Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk

29.11.2002 – 15:55

SWR - Südwestrundfunk

Südwestrundfunk (SWR): Der Leiter des SWR Studios Freiburg geht in Ruhestand

      Baden-Baden / Freiburg / Stuttgart (ots)

Roland Schrag war mehr
als 35 Jahre in den Diensten von SWF und SWR
    
    Der Leiter des SWR Studios Freiburg, Roland Schrag (62), geht zum
1. Dezember 2002 in den Ruhestand. Mehr als 35 Jahre stand Schrag in
den Diensten des früheren Südwestfunks (SWF) und jetzigen
Südwestrundfunks (SWR). Die Geschicke des Freiburger Studios
bestimmte er fast zwei Jahrzehnte entscheidend mit: von 1984 bis 1996
als Programmleiter; seit 1996 als Studioleiter. Intendant Peter Voß
würdigte Schrag als "journalistischen Vollprofi", der dem
traditionsreichen Rundfunksendeort wichtige Impulse gegeben und ihn
stetig weiterentwickelt habe. "Freiburg ist ein Aushängeschild des
neu gegründeten Südwestrundfunks geworden - dies ist nicht zuletzt
der engagierten Arbeit von Roland Schrag zu danken"
    
    Nach dem Abitur studierte der geborene Stuttgarter in Heidelberg
Politische Wissenschaft bei Dolf Sternberger und Bernhard Vogel.
Seine ersten journalistischen Gehversuche machte er beim
"Heidelberger Tageblatt" und "Mannheimer Morgen". 1967 wechselte
Roland Schrag als Redakteur in die aktuelle Redaktion des SWF in
Baden-Baden und wurde bereits drei Jahre später ihr Leiter. In den
folgenden Jahren machte er sich mit herausragenden politischen
Sendungen wie "Tribüne der Zeit", "Brennpunkt" und "Funkreport" einen
Namen.
    
    1984 holte ihn der damalige SWF-Studioleiter Wolfgang Heidenreich
nach Freiburg. Als Programmchef und stellvertretender Studioleiter
war er maßgeblich am Ausbau des Freiburger Funkhauses zur
Landesredaktion des SWF für ganz Baden-Württemberg beteiligt. Eine
kritische und zugleich stets faire landespolitische Berichterstattung
war ein Markenzeichen des Hauses. Unter Schrags Ägide nahm auch die
Regionalisierung des Programms im Südwesten konkrete Formen an: So
wurde mit "Radio Breisgau" ein erstes Regionalfenster geschaffen, das
später Pate stand für die Regionalprogramme von S4 und SWR4
Baden-Württemberg.
        
    Roland Schrag prägte die nach wie vor überzeugende Struktur des
südbadischen Regionalprogramms mit einer unverwechselbaren Mischung
aus Information und Unterhaltung: Halbstündliche Regionalnachrichten,
zwei 30-minütige Informationsmagazine und zwei Unterhaltungsmagazine
am Vor- und am Nachmittag sowie, last not least, das tägliche
Wunschkonzert. Schrag war auch federführend beim Ausbau der
Fernsehregionalredaktion in Freiburg, die - einmalig für ein SWR
Studio - mit "Dreiland aktuell" eine wöchentliche Live-Sendung
verantwortet.
    
    Zum 1. Januar 2003 tritt Claus Schneggenburger (54) die Nachfolge
von Roland Schrag als Leiter des SWR Studios Freiburg an.
    
    Mehr Informationen zu Claus Schneggenburger sowie Fotos finden Sie
im Internet unter www.swr.de/presse/news/index.html
        
    Diesen Text finden Sie im Internet zum Herunterladen unter der
Adresse: www.swr.de/presse/news/index.html
    
    
ots Originaltext: SWR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Ariane Pfisterer, Tel.:
0711/929-1030 oder Regina Keller, Tel.: 0761/3808-103.
Fax  07221 929-2013
Internet: pressestelle@swr-online.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell