Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

25.09.2019 – 14:59

SWR - Südwestrundfunk

Gefährliche Akkus - Entsorger schlagen Alarm
"Zur Sache Rheinland-Pfalz!", Do., 26.9.2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

  • Video-Infos
  • Download

Über die Gefahr durch Lithium-Ionen-Akkus berichtet das landespolitische Magazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am Donnerstag, 26. September 2019, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Ein ausgebranntes Elektroauto in Mainz. Ein niedergebranntes Gartenhaus samt verkohltem E-Bike in Spabrücken bei Bad Kreuznach. Ein Großbrand in einem Bitburger Recyclingbetrieb mit sieben verletzten Menschen. Alle vermutlich ausgelöst durch Lithium-Ionen Akkus. "Man holt sich die Gefahr ins Wohnzimmer", sagt Feuerwehr-Einsatzleiter Heiko Zuck aus Spabrücken bei Bad Kreuznach. Erst vor kurzem musste er ein Gartenhaus in der Nachbarschaft löschen, weil ein E-Bike Feuer fing. Der Akku hing am Ladekabel und sollte aufgeladen werden. Ob im Handstaubsauger, im Mähroboter oder im Smartphone: Die Groß- und Kleinbatterien stecken in jedem zweiten Elektrogerät und sie sind höchst gefährlich. Jetzt fordern sogar die Entsorger 50 Euro Pfand, weil immer häufiger solche Akkus illegal auf Mülldeponien und in Sortieranlagen landen - und brennen. Moderation: Daniela Schick Weitere Themen der Sendung: - Noch ein Hochhaus: Anwohner in Mainz-Marienborn wehren sich gegen Bauprojekt - "Zur Sache-PIN": Was ist eigentlich Nachverdichtung? - Das "Phänomen Greta" und die Politik - Wer verändert die Welt? Zu Gast im Studio: Prof. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin - Kampf den Kippen: Mainzer haben weggeworfene Zigarettenstummel satt - Wenn der Wald als Wasserspeicher ausfällt: Kreis Altenkirchen stark betroffen - Comicglosse: "Zur Sache - jetzt wird's ernst!" - Malu und Julia in einer Maschine "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen. ...

Mainz (ots)

Über die Gefahr durch Lithium-Ionen-Akkus berichtet das landespolitische Magazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am Donnerstag, 26. September 2019, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

Ein ausgebranntes Elektroauto in Mainz. Ein niedergebranntes Gartenhaus samt verkohltem E-Bike in Spabrücken bei Bad Kreuznach. Ein Großbrand in einem Bitburger Recyclingbetrieb mit sieben verletzten Menschen. Alle vermutlich ausgelöst durch Lithium-Ionen Akkus. "Man holt sich die Gefahr ins Wohnzimmer", sagt Feuerwehr-Einsatzleiter Heiko Zuck aus Spabrücken bei Bad Kreuznach. Erst vor kurzem musste er ein Gartenhaus in der Nachbarschaft löschen, weil ein E-Bike Feuer fing. Der Akku hing am Ladekabel und sollte aufgeladen werden. Ob im Handstaubsauger, im Mähroboter oder im Smartphone: Die Groß- und Kleinbatterien stecken in jedem zweiten Elektrogerät und sie sind höchst gefährlich. Jetzt fordern sogar die Entsorger 50 Euro Pfand, weil immer häufiger solche Akkus illegal auf Mülldeponien und in Sortieranlagen landen - und brennen.

Moderation: Daniela Schick

Weitere Themen der Sendung:

- Noch ein Hochhaus: Anwohner in Mainz-Marienborn wehren sich gegen
  Bauprojekt
- "Zur Sache-PIN": Was ist eigentlich Nachverdichtung?
- Das "Phänomen Greta" und die Politik - Wer verändert die Welt?
  Zu Gast im Studio: Prof. Ulrike Guérot, Politikwissenschaftlerin
- Kampf den Kippen: Mainzer haben weggeworfene Zigarettenstummel satt
- Wenn der Wald als Wasserspeicher ausfällt: Kreis Altenkirchen stark
  betroffen
- Comicglosse: "Zur Sache - jetzt wird's ernst!" - Malu und Julia in 
  einer Maschine 

"Zur Sache Rheinland-Pfalz!" Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ardmediathek.de/swr/ und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell