Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

Presseportal.de punktet mit neuem responsiven Design

Hamburg (ots) - Presseportal.de, eines der reichweitenstärksten Portale Deutschlands, punktet ab sofort mit ...

14.03.2018 – 13:21

SWR - Südwestrundfunk

Neue Reihe in SWR2: Meine erste Jazzplatte

Neue Reihe in SWR2: Meine erste Jazzplatte
  • Bild-Infos
  • Download

Baden-Baden (ots)

Ab Samstag, 17. März, 22:03 Uhr, in "SWR2 Jazztime" / Mit Christian Rentsch, Theo Bleckmann, Rolf Kühn, Richard Williams, Christian Lillinger u. v. m.

Wie findet man zu improvisierter Musik? "SWR2 Jazztime" hat nachgefragt und lässt ab 17. März 2018 um 22:03 Uhr Persönlichkeiten der Jazz-Szene, aber auch Schriftsteller und Philosophen, zu Wort kommen. In der ersten Folge erzählen u. a. der Sänger Theo Bleckmann, Arrangeur Mike Holober, Klarinettist Rolf Kühn, Posaunist Christian Muthspiel und Richard Williams, ehemaliger Leiter des Jazzfest Berlin, ihre ganz persönlichen Geschichten. Sie zeigen vor allem eins: Es gibt viele Wege zum Jazz. Autor der Reihe ist Michael Rüsenberg. Die Redaktion hat Günther Huesmann (SWR2).

Platte, die erste! Die erste Jazzplatte, oft schlägt sie ein "wie der Blitz", packt einen ein Leben lang, manchmal führt sie auch zu einer Berufsentscheidung. Sie kann aber auch auf vehemente Ablehnung stoßen, wie das Beispiel des Zürcher Jazzkritikers Christian Rentsch zeigt. Er arbeitete sich als Teenager an einem Stapel 45er-Singles ab, die Joachim-Ernst Berendt bei seinem Vater und Verleger hinterlassen hatte, um diesen zur Veröffentlichung des legendären "Jazzbuchs" zu bewegen. Der Vater lehnte ab, er wollte mit "Negermusik", wie es damals noch hieß, nichts zu tun haben. Was war es, das Rentsch junior schließlich "immer weniger schrecklich und immer schöner" fand?

1.000 Wege zum Jazz

Wie vielfältig die Wege zum Jazz sind, wird deutlich, wenn in der Auftaktsendung auch der Sänger Theo Bleckmann, Arrangeur Mike Holober, Klarinettist Rolf Kühn, Posaunist Christian Muthspiel und der ehemalige Leiter des Jazzfest Berlin, Richard Williams, von ihren ersten Jazz-Hörerlebnissen erzählen. Folge 2 am 26. Mai schnürt ein weiteres Bündel persönlicher Geschichten, u. a. des Berliner Philosophen Georg Bertram, des französischen Pianisten und Keyboarders Benoît Delbecq, des britischen Pianisten Kit Downes und des Schlagzeugers Christian Lillinger, der 2017 den SWR Jazzpreis gewann.

Ausstrahlung in "SWR2 Jazztime" Meine erste Jazzplatte - Wie ich zur improvisierten Musik fand Folge 1: Samstag, 17. März 2018, 22:03-23:00 Uhr Folge 2: Samstag, 26. Mai 2018, 22:03-23:00 Uhr

Pressefotos zum Herunterladen: www.ARD-foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Tel. 07221 929 23854, oliver.kopitzke@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von SWR - Südwestrundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung