Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
Keine Meldung von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

03.02.2020 – 13:07

SWR - Südwestrundfunk

Kampagne gegen Handwerkerabzocke klärt auf
"Vorsicht Verbrechen" im SWR Fernsehen

  • Video-Infos
  • Download

Wie kann man sich vor unseriösen Handwerkern schützen, die Unsummen für unprofessionelle Arbeit fordern? Wie bekommt man sein Geld zurück? In einer gemeinsamen Kampagne mit der Verbraucherzentrale und "Vorsicht Verbrechen" klärt das Landeskriminalamt Baden-Württemberg über die Maschen auf. "Vorsicht Verbrechen" am 4. Februar 2020, 21 Uhr im SWR Fernsehen. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots)

Das Präventionsmagazin "Vorsicht Verbrechen - Sicher im Südwesten" am Dienstag 4. Februar 2020, 21 bis 21:45 Uhr im SWR Fernsehen und in der ARD Mediathek / Moderation: Fatma Mittler-Solak

Es gibt viele unseriöse Handwerker oder Notdienste, die mit zu hohen Preisen Kundinnen und Kunden übers Ohr hauen. In einer gemeinsamen Kampagne mit der Verbraucherzentrale und "Vorsicht Verbrechen" klärt das Landeskriminalamt Baden-Württemberg über die Maschen auf. Gesicht der Kampagne ist Nadine Berneis, Polizeihauptmeisterin aus Stuttgart und amtierende "Miss Germany". Am Dienstag, 4. Februar 2020, 21 bis 21:45 im SWR Fernsehen und in der ARD Mediathek.

Risiko Ransomware - wenn Hacker Daten als Geisel nehmen

Der Bildschirm des Computers wird schwarz und es erscheint die Nachricht: "Alle Ihre wichtigen Dateien sind verschlüsselt." Ein Schock, den in Deutschland mehrere tausend Computernutzer erlitten haben. Schadprogramme wie Ransomware oder Verschlüsselungstrojaner nehmen die Daten quasi als Geisel. Aber die Risiken sind noch viel größer: "Vorsicht Verbrechen" zeigt mit einem Experiment, welche Möglichkeiten Hacker haben, wenn es ihnen gelungen ist, ein Schadprogramm zu installieren.

Achtung, Spindknacker - Seriendieb in Schwimmbädern und Fitnessstudios

Während Sportbegeisterte im Schwimmbad ihre Bahnen zogen oder im Fitnessstudio Hanteln stemmten, wurden ihre Wertsachen gestohlen. Im Saarland und in angrenzenden Gemeinden in Rheinland-Pfalz ist ein Dieb unterwegs, der sich auf das Aufbrechen von Spinden in Sporteinrichtungen spezialisiert hat. Eine Überwachungskamera hat den mutmaßlichen Täter dabei aufgenommen. "Vorsicht Verbrechen" unterstützt die Polizei bei der Fahndung und klärt die Frage, wer in so einem Fall für den Schaden haftet.

Eine Wunde, die nie heilt - wie ein K.o.-Tropfen-Opfer gegen das Verbrechen kämpft

Mit 35 Jahren wird Petra Glück von Bekannten betäubt und vergewaltigt. Sie verdrängt das traumatische Erlebnis jahrelang und erleidet deshalb einen schweren Zusammenbruch. Heute hat sie ihre Erlebnisse in einem Buch verarbeitet, um andere Menschen zu warnen und aufzuklären. "Vorsicht Verbrechen" ist mit Petra Glück im Freiburger Nachtleben unterwegs und zeigt, wie erschreckend einfach es ist, Menschen K.o.-Tropfen ins Glas zu geben.

Alltagsheld - Rettung in letzter Sekunde

Ein 82-Jähriger sticht mit einem Messer seine frühere Partnerin ein. Artur Kimel aus Spiesheim in Rheinland-Pfalz sieht die Situation. Sein beherztes Eingreifen rettet das Leben der Frau.

"Vorsicht Verbrechen"

Das Sicherheitsmagazin stellt das Thema Prävention in den Mittelpunkt. Anschauliche Beispiele aus dem Südwesten warnen vor Diebstahl oder Betrugsmaschen und Expertinnen und Experten zeigen, wie man sich schützen kann. Außerdem unterstützt das Magazin die Polizei bei aktuellen Fahndungen und zeigt, wie Sicherheitsbehörden arbeiten.

ARD Mediathek: Die Sendung ist von 4. Februar 2020 bis 4. Februar 2021 unter www.ARDmediathek.de zu sehen. Fotos unter www.ARD-foto.de.

Informationen, kostenfreie Bilder und weiterführende Links unter www.SWR.de/Kommunikation

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell