Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

15.05.2003 – 17:11

SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Programmhinweise von Samstag, 31. Mai 2003 (Woche 23) bis Freitag, 20. Juni 2003 (Woche 25)

    Baden-Baden (ots)


    Samstag, 31. Mai 2003  (Woche 23)
    
    00.50    SWR3 Ring frei!
                 Die Radio-TV-Show
                 Moderation: Matthias Holtmann
                 Folge 21
    
    Mit dabei: Patrick Nuo, er kommt aus einem 900-Seelen-Dorf im
Schweizer Kanton Luzern, lebt jetzt in Hamburg und er wollte
eigentlich mal Tennisprofi werden. Und Panjabi MC, eigentlich heißt
er Rijinda Rai und ist Sohn von indischen Einwanderern nach GB. Er
hat das sogenannte Bhangra-Fieber in Europa ausgelöst mit seinem Hit
"Mundian to Bach Ke". Bei Ring frei präsentiert er seine neue Single.
    
    
    Sonntag, 8. Juni 2003  (Woche 24)
    
    20.15    Sonntag lacht
                 Wunderland-Revue
                 "Das Zeltspektakel"
    
    Zum Auftakt der "Wunderland"-Festivalsaison sendet das SÜDWEST
Fernsehen- quasi als Vorschau - ein Komik-Potpourrie mit Künstlern,
die bei der vergangenen "Wunderland-Revue" schon die größten
Lacherfolge eingefahren haben und die zum Teil dieses Jahr wieder mit
von der Partie sind: Hannes und der Bürgermeister oder etwa der
bayerische Humorist Willy Astor, das schwäbische Komikerduo
Hämmerle&Leibssle aus dem Land - um nur einige zu nennen. Das alles
als temporeiche Zirkusrevue aus den Sketch- und Lach-Manegen  der
WUNDERLAND-Zeltfestivals Friedrichshafen, Karlsruhe, Ulm und
Rottweil. Außerdem dabei: Stage TV, Topas, Die Zieh&Zupf Kapelle,
Robert Kreis, Die Kleine Tierschau und viele andere Künstler.

    
    Dienstag, 10. Juni 2003  (Woche 24)
    
    21.00    Infomarkt - Marktinfo
                 Moderation: Sabine Gaschütz und Michael Saunders
    
    Geplante Themen:
    
    Banken-Service - Es wird teurer
    Lebensversicherungen - Was tun bei schlechter Rendite?
    Vergnügungsparks - Was gibt es für das Geld?
    
    
    Samstag, 14. Juni 2003  (Woche 25)
    
    16.00    Fritz Walter - der Weltmeister
    
    Am 17. Juni 2002 verstarb Fritz Walter. Er war Ehrenspielführer
der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Kapitän der "Helden von
Bern", jener Elf, die am 4. Juli 1954 das legendäre
Weltmeisterschaftsfinale gegen Ungarn mit 3:2 gewann. Für den
Historiker Joachim Fest war Fritz Walter neben Konrad Adenauer
(politisch) und Ludwig Ehrhard (wirtschaftlich) einer der drei
Gründungsväter der modernen Bundesrepublik - auf moralischem Gebiet
nämlich. Der bescheidene Sportler aus Kaiserslautern repräsentierte -
neun Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs - das andere Deutschland,
das in die Völkergemeinschaft wieder aufgenommen werden konnte. Der
SWR erinnert an das Leben dieses außergewöhnlichen Mannes, der
zeitlebens ein Symbol für Fairness, Anstand - und genialen Fußball
war.
    
    
    Samstag, 14. Juni 2003  (Woche 25)
    
    17.30    Rasthaus
                 Das Auto- und Verkehrsmagazin mit Wolf-Dieter Ebersbach
    
    Geplante Themen:
    
    Kindersitze im Test - Was taugen die neuen Isofix-Systeme?
    Abgasschwindel - Moderne SUV stinken mehr als die Hersteller
    versprechen
    Schon gefahren: Der neue Lexus-SUV RX 300
    Nostalgie - Besuch im einzigen Nummernschildmuseum der Welt
    
    
    Samstag, 14. Juni 2003  (Woche 25)
    
    01.20    Das SWR3 und Baden-Württemberg-Festival - DJ Open
    
    Nach dem Riesenerfolg bei der Premiere im vergangenen Jahr mit
40.000 Menschen findet am Vorabend der größten Party in
Baden-Württemberg erneut das groß DJ-Open statt. Die Top-DJs
Turntablerocker (Michi "Hausmarke" Beck und DJ Thomilla) und Boris
Dlugosch, die SWR3 DJs Jochen Graf und Jan Garcia sowie Resident-DJs
aus den angesagtesten Clubs aus Stuttgart und der Region bringen von
der großen Festivalbühne aus die Innenstadt zum Beben. Fette Beats,
ein riesiger Dancefloor - und das Open Air auf dem Stuttgarter
Schlossplatz.

    Die Resident-DJs kommen von den Clubs: Zapata, Perkins Park, M1, ZAP (alle Stuttgart), Red Room (Göppingen) und Creme21 (Heilbronn).

    
    Montag, 16. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Geändertes Thema beachten!
    
    14.00    Planet Wissen
                 17. Juni 1953 - Versuch einer deutschen Revolution
                 (Erstsendung: 24.03.2003)
    
    
    Dienstag, 17. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Geändertes Thema beachten!
    
    09.00    Planet Wissen (WH von MO)
                 17. Juni 1953 - Versuch einer deutschen Revolution
    
    
    Sonntag, 17. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Nachgelieferte Beiträge beachten!
    
    14.00    Bei dir war es immer so schön
                 S/W    Spielfilm BRD 1954
                 Rollen und Darsteller:
                 Peter Martens                 Heinz Drache
                 Karlchen Holler              Georg Thomalla
                 Elisabeth Martens          Ingrid Stenn
                 Tante Martha                  Grethe Weiser
                 Musikverleger Conrads    Albrecht Schoenhals
                 Fräulein Krause              Carsta Löck
                 Vater Hannemann              Willy Maertens
                 Filmregisseur                 Willi Forst
                 Zweiter Regisseur          Helmut Rudolph
                 Filmschauspieler            Robert Kersten
                 Kabarettstar                  Kirsten Heiberg
                 Sängerin                         Margot Hielscher
                 Tänzerin                         Sonja Ziemann
                 und andere
                
                 Regie: Hans Wolff
                 Drehbuch: Paul H. Rameau, Hans Wolff
                 (Erstsendung: 12.02.1995, Das Erste)
    
    Peter Martens (Heinz Drache) hat sich zwei Jahre lang im Betrieb
seines Schwiegervaters in spe versucht, als er die hübsche Elisabeth
(Ingrid Stenn) heiratet. Nach der Trauung gesteht er ihr, dass er
sich ein Leben als Kaufmann nicht vorstellen kann, und die junge Frau
erklärt sich gern bereit, die Hochzeitsreise mit ihm statt nach
Venedig nach Berlin zu machen. Dort will Peter versuchen, seinen
Traum von einer Komponistenlaufbahn wahr zu machen. Mit Hilfe einer
charmanten Sängerin (Margot Hielscher) nimmt er bald die erste Hürde,
danach geht es schnell bergauf. Peter und sein Freund Karlchen Holler
(Georg Thomalla), der die Texte für seine Lieder schreibt, haben bald
alle Hände voll zu tun. Elisabeth freut sich sehr über den Erfolg
ihres Mannes, auch wenn er fortan wenig Zeit für sie hat; erst als
sie glauben muss, er habe eine Affäre mit einer jungen Tänzerin
(Sonja Ziemann), verlässt sie ihn enttäuscht. Peter leidet wie sie
sehr unter der Trennung, ist aber zu dickköpfig, den ersten Schritt
zur Versöhnung zu machen, so sehr ihn Karlchen und die resolute Tante
Martha (Grethe Weiser) auch dazu drängen.

    Georg Thomalla hat hier in der Rolle eines fidelen Schlagertexters
reichlich Gelegenheit, sein komisches Talent zu entfalten.
Musikalisch steht der Film ganz im Zeichen von Theo Mackebens
Evergreens wie "Bei dir war es immer so schön", "Frauen sind keine
Engel" (gesungen von Margot Hielscher), "Du hat Glück bei den Frau'n,
Bel Ami" und "Nur nicht aus Liebe weinen" (gesungen von Zarah
Leander).
    
    
    15.45    Inseln aus Feuer
                 Traumziel Hawaii
                 Film von Otto Deppe
                 (Erstsendung: 08.06.1997)
                 (bis 16.00)
    
    weiter wie mitgeteilt
    
    
    Dienstag, 17. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Geändertes Thema beachten!
    
    14.00    Planet Wissen
                 Raumstationen - Wohnen im All
                 (Erstsendung: 25.03.2003)
    
    
    Mittwoch, 18. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Geändertes Thema beachten!
    
    09.00    Planet Wissen (WH von DI)
                 Raumstationen - Wohnen im All
    
    
    Freitag, 20. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Korrigierten Untertitel beachten!
    
    22.00    Nachtcafé
                 Gäste bei Wieland Backes
                 Abschied nehmen - Zwischen Trauer und Neubeginn
    
    "Abschied nehmen bedeutet immer ein wenig sterben." Viele Menschen
erleben Trennungen ähnlich traumatisch wie der Schriftsteller Antoine
de Saint-Exupéry. Abschiede sind geprägt von Verlustgefühlen und
Trauer. Das Leben gerät aus den Fugen. Erinnerungen an das Vergangene
belasten die Seele und erschweren das Vertrauen in eine unbeschwerte
Zukunft. Aber es gibt auch die andere Seite, denn in jedem Abschied
steckt die Chance auf einen neuen Anfang. Die Bewältigung des
Verlusts, der Blick nach vorn wird zur Herausforderung. Und
schließlich schafft erst die Aufgabe von Vertrautem die nötige
Freiheit für Veränderungen. Wie leicht und wie schwer kann einem das
Abschied nehmen fallen? Was ist, wenn der Abschied nicht freiwillig
erfolgt? Wie lässt sich das Trauma eines endgültigen Verlusts oder
der Aufgabe von Lebensträumen verarbeiten und wie kann man sich eine
neue Perspektive schaffen? Ist das Abschied nehmen eine wichtige
Herausforderung oder ein Zustand, dem man möglichst aus dem Weg gehen
sollte? Wieland Backes fragt nach bei seinen Gästen im Ludwigsburger
Schloss Favorite.

    
    Freitag, 20. Juni 2003  (Woche 25)
    
    Nachgelieferten Gast beachten!
    
    00.00    Schümer & Dorn: Der Büchertalk
                 mit Thea Dorn und Dirk Schümer
                 Gast: Seyran Ates
                 Folge 12/20
    
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an
Stephan Reich,
Tel.: 07221/929-4233 oder
Martin Ryan,
Tel.: 07221/929-2285.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk
Weitere Storys: SWR - Südwestrundfunk