SWR - Südwestrundfunk

Weitere Auszeichnung für SWR2 Hörspiel von John Burnside Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Coldhaven"
Preisverleihung am 29. Mai in Köln

SÜDWESTRUNDFUNK
Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Coldhaven" - Erneute Auszeichnung für SWR2 Hörspiel von John Burnside.
Preisverleihung am 29. Mai in Köln.
Foto: Autor John Burnside.
© SWR/Olivier Roller, Divergence,StudioX, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im SWR-Zusammenhang bei Nennung: "Bild: SWR/Olivier Roller, Divergence,StudioX" (S2 ). SWR-Presse/Bildkommunikation, Tel. 07221/929-22453, Fax-22059, foto@swr.de. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7169 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/SWR - Südwestrundfunk/Olivier Roller"
SÜDWESTRUNDFUNK Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Coldhaven" - Erneute Auszeichnung für SWR2 Hörspiel von John Burnside. Preisverleihung am 29. Mai in Köln. Foto: Autor John Burnside. © SWR/Olivier Roller, Divergence,StudioX, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen,... mehr

Baden-Baden / Köln (ots) - Das SWR2 Hörspiel "Coldhaven" von John Burnside wird jetzt auch mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 2018 ausgezeichnet. Die Entscheidung traf eine Jury aus Fachkritikern und blinden Juroren. Im Mittelpunkt des Stücks steht der Tod zweier Jugendlicher in dem fiktiven Küstendorf Coldhaven, das von den Spuren der Globalisierung und der Märchen- und Sagenwelt Schottlands geprägt ist. In der Inszenierung von Klaus Buhlert sind u. a. Corinna Harfouch, Johannes Silberschneider, Astrid Meyerfeldt und Felix Goeser zu hören. "Coldhaven" wurde am 16. Februar 2017 in SWR2 gesendet und wurde bereits von der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste zum "Hörspiel des Jahres 2017" gewählt. Die Dramaturgie hatte Manfred Hess (SWR2). Die Komposition stammt von Klaus Buhlert. Der Preis wird am 29. Mai 2018 im Deutschlandfunk Köln verliehen.

"Sprachliche Präzision und akustische Lebendigkeit" Die Jury in ihrer Begründung: "'Coldhaven' von John Burnside fasziniert durch schwebende Ambiguität, sprachliche Präzision und akustische Lebendigkeit. Es ist gleichzeitig ein zupackendes Hörspiel über das Verschwinden zweier junger Menschen in einem fiktiven schottischen Dorf [...] und ein vielschichtiges, dichtes Sprachgewebe, das dem Urgefühl des Mediums Radio nahekommt: dem Gefühl von Unbestimmtheit, Ungewissheit und Unheimlichkeit. [...] Die Geschichte eines Mordes wird zur hautnah erlebten Parabel auf das Gerücht."

John Burnside

Der Brite John Burnside ist einer der renommiertesten Dichter und Romanciers der Gegenwart. Er erhielt u. a. den Corinne-Literaturpreis, den Petrarca- und den T. S. Eliot-Preis. Romane sind u. a. "Lügen über meinen Vater", "Helle Sommernächte", "Wie alle anderen". Für den SWR schreibt er seit 2012 Hörspiele.

Der Hörspielpreis der Kriegsblinden

Der Hörspielpreis der Kriegsblinden wird jährlich an ein Originalhörspiel eines deutschsprachigen Senders verliehen, das in herausragender Weise die Möglichkeiten der Kunstform realisiert und erweitert. Träger sind der Bund der Kriegsblinden e. V. sowie die Film- und Medienstiftung NRW.

Honorarfreie Pressefotos zum Herunterladen: www.ARD-Foto.de

Pressekontakt:

Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: