Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

28.08.2019 – 16:53

SWR - Südwestrundfunk

Homöopathie in der Kritik - Was sollen die Kassen zahlen?
"Zur Sache Rheinland-Pfalz!", 29.8.2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

  • Video-Infos
  • Download

Das landespolitische Magazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz" des SWR Fernsehens berichtet am Donnerstag, 29. August 2019, ab 20:15 Uhr, über Homöopathie auf dem Prüfstand. Familie Bolenz aus Rheinhessen schwört auf Homöopathie als sanfte Alternative zur Schulmedizin. Kritiker mögen sie dafür belächeln, denn wissenschaftlich belegt ist der Nutzen der Homöopathie bis heute nicht. Aus diesem Grund sollen in Frankreich künftig keine homöopathischen Behandlungen und Arzneien mehr von den Krankenkassen bezahlt werden. Das wollen auch Kritiker der Homöopathie in Deutschland erreichen. Gesundheitspolitiker wie Karl Lauterbach von der SPD oder der Neuwieder Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (CDU) halten wenig von der Homöopathie und sprechen von reinen Placebo-Effekten. Kommt die Homöopathie nun auch hierzulande auf den Prüfstand? Was sollen Kassen zahlen? "Zur Sache Rheinland-Pfalz"-Reporter Michael Eiden hat recherchiert. Moderation: Daniela Schick Weitere Themen der Sendung: - Bedrohte Idylle in Budenheim - Wie Bürger um ihre Schrebergärten kämpfen - Zur Sache will's wissen: Wald in Not - Was ist zu tun? - Wald der Zukunft - Brauchen wir neue Baumarten im Land? - Ärger um Polizeikosten: Wer zahlt für Hochrisikospiele? - Zur Sache Pin: Polizeikosten bei Fußballspielen in Rheinland-Pfalz - Zur Sache hilft: Gartenhaus soll weg - nach 15 Jahren - Zur Sache "Jetzt wird's ernst": Kommt Trump bald nach Kallstadt? Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ARDMediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen. Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755, sibylle.schreckenberger@swr.de Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Mainz (ots)

Das landespolitische Magazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz" des SWR Fernsehens berichtet am Donnerstag, 29. August 2019, ab 20:15 Uhr, über Homöopathie auf dem Prüfstand.

Familie Bolenz aus Rheinhessen schwört auf Homöopathie als sanfte Alternative zur Schulmedizin. Kritiker mögen sie dafür belächeln, denn wissenschaftlich belegt ist der Nutzen der Homöopathie bis heute nicht. Aus diesem Grund sollen in Frankreich künftig keine homöopathischen Behandlungen und Arzneien mehr von den Krankenkassen bezahlt werden. Das wollen auch Kritiker der Homöopathie in Deutschland erreichen. Gesundheitspolitiker wie Karl Lauterbach von der SPD oder der Neuwieder Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel (CDU) halten wenig von der Homöopathie und sprechen von reinen Placebo-Effekten. Kommt die Homöopathie nun auch hierzulande auf den Prüfstand? Was sollen Kassen zahlen? "Zur Sache Rheinland-Pfalz"-Reporter Michael Eiden hat recherchiert.

Moderation: Daniela Schick

Weitere Themen der Sendung:
- Bedrohte Idylle in Budenheim - Wie Bürger um ihre Schrebergärten 
kämpfen
- Zur Sache will's wissen: Wald in Not - Was ist zu tun?
- Wald der Zukunft - Brauchen wir neue Baumarten im Land?
- Ärger um Polizeikosten: Wer zahlt für Hochrisikospiele?
- Zur Sache Pin: Polizeikosten bei Fußballspielen in Rheinland-Pfalz
- Zur Sache hilft: Gartenhaus soll weg - nach 15 Jahren
- Zur Sache "Jetzt wird's ernst": Kommt Trump bald nach Kallstadt? 

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.ARDMediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell