Das könnte Sie auch interessieren:

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

13.02.2019 – 10:36

SWR - Südwestrundfunk

Wege aus der Wegwerf-Gesellschaft
Ich reparier' mir meine Welt - Wegwerfen: Nein, danke!
Mittwoch, 27. Februar 2019, 21 Uhr im SWR Fernsehen

Wege aus der Wegwerf-Gesellschaft / Ich reparier' mir meine Welt - Wegwerfen: Nein, danke! / Mittwoch, 27. Februar 2019, 21 Uhr im SWR Fernsehen
  • Bild-Infos
  • Download

Mainz (ots)

Geht etwas kaputt, heißt es fast immer: wegwerfen und neu kaufen. Viele moderne Geräte lassen sich zudem immer häufiger gar nicht oder nur gegen hohe Kosten beim Hersteller reparieren. Muss das sein? Die Reportage begleitet eine Gruppe aus Budenheim, die ehrenamtlich ein Repair-Café gründen will. Doch von der Idee bis zur Realisierung ist es ein steiniger Weg. "Ich reparier' mir meine Welt - Wegwerfen: Nein, danke!" zeigt das SWR Fernsehen am Mittwoch, 27. Februar 2019, ab 21 Uhr.

Die gerade mal drei Jahre alte Kaffeemaschine gibt plötzlich den Geist auf. Die Gewährleistung ist abgelaufen und die Reparatur beim Hersteller kostet meistens mehr, als die Maschine noch wert ist. Also weg damit? Zoran Werner und seine Mitstreiter im Seniorenrat von Budenheim bei Mainz wollen eine Alternative bieten. Sie möchten ein Repair-Café gründen und so Umwelt und Geldbeutel gleichzeitig schonen. Ihr Vorbild ist das Repair-Café im benachbarten Nieder-Olm, das seit vier Jahren erfolgreich den Kampf gegen das Wegwerfen aufgenommen hat. Fast 70 Prozent der defekten Geräte ihrer Kundschaft bekommen die ehrenamtlichen Helfer dort wieder in Gang. Unzählige Fahrräder, Stereoanlagen, Kaffeemaschinen oder Videorecorder sind hier schon repariert worden.

Schwierige Anfänge im Repair-Café

Doch bis die Repair-Café-Neulinge in Budenheim soweit sind, brauchen sie noch Räumlichkeiten und vor allem: tatkräftige und kompetente Reparateure! Und als es endlich nach jahrelanger Vorbereitung losgehen soll und das neue Repair-Café zum ersten Mal öffnet, erleben die Macher einen Reinfall: Kaum jemand kommt! Das schlägt mächtig auf die Stimmung. Zur gleichen Zeit versucht Susanne Wagenbach in Mainz, dem Wegwerfen auf ihre Art die Stirn zu bieten: Sie will aus Abfall etwas Neues basteln, auf Neudeutsch heißt das "Upcyceln". Doch anders als im Repair-Café, wo alle ehrenamtlich tätig sind, muss sie mit ihrer Idee Geld verdienen. Die Reportage von Sebastian Schütz und Gudrun Thoma erzählt von kühnen Plänen, bitteren Rückschlägen und begeisternden Erfolgen auf dem Weg zur gelungen Abfallvermeidung.

Den Film "Ich reparier' mir meine Welt - Wegwerfen: Nein, danke!" gibt es vorab für akkreditierte Journalisten auf presseportal.SWR.de.

Fotos über ARD-Foto.de

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://x.swr.de/s/wegwerfen

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, sibylle.schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung