SWR - Südwestrundfunk

"Der Gesundheitscoach" berät bei Diabetes
SWR Ratgeberformat stärkt Patientenkompetenz, hilft beim Arzt und erklärt, was man selbst tun kann

Gesundheitscoach Dr. Lothar Zimmermann erläutert, wie zu hohe oder zu niedrige Blutzuckerwerte entstehen und was man jeweils dagegen tun kann. Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Baden-Baden (ots) - Folge 3: "Diabetes - was nun?", Mo. 5.11.2018, 20:15 Uhr SWR Fernsehen

"Honigsüßer Durchfluss" - was so harmlos klingt, ist längst zu einer Volkskrankheit in den entwickelten Ländern der Welt geworden: Diabetes mellitus. Immer mehr Menschen erkranken an der Stoffwechselstörung, die zu einem erhöhten Blutzuckerspiegel führt. 95 von 100 Diabetikern haben den so genannten Altersdiabetes, also den Typ 2. Der Rest zumeist den Typ 1, auch Jugenddiabetes genannt, weil ihn meist Jüngere bekommen. Mit Hilfe der modernen Medizin ist die chronische Erkrankung heute gut behandelbar. SWR Gesundheitscoach Dr. med. Lothar Zimmermann begleitet Patienten, erläutert Risikofaktoren und zeigt medizinische Behandlungsmethoden. "Der Gesundheitscoach: Diabetes - was nun?" ist am Montag, 5. November 2018, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen.

Typ-2-Diabetiker Werner Saffert und sein Aufenthalt in der Diabetesklinik

Werner Saffert hat die Diagnose Diabetes jahrelang nur halbherzig beachtet. Denn zunächst hatte der 56-Jährige nichts gespürt - bis Sehstörungen und Kribbeln in den Füßen dem Taxiunternehmer Angst machten. Der Schwabe und Genussmensch muss lernen, seine Ernährung umzustellen und mehr Sport zu treiben. Ein stationärer Aufenthalt in der Diabetesklinik soll dem Typ-2-Diabetiker helfen, sich optimal auf seine Krankheit einzustellen - auch im Hinblick auf Folgeerscheinungen wie zum Beispiel verminderte Potenz.

Julia Weiss lernt als junge Erwachsene mit Diabetes Typ 1 umzugehen

Julia Weiss war gerade volljährig geworden, als sie innerhalb von wenigen Wochen einen unstillbaren Durst entwickelte und ihre Sehkraft rapide abnahm. Eine Augenoptikerin äußerte als erste den Verdacht, ihre Hausärztin stellte dann die Diagnose: Julia ist am Diabetes Typ 1 erkrankt, dem so genannten Jugenddiabetes. Die Autoimmunkrankheit bewirkt, dass die Bauchspeicheldrüse kein oder nur unzureichende Mengen Insulin produziert und sich damit der Zucker im Blut anreichert. Auch wenn die heute 19-Jährige die Diagnose gut verarbeitet hat: Noch schwanken ihre Zuckerwerte stark. In einer Diabetesklinik soll sie lernen, die richtige Balance zwischen Insulinzufuhr und Nahrungsaufnahme zu finden.

Dr. med. Lothar Zimmermann steht fachlich und menschlich zur Seite

Worauf müssen Diabetiker im Alltag achten? Wie kauft man zuckerarm ein, wie wirkt Sport auf den Blutzuckerspiegel und warum ist eigentlich zu viel Zucker im Blut so schädlich? Der Arzt und Journalist Dr. med. Lothar Zimmermann hat Diabetes-Patienten über Monate begleitet, stand ihnen fachlich und menschlich zur Seite. Er spricht auch mit Angehörigen und zeigt, wie Betroffene es schaffen, mit dem Diabetes gut zu leben.

Ratgeberformat vor Ort

Die achtteilige Reihe "Der Gesundheitscoach" hilft Patienten dort, wo sie normalerweise alleine durchmüssen: in den Sprechzimmern und Untersuchungsräumen von Krankenhäusern. Dr. Lothar Zimmermann macht den eindrucksvollen medizinischen Apparat nahbar, stärkt Patientenkompetenz und Dialogfähigkeit der Zuschauer. Der Gesundheitscoach erklärt anschaulich Krankheitsverläufe, Behandlungsmöglichkeiten und was man selbst tun kann. Dabei greift er sowohl auf Beispiele aus dem Alltag zurück, als auch auf aufwändige 3D-Animationen, die ausgehend vom Patientenfall in den Körper hineinsehen lassen. So werden Behandlungsschritte und Heilungschancen leicht verständlich deutlich.

Sendung: 
Folge 3 "Diabetes - was nun?", 5.11.2018, 20:15 Uhr, 45 Minuten, SWR 
Fernsehen 
"Der Gesundheitscoach", achtteilige Reihe seit 22. Oktober 2018 
montags, 20:15 Uhr 

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter: http://x.swr.de/s/gesundheitscoachdiabetes

Im Rahmen der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) weisen wir darauf hin, dass Ihre bei uns gespeicherten Daten ausschließlich dazu genutzt werden, um Sie mit Presseinformationen des SWR zu versorgen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Vermerk "Ich möchte aus dem Verteiler gelöscht werden" an presse@swr.de.

Fotos über www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Grit Krüger, Tel. 07221 929 22285, grit.krueger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: