SWR - Südwestrundfunk

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Samstag, 04.11.17 (Woche 45) bis Donnerstag, 30.11.17 (Woche 48)

Baden-Baden (ots) - Samstag, 04. November 2017 (Woche 45)/30.10.2017

Nachgelieferten Untertitel für RP beachten!

18.05 RP: Die SWR-Reportage

Pfannenonkel auf Rädern - Das rollende Kaufhaus des Josef Bayer Folge 0/23

Sonntag, 19. November 2017 (Woche 47)/30.10.2017

14.45 Bach! Auch Du kannst singen

Zwei Religionen, ein Lied Folge 1/4

Ein Chor aus Christen und Muslimen - Chorcoach Patrick Bach stellt sich in Stuttgart einer großen Herausforderung! Ob sein Vorhaben angesichts von Terrormeldungen, Rechtsruck und gegenseitiger Vorurteile gelingen kann?

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist auf einem Tiefpunkt, täglich erscheinen neue Meldungen über den weltweiten Terror und religiös motivierte Gewalttaten. Der charismatische Chorleiter Patrick Bach will es wissen und verfolgt ein ehrgeiziges Ziel: Mit Musik will er ein Zeichen für Respekt und Toleranz setzen. In nur fünf Tagen bildet er einen Chor aus Deutschen und Türken, Christen und Muslimen und tritt mit ihm in der Stuttgarter Innenstadt auf. Aber die Suche nach Sängern gestaltet sich schwierig: Die Moscheen sind von Patricks Idee nicht begeistert und auch die Christen haben Vorurteile und Berührungsängste. Die verbindende Kraft der Musik wird auf eine schwere Probe gestellt. Können sowohl die gläubigen Christen als auch die Muslime ihre gegenseitigen Vorbehalte überwinden und gemeinsam singen? Am Ende gelingt das Experiment: Christen und Muslime singen Seite an Seite. Patrick Bach lernt diese Menschen, ihre Geschichten und Schicksale kennen und präsentiert einen multikulturellen Song, der die Herzen berührt! "Bach! Auch du kannst singen" ist eine Produktion von kurhaus production im Auftrag des SWR.

Freitag, 24. November 2017 (Woche 47)/30.10.2017

22.00 Nachtcafé

Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher Abschied vom Auto - Ende einer Liebesbeziehung?

Das Auto ist des Deutschen liebstes Fortbewegungsmittel. Aber es ist noch viel mehr als das: treuer Begleiter, Familienmitglied, Statussymbol, Objekt der Begierde. Ganze Generationen fieberten auf den 18. Geburtstag hin, auf den Führerschein und das eigene Auto. Der Inbegriff von Unabhängigkeit und Freiheit. Aktuell sind mehr als 45 Millionen PKW in Deutschland zugelassen. Autos, die die Menschen zur Arbeit fahren, die ihre Kinder zum Sportverein bringen und die Wocheneinkäufe transportieren. Autos, mit denen man einen aufregenden Wochenendtrip gestaltet oder auch Langstrecken in den Urlaub bestreitet. Aber auch Autos, die Straßen verstopfen, Staus und Unfälle verursachen, ebenso Verkehrslärm und Luftverschmutzung. Das Umweltbundesamt meldet bedenkliche Feinstaubwerte für weite Teile der Republik. In Stuttgart wurde sogar eine Stickoxidbelastung gemessen, die den Grenzwert um mehr als das Doppelte überschritt. Eine Gefahr für die Gesundheit. Doch es gibt Alternativen: Umweltfreundliche Elektroautos sind inzwischen markttauglich und werden ständig weiterentwickelt. Carsharing-Modelle werden immer zahlreicher. Neben dem Fahrrad bringen auch die öffentlichen Verkehrsmittel die Menschen ans Ziel. Ist das eigene Auto heute also überhaupt noch notwendig? Hat diese Liebesbeziehung eine Zukunft oder steht sie vor dem Aus? Und wie wird sich der Mensch in Zukunft fortbewegen?

Donnerstag, 30. November 2017 (Woche 48)/30.10.2017

Erstsendedatum bitte streichen!

14.15 Eisenbahn-Romantik

Schätze aus Amateurarchiven Nr. 22 Folge 409

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285, grit.krueger@SWR.de

Original-Content von: SWR - Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Südwestrundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: