PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

15.05.2003 – 17:12

SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Montag, 19. Mai 2003 (Woche 21) bis Samstag, 24. Mai 2003 (Woche 22)

Baden-Baden (ots)

Montag, 19. Mai 2003  (Woche 21)
21.45   Auslandsreporter
           Die gejagten Jäger
           Reise zu den letzten Buschmännern
           Ein Film von Stefan Schaaf
Sie sind die ersten Menschen Afrikas und kämpfen um ihr Überleben:
die Buschmänner. Rund hunderttausend San, so lautet ihr korrekter
Name, leben noch in Botswana, Namibia und Südafrika. Die Buschmänner
sind die Ureinwohner des südlichen Afrika. Sie waren da, bevor die
heutigen, schwarzen Völker den afrikanischen Kontinent nach Süden
zogen, auf der Suche nach neuen Siedlungsgebieten. Sie waren
natürlich auch da, bevor die ersten Weißen kamen. Ob Botswana,
Namibia, oder Südafrika, fast immer wohnen die Buschmänner des
südlichen Kontinentes heute in Reservaten - die Indianer Afrikas.
Jetzt sollen sie auch noch von dort weichen, mal der Touristen wegen,
mal des Diamantenbergbaus wegen, mal wegen eines Staudammprojektes.
Zum Beispiel in Botswana. Dort sollen die Buschmänner ihre Reservate
in der Kalahari räumen. ARD-Korrespondent Stefan Schaaf ist zu den
Ureinwohnern Afrikas gereist.
Montag, 19. Mai 2003  (Woche 21)
00.15   Die Montagsreportage
           Hilfe, ich habe Zucker!
           Wie man mit Diabetes leben kann
           Eine Reportage von Götz Göbel
Diabetes ist die Volkskrankheit Nummer 1 und die teuerste dazu.
Rund fünf Millionen Zuckerkranke sind in Deutschland bekannt, in
wenigen Jahren werden es möglicherweise doppelt so viele sein. Dabei
gibt es eine hohe Dunkelziffer, viele Menschen wissen gar nicht, dass
seit Jahren die "Zeitbombe Diabetes" in ihnen tickt. Die Folgen einer
unerkannten Zuckerkrankheit sind fatal: ein extrem erhöhtes Risiko
für Herzinfarkt und Schlaganfall, Nervenschäden, Amputationen,
Blindheit.
SWR-Autor Götz Goebel traf die Diagnose Zucker vor einigen Wochen
wie ein Keulenschlag. "Jetzt ist Schluss mit lustig", sagte sein Arzt
und verordnete ihm Diät, Gewichtsreduktion und eine Änderung seines
Lebens. "Jetzt darf ich so gut wie nichts mehr essen und trinken, das
Leben hat keine Qualität mehr", war die erste Reaktion. Doch dann
fing er an, sich mit der Krankheit auseinander zu setzen. Bei einer
Diabetikerschulung lernte er: Als Zuckerkranker lässt es sich mit
etwas Disziplin sehr gut leben. Die Therapien haben sich in den
Jahren völlig verändert, und die Insulinspritze bleibt den meisten
Diabetikern lange Zeit erspart. Der Autor Götz Göbel wird am 28. Mai
2003 mit dem Medienpreis 2002 der Deutschen Diabetes-Stiftung in
Bremen ausgezeichnet.
Freitag, 23. Mai 2003  (Woche 21)
00.00   Schümer & Dorn: Der Büchertalk
           Gast: Daniel Kehlmann
Gewichtiges und Leichtes aus Frankreich:
Der Klassiker "Reise ans Ende der Nacht" von Louis-Ferdinand
Céline: neu übersetzt, endlich vollständig und immer noch explosiv,
Christoph Honorés Roman "Die Sanftheit", die unendliche Gewalt
verursacht, und der neue Besteller von Anna Gavalda, "Ich habe sie
geliebt" - über die Liebe, die früher immer toll und in der Gegenwart
immer fade ist.
Gast aus Wien ist der österreichische Schriftsteller Daniel
Kehlmann mit seinem neuen Roman  "Ich und Kaminski"  - eine Satire
über den Kunstbetrieb und den geistigen Kannibalismus eines
mittelmäßigen Biographen.
Sachbuch: Tom Segev analysiert in  "Elvis in Jerusalem" das
heutige Israel, Amira Hass berichtet in "Gaza" von ihrem Leben als
einzige israelische Journalistin in den besetzten Gebieten.
Der Baden-Badener Schriftsteller Reinhold Schneider wäre am 13.
Mai hundert Jahre alt geworden. Dirk Schümer stellt den katholischen
Pessimisten an seinen Wirkstätten vor.
Samstag, 24. Mai 2003  (Woche 22)
00.50   SWR3 Ring frei! (BW und RP)
           Die Radio-TV-Show
           Moderation: Matthias Holtmann
           Folge 20
Mit dabei: Reamonn, sie spielen am Dienstag, 27.5. beim exklusiven
SWR 3 Konzert in Mainz im Frankfurter Hof. Karten dafür konnte man
nur bei SWR 3 oder über das SWR 3 Clubmagazin gewinnen. Und Bro'sis,
die eine neue Single und ein neues Album präsentieren und die sich
von ihrem bisherigen Mitglied Indira getrennt haben. Wieso, weshalb -
das erzählen sie in Ring frei! Außerdem noch der unglaubliche
Auftritt unseres "Herrn Kübelböck".
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an 
Stephan Reich, 
Tel.: 07221/929-4233 oder 
Martin Ryan, 
Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell