PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von SWR - Südwestrundfunk mehr verpassen.

22.03.2018 – 11:09

SWR - Südwestrundfunk

Zum 50. Mal: "lesenswert" mit Denis Scheck

Zum 50. Mal: "lesenswert" mit Denis Scheck
  • Bild-Infos
  • Download

Baden-Baden (ots)

Programmänderung: Die Sendung wird aus aktuellem Anlass am Donnerstag, 5. April 2018, 23:15 Uhr im SWR Fernsehen ausgestrahlt - nicht, wie zuvor angekündigt, am 22. März, 23:15 Uhr. Am 22. März zeigt das SWR Fernsehen ab 22 Uhr die Dokumentation "Mord in Freiburg".

Donnerstag, 5. April 2018, 23:15 Uhr im SWR Fernsehen / Studiogäste: Ina Hartwig und Sandra Richter

Was ist "lesenswert"? Literaturkritiker und Moderator Denis Scheck sucht donnerstagabends im SWR Fernsehen mit scharfem Auge und spitzer Zunge nach Antworten. Im Palais Biron in Baden-Baden empfängt er diesmal die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig und die Literaturwissenschaftlerin Sandra Richter. Der Anlass ist ein besonderer: Am 5. April 2018, 23:15 Uhr im SWR Fernsehen, ist Denis Schecks 50. Sendung des SWR Literaturmagazins "lesenswert" zu sehen.

Zum 50. Mal sucht Denis Scheck "Germany's Next Top Novel" "Kann es Schöneres geben, als anregende Lektüren für neugierige Leser zu finden und in einer der traditionsreichsten und zugleich innovativsten Literatursendungen im deutschen Fernsehen die Spreu vom Weizen der Literatur zu trennen?", so Denis Scheck 2014 vor der Aufzeichnung seiner ersten Sendung "lesenswert". Seither hat er viele Gespräche geführt: zum Beispiel mit Juli Zeh, Cornelia Funke, Martin Walser, Rafik Schami oder Frank Elstner. Vierteljährlich gibt es zudem den Schlagabtausch bei den Buchbesprechungen in "lesenswert quartett" mit Insa Wilke, Ijoma Mangold und jeweils einem Gast.

Studiogäste Ina Hartwig und Sandra Richter Am 5. April zu Gast bei "lesenswert": Die Frankfurter Kulturdezernentin Ina Hartwig hat aktuell eine "Biographie in Bruchstücken" über Ingeborg Bachmann veröffentlicht und verrät Denis Scheck, welche Beziehung zwischen Henry Kissinger und der großen Dichterin bestand. Die Literaturwissenschaftlerin Sandra Richter leitet ab Januar 2019 das Deutsche Literaturarchiv in Marbach. Gerade von ihr erschienen: "Eine Weltgeschichte der deutschsprachigen Literatur", eine monumentale Gesamtschau, mit Potenzial zum Standardwerk. Denis Scheck fragt: Welches sind die drei Bücher Ihres Lebens?

Moderator und Literaturkritiker Denis Scheck Denis Scheck wurde 1964 in Stuttgart geboren und lebt heute in Köln. Er studierte Germanistik, Zeitgeschichte und Politikwissenschaft in Tübingen, Düsseldorf und Dallas. Außerdem arbeitete er als literarischer Agent, Übersetzer und Herausgeber sowie als freier Kritiker. Zwanzig Jahre lang war er Literaturredakteur im Deutschlandfunk. Seit September 2016 moderiert er außerdem das SWR Kulturmagazin "Kunscht!".

Fotos über www.ARD-Foto.de. Der Film ist ab sofort online abrufbar unter www.swr.de/lesenswert

Pressekontakt: Grit Krüger, Telefon 07221 929 22285, grit.krueger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell