SWR - Südwestrundfunk

Waffen im Straßenverkehr - Immer mehr Autofahrer rasten aus
Dieses und weitere Themen in "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am 1.3.2018, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Auf der A1 im Kreis Trier-Saarburg wirft ein Autofahrer einen Hammer aus dem Fenster und trifft fast einen anderen Verkehrsteilnehmer. Mittlerweile gehen die Aggressionen weit über Drängeln, Hupen und Schimpfen hinaus und nehmen gefährliche Formen an. Schreckschusspistolen, Knüppel, Metallrohre und Pfefferspray sind schon zum Einsatz ...

Mainz (ots) - Auf der A1 im Kreis Trier-Saarburg wirft ein Autofahrer einen Hammer aus dem Fenster und trifft fast einen anderen Verkehrsteilnehmer. Mittlerweile gehen die Aggressionen weit über Drängeln, Hupen und Schimpfen hinaus und nehmen gefährliche Formen an. Schreckschusspistolen, Knüppel, Metallrohre und Pfefferspray sind schon zum Einsatz gekommen. Was macht Menschen derart aggressiv? Wissenschaftler forschen derzeit an einer Technik, die frühzeitig an der Mimik des Fahrers erkennt, wenn dieser aggressiv wird. Ein Assistenzsystem soll ihn dann warnen, ähnlich wie ein Sensor der Müdigkeit erkennt. Spannenden Forschungsergebnisse und ein Selbstversuch im "Straßenkampf": "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am 1.3., 20:15 Uhr im SWR Fernsehen.

   Weitere Themen der Sendung: 
- Ein Jahr nach dem Verkauf des Flughafens Hahn 
- Viel versprochen, wenig gehalten? 
- Bürokratie-Wahn: Legt sich unser Land lahm? 
- Ärger bei öffentlichen Aufträgen: Hohe Hürden - wenig Kontrolle? 
- Julia Klöckners Weg an die Spree - Was wird aus der CDU im Land? 

Moderation: Britta Krane

"Zur Sache Rheinland-Pfalz!" Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden.

Informationen auf www.zur-sache-rp.de

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz.de zu sehen.

Pressefotos auf www.ARD-foto.de

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, SWR Pressestelle, Tel.: 06131 / 929-32755,
sibylle.schreckenberger@swr.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: