Das könnte Sie auch interessieren:

Sommergefühl der besonderen Art / Eurojackpot geht mit 55,3 Millionen Euro in die Tschechische Republik

Münster (ots) - Am Freitag (14.06.2019) ging es bei der Lotterie Eurojackpot um einen Jackpot von mehr als 50 ...

Fruchtig-tropisch-lecker: Neue Trinkampullen mit Vitamin B12 sorgen für gute Laune und viel Energie

Oldenburg (ots) - In tropischen Gefilden wachsen die wohl erfrischendsten Früchte - Mango und Maracuja. ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

05.06.2019 – 16:45

SWR - Südwestrundfunk

Stechmücken: Was tun gegen die drohende Plage? "Zur Sache Baden-Württemberg", SWR Fernsehen

  • Video-Infos
  • Download

Mückenbekämpfung per Hand statt Hubschrauber: Schlimm für die Anwohner, gut für die Natur? "Zur Sache Baden-Württemberg", 6. Juni 2019, SWR Fernsehen. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Stuttgart (ots)

"Zur Sache Baden-Württemberg", das landespolitische Magazin des SWR, Donnerstag, 6. Juni 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg / Moderation Clemens Bratzler

Die Wetterlage in diesem Frühjahr - erst viel Regen, dann Hitze - begünstigt die Entwicklung der Stechmückenlarven. In den Rheinauen droht eine Plage. Die beiden Spezialhubschrauber, die seit Jahren Schädlingsbekämpfungsmittel verbreiten, waren kaputt und sind noch nicht wieder einsatzbereit. Das Biozid, mit dem sie 90 Prozent der Larven vernichten, ist darüber hinaus nicht unumstritten: Stechmücken sind wertvolle Nahrung für Vögel, Fische und Libellen, die Auswirkungen des Biozids auf die Natur jedoch ungewiss. Drohen Langzeitfolgen für das Ökosystem? Gibt es tatsächlich keine Alternative? Oder sind Biozide einfach die bequemste Methode zur Insektenvernichtung? Diese Fragen stellt das landespolitische Magazin "Zur Sache Baden-Württemberg" im SWR Fernsehen unter anderem dem Biologen Axel Weiß aus der SWR Umweltredaktion. Er ist zu Gast in der Sendung am Donnerstag, 6. Juni 2019, von 20:15 bis 21 Uhr.

Vor Ort in den Rheinauen

Reporterin Alix Koch ist mit einem Mitarbeiter der "Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bekämpfung der Schnakenplage" (KABS) in den Rheinauen unterwegs, wo es vor Larven wimmelt. Obwohl die Fachleute im Dauereinsatz sind, werden sie eine Plage nicht verhindern können. Wie wappnen sich die Bewohnerinnen und Bewohner gegen die drohende Schnakeninvasion?

Weitere geplante Themen:

Beleidigungen an der Wursttheke

Eine Mutter belehrt ihre Tochter im Supermarkt: "Wenn du weiter nichts für die Schule lernst, dann stehst du auch mal hinter der Wursttheke." Beide standen in Hörweite der Wurstverkäuferinnen und deren Chef. Er postet den Vorfall in einem sozialen Netzwerk und sorgt damit bundesweit für Empörung. Doch wie steht es tatsächlich um das Image des Metzgereihandwerks? Warum sind manche Berufe unbeliebt?

Leergut-Mangel - wird jetzt das Bier knapp?

Viele kleine Brauereien können nicht mehr so viel Bier abfüllen, wie sie wollen. Leere Bierkästen und Flaschen werden monatelang in Kellern gehortet oder sogar zweckentfremdet, klagt die Branche. Könnte deshalb das Bier knapp werden?

Proteste gegen superschnelles Handynetz 5G

Gegen den neuen Mobilfunkstandard 5G regt sich Widerstand. Zum Beispiel bei dem Allgemeinmediziner Klaus Dold aus Villingen-Schwenningen. Er will den Ausbau in seiner Stadt mit dem Argument verhindern, seinen Patienten würde die Mobilfunkstrahlung auf die Gesundheit schlagen. Wissenschaftler und Behörden geben zwar Entwarnung, doch Dold ist sich sicher: Mobilfunkstrahlung kann Krebs auslösen.

Personalkarussell nach der Wahl-Schlappe

Bei der Europawahl verliert die CDU im Land 8,5 Prozentpunkte im Vergleich zu 2014, die SPD sogar 9,7. Danach geht es Schlag auf Schlag: Im Südwesten zieht CDU-Chef Thomas Strobl als Spitzenkandidat für die Landtagswahl zurück. In Berlin erklärt SPD-Chefin Andrea Nahles ihren Rücktritt. Für den SPD-Landeschef Andreas Stoch geht es um den "Fortbestand der Sozialdemokratie". Wie steht es um die Volksparteien CDU und SPD? Gast im Studio ist Edda Markeli, landespolitische Korrespondentin des SWR.

"Zur Sache Baden-Württemberg"

Das SWR Politikmagazin "Zur Sache Baden-Württemberg" mit Clemens Bratzler berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der "Wohnzimmer-Konferenz" diskutieren jeden Donnerstag drei Baden-Württemberger/innen via Webcam von ihrem Wohnzimmer aus live über aktuelle politische Themen. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten - computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-stechmueckenplage

Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge unter www.ARDMediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg zu sehen.

Pressefotos bei www.ARD-foto.de.

Pressekontakt:

Katja Matschinski, 0711 929 11063, kommunikation@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung