.de/

"NACHTCAFÉ: Hinter der Fassade" am Freitag, 22. Oktober 2021, 22 Uhr im SWR Fernsehen

Online auch in der ARD Mediathek unter: https://www.ardmediathek.de/ard/sendung/nachtcafe/Y3JpZDovL3N3ci5kZS8yMjUwOTk0/

Auf Youtube unter: https://www.youtube.com/playlist?list=PLqcJ1tIeqh4jIJiA4ubCLf6qLE5k5FXSi

Weitere Informationen unter:

http://swr.li/nachtcafe-hinter-der-fassade

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, grit.krueger@SWR.de

Newsletter: "SWR vernetzt", http://x.swr.de/s/vernetztnewsletter

SWR.de/kommunikation

twitter.com/SWRpresse

SWR.de/corona

FÜR EUCH DA #ZUSAMMENHALTEN

Um Podcast- und Streaming-Tipps sowie Informationen zur ARD-Mediathek oder der ARD-Audiothek zu erhalten, folgen Sie auch diesen Newsräumen:

ARD-Audiothek: https://www.presseportal.de/nr/153004

ARD-Mediathek: https://www.presseportal.de/nr/153003

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk