SWR - Südwestrundfunk

Wenn Angehörige zu Pflegenden werden: "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" am Do., 30.11., 20:15 Uhr im SWR Fernsehen

Das Politikmagazin des SWR Fernsehens mit Daniela Schick Weitere Informationen unter https://www.presseportal.de/nr/7169

Mainz (ots) - Daniela Schick moderiert das landespolitische Magazin des Südwestrundfunks (SWR) mit folgenden geplanten Themen:

Familien am Limit - Wenn Angehörige plötzlich zu Pflegenden werden

Ein Schlaganfall, ein Autounfall und manchmal sogar ein Sturz im Haushalt - und von jetzt auf gleich ist alles anders. Körperlich und psychisch ist die Pflege von Angehörigen ein Ausnahmezustand, der das eigene Leben komplett umkrempelt. Studien zeigen, dass ein Drittel der Pflegenden dabei selbst krank werden. "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" macht den Test: Was kann man schaffen? Und: Wie gehen pflegende Angehörige mit der belastenden Situation um?

Brauchen wir mehr Bürgerbeteiligung?

   "Steuerverschwendung nicht mit uns" - Wenn Bürger Politikern auf 
die Finger schauen und "Bürgerentscheide - Bürokratische Monster oder
Speerspitze der Demokratie?" mit Beispielen aus Worms (Haus am Dom), 
Saulheim (Spielplatz) und Mainz (Bibelturm).  
Im Zur Sache-Pin kurz erklärt: Was ist ein Bürgerentscheid?  
Zu Gast im Studio: Markus Linden, Politikwissenschaftler Universität 
Trier 

Bauschutt an Windrädern - Abfallentsorgung zu Lasten der Umwelt?

Bewohner des Rhein-Hunsrück-Kreises haben Bauschutt und Abfälle auf Baustellen von Windkrafträdern gefunden. Möglicherweise wird der Schutt hier sogar als Teil des Fundaments verwendet. Ist das zulässig? Wie gefährlich ist das für die Umwelt?

Schwarze Avancen - Lassen sich die Roten nochmal bitten?

Lässt sich die SPD doch nochmal auf eine ungeliebte "Heirat" mit der CDU ein oder bleibt es am Ende doch bei der strikten Ablehnung der Großen Koalition? Welche Forderungen stellt die SPD als Bedingung für eine erneute Groko? Bundespräsident Frank Walter Steinmeier (SPD), hat für Donnerstag erneut zu Gesprächen eingeladen. In diesen schwierigen Zeiten treten zwei rheinland-pfälzische Frauen immer mehr in den Fokus: Malu Dreyer (SPD) und Julia Klöckner (CDU). Während Malu Dreyer mit der Groko hadert und keine Mehrheit in der Partei sieht, mahnt Julia Klöckner (CDU) die SPD zur Verantwortung. Welchen Einfluss haben die beiden in Berlin und wie kann die politische Krise gelöst werden?

Was wurde aus dem "Terrorkind" von Ludwigshafen?

Vor einem Jahr soll ein Junge auf dem Ludwigshafener Weihnachtsmarkt einen Sprengsatz platziert haben. Der damals 12-Jährige war deutschlandweit der erste Fall eines Kindes unter Terrorverdacht. Was passiert mit solchen Kindern, die juristisch gesehen noch nicht strafmündig sind? Ein Jahr nach dem Vorfall gibt es weder auf Landes- noch auf Bundesebene Lösungen für solche Fälle. "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" zieht Bilanz.

"Zur Sache Rheinland-Pfalz!"

Das SWR-Politikmagazin "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" berichtet über die Themen, die das Land bewegen. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme, Studiointerviews und Satirebeiträge lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In "Zur Sache Schätzchen" liefern sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Julia Klöckner als computeranimierte Comic-Figuren eine augenzwinkernde Auseinandersetzung um aktuelle Themen.

Zitate mit Quellenangabe "Zur Sache Rheinland-Pfalz!" frei.

Informationen auf www.zur-sache-rp.de

Mediathek: Nach der Ausstrahlung sind die Sendung und deren einzelne Beiträge auf www.SWRmediathek.de und www.SWR.de/zur-sache-rheinland-pfalz zu sehen.

Pressefotos auf www.ARD-foto.de

Pressekontakt:

Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755,
Sibylle.schreckenberger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: