PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

06.05.2020 – 15:55

SWR - Südwestrundfunk

Meersburg statt Rimini - Reisen in Corona-Zeiten
"Zur Sache Baden-Württemberg! Extra", SWR Fernsehen Baden-Württemberg

  • Video-Infos
  • Download

Urlaubsziel Deutschland: Sind die Ferienanbieter bereit für den Ansturm? Außerdem: Wann kommt der Corona-Impfstoff? "Zur Sache Baden-Württemberg! Extra", 7. Mai 2020, SWR Fernsehen Baden-Württemberg Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

StuttgartStuttgart (ots)

Das landespolitische Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg! Extra" live am 7. Mai 2020, SWR Fernsehen Baden-Württemberg / Moderation: Stefanie Germann

Geschlossene Grenzen, gesperrte Strände, Reisewarnungen: Außenminister Heiko Maas (SPD) dämpft die Hoffnung auf Pfingst- oder Sommerferien in der Ferne: "Eine normale Urlaubssaison mit vollen Strandbars und vollen Berghütten wird es diesen Sommer nicht geben." Was touristischen Geheimtipps wie Hohenlohe eine gute Chance bietet, stellt Besuchermagnete wie Heidelberg oder die Bodenseeregion vor logistische Herausforderungen. "Zur Sache Baden-Württemberg! Extra" fragt Christian Buer, Professor für Tourismusmanagement an der Hochschule Heilbronn: Drohen dieses Jahr überfüllte Urlaubsregionen? Buer ist Gast in der Sendung am 7. Mai 2020, um 20:15 Uhr oder im Anschluss an das ARD Extra (20:15 Uhr) im SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Nach Ausstrahlung steht die Sendung ein Jahr lang in der ARD Mediathek zur Verfügung.

Vor Ort - am Bodensee

Reporterin Alix Koch ist in Meersburg unterwegs. Hier tüfteln Betreiberinnen und Betreiber von Campingplätzen, Hotels und Gaststätten an Hygiene- und Abstandskonzepten für den "Urlaub vor der Haustür". Auch im Rathaus liegen Krisenpläne in der Schublade. Statt gesperrter Uferpromenaden soll an die Vernunft der Gäste appelliert werden. Jedoch wird es in der Hochsaison schon in "normalen" Jahren voll in der Meersburger Altstadt. Wie lässt sich der zu erwartende Touristenansturm in diesem Jahr steuern?

Weitere geplante Themen:

Die I-Frage - Das lange Warten auf den Corona-Impfstoff

Ob ein Restaurantbesuch unter Freunden, das Gartenfest mit der ganzen Familie oder der Urlaub am Mittelmeer: Weltweit sehnen sich die Menschen nach Normalität. Die wird es jedoch erst mit einem Impfstoff geben. Pharmaunternehmen weltweit liefern sich einen Wettlauf um ein solches Mittel. Mittendrin zwei Firmen aus dem Südwesten, deren Forschungen vielversprechend erscheinen: Curevac aus Tübingen und Biontech aus Mainz. Doch wann kann die Welt mit einem Impfstoff für alle rechnen?

Politische Wochenchronik - die neue "Lockerheit"

Der Druck auf die politischen Entscheider steigt: In Baden-Württemberg demonstrieren Tausende für Grundrechte und weniger Einschränkungen, während sich die Bundesländer überbieten: Wer lockert am schnellsten? Mittwoch ist der Tag der Entscheidung: Kitas, Bundesliga, Hotels und Gaststätten - wer öffnet, wer darf wieder mitspielen, wer muss noch warten? Und einer hat sich mit einer Äußerung womöglich um Kopf und Amt geredet. Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer soll die Grünen verlassen, fordern Parteifreunde. Gast in der Sendung ist die landespolitische Korrespondentin des SWR, Edda Markeli.

"Dreimal volltanken, bitte!" - Corona und der Ansturm aufs Heizöl

Seit Beginn der Corona-Krise stürzt der Ölpreis in den Keller. Es wird kaum geflogen, weniger Auto gefahren, Fabriken laufen gedrosselt - eine Welt in der Krise braucht weniger Öl. Der einstige Edelbrennstoff Heizöl ist mittlerweile zum Schnäppchenpreis zu haben: 100 Liter für rund 50 Euro - im Januar waren es noch 70. Auch in Baden-Württemberg schlagen die Kunden zu. Heizöllieferant Andreas Bayer aus Stuttgart kann sich vor Arbeit kaum retten. Er und seine Mitarbeiter füllen im Akkord einen Tank nach dem anderen. Doch wo soll das hinführen?

"Zur Sache Baden-Württemberg!"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg!" berichtet über politische Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung von 7. Mai 2020 bis 7. Mai 2021 unter ARDmediathek.de verfügbar, außerdem unter www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg.

Pressefotos unter www.ARD-foto.de.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-meersburg-statt-rimini

Newsletter "SWR vernetzt": http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter.

Pressekontakt:

Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034, ursula.foelsch@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell