Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

11.03.2020 – 16:22

SWR - Südwestrundfunk

Was tun gegen Corona in Rheinland-Pfalz?
Welche Vorsichtsmaßnahmen ergreift das Land?
"Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am 12.3.2020, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

  • Video-Infos
  • Download

Jeden Tag gibt es neue Meldungen über weitere Corona-Erkrankte oder Verdachtsfälle, auch in Rheinland-Pfalz. Inzwischen wurden vom Land 120.000 Schutzmasken u.a. für Arztpraxen und Krankenhäuser bestellt. Erste Fieberambulanzen werden eingerichtet, damit möglicherweise infizierte Patienten nicht mehr zur Hausarztpraxis gehen müssen. Außerdem gilt auch in Rheinland-Pfalz die Empfehlung: Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden sollen abgesagt oder verschoben werden. Bindend ist das für die Veranstalter aber nicht, die Gesundheitsämter vor Ort müssen entscheiden. Doch reichen all diese Maßnahmen aus, um eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus in Rheinland-Pfalz zu verhindern? Und was ist mit den Folgen für die Wirtschaft? "Zur Sache"-Reporter David Meiländer und Reporterin Monja Eigenschenk über Corona in Rheinland-Pfalz. Moderation: Britta Krane Weitere Themen der Sendung: - Geflüchtete in Rheinland-Pfalz - Wie gut sind sie integriert? Dazu im Studio: Prof. Herbert Brücker, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung - Prekäre Lage für Geflüchtete in Griechenland - Soll Rheinland-Pfalz weitere Menschen aufnehmen? - "Zur Sache will's wissen": Geflüchtete in Rheinland-Pfalz - Wie leben sie fünf Jahre nach ihrer Ankunft? - "Zur Sache Pin": Wie gut ist Rheinland-Pfalz auf weitere Geflüchtete vorbereitet? - Hass und Hetze auf dem Fußballplatz - Trainer beendet Spiel vorzeitig - Immer mehr Wildschweine - Wird genug gejagt im Land? - Vermieter hält Kaution zurück - Dutzende Betroffene in Koblenz warten auf ihr Geld "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen....

Mainz (ots)

Jeden Tag gibt es neue Meldungen über weitere Corona-Erkrankte oder Verdachtsfälle, auch in Rheinland-Pfalz. Inzwischen wurden vom Land 120.000 Schutzmasken u.a. für Arztpraxen und Krankenhäuser bestellt. Erste Fieberambulanzen werden eingerichtet, damit möglicherweise infizierte Patienten nicht mehr zur Hausarztpraxis gehen müssen. Außerdem gilt auch in Rheinland-Pfalz die Empfehlung: Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden sollen abgesagt oder verschoben werden. Bindend ist das für die Veranstalter aber nicht, die Gesundheitsämter vor Ort müssen entscheiden. Doch reichen all diese Maßnahmen aus, um eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus in Rheinland-Pfalz zu verhindern? Und was ist mit den Folgen für die Wirtschaft? "Zur Sache"-Reporter David Meiländer und Reporterin Monja Eigenschenk über Corona in Rheinland-Pfalz.

Moderation: Britta Krane

Weitere Themen der Sendung:
- Geflüchtete in Rheinland-Pfalz - Wie gut sind sie integriert?
  Dazu im Studio: Prof. Herbert Brücker, Institut für Arbeitsmarkt- und
  Berufsforschung
- Prekäre Lage für Geflüchtete in Griechenland - Soll Rheinland-Pfalz
  weitere Menschen aufnehmen?
- "Zur Sache will's wissen": Geflüchtete in Rheinland-Pfalz - Wie 
  leben sie fünf Jahre nach ihrer Ankunft?
- "Zur Sache Pin": Wie gut ist Rheinland-Pfalz auf weitere 
  Geflüchtete vorbereitet?
- Hass und Hetze auf dem Fußballplatz - Trainer beendet Spiel 
  vorzeitig
- Immer mehr Wildschweine - Wird genug gejagt im Land?
- Vermieter hält Kaution zurück - Dutzende Betroffene in Koblenz 
  warten auf ihr Geld 

"Zur Sache Rheinland-Pfalz!" Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
sibylle.schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell